Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Volk im Reagenzglas richtig auswintern."

fink2: Volk im Reagenzglas richtig auswintern. (1. Februar 2015, 18:50)

Inspriert von Diffeomorphismus Warnung das sich beim erwärmen eines Reagenzglases,
die Luftblase darin ausbreiten kann und es zu einer Überschwemmung kommen kann,
frage ich mich wie ihr das macht?

Ich habe es heute ausprobiert, ein Reagenzglas mit Wassertank ein paar Stunden in den Kühlschrank und anschließend bei Zimmertemperatur erwärmen, schnell mal begann das Wasser heraus zu rinnen.

Mein Versuchsaufbau war wie immer ein bisschen übertrieben. Fast das ganze Reagenzglas habe ich genutzt, halb mit Wasser, halb mit Luft. Aber trotzdem könnte das zumindest unangenehm für ein Volk werden.

Ich muss sagen bis jetzt habe ich mir darüber noch nicht groß Gedanken gemacht,
für meine Lasius niger ging es letzten Frühling direkt vom Kühlschrank auf den Balkon,
alles ging gut, niemand wurde nass.

Aber meine Fragen, habt ihr schon andere Erfahrungen gemacht?
Was macht ihr um dem vorzubeugen?

Danke, fink2

Colophonius: Re: Volk im Reagenzglas richtig auswintern. (1. Februar 2015, 19:17)

Hey,

ich habe meine Plagiolepis gestern ausgewintern. Von 3°C draußen nach 23°C drinnen. Der Tank war daraufhin fast leer und die Ameisen schwammen in einer kleinen Pfütze, die ich aber mit Küchenpapier rausgesaugt habe. Obs mit der Temperatur zusammenhängt, kann ich nicht sagen, werde es aber die Tage mal testen.

trailandstreet: Re: Volk im Reagenzglas richtig auswintern. (1. Februar 2015, 20:53)

Ich hab momentan eine meiner Temnothorax Kolonien aus der winterbox raus und etwas trockener gestellt. Die hatte ein kleines Kondenswasserproblem und das obwohl sie nur eine RG Tränke haben und in einer Eichel wohnen. Ich glaube, dort ist auch durch Temperaturschwankungen bedingt mehr Wasser ausgetreten, als ihnen lieb war.

Insektenjack: Re: Volk im Reagenzglas richtig auswintern. (1. Februar 2015, 22:22)

Auch wenn ich nicht viel Erfahrungen im Überwintern von Ameisen habe, achte ich immer darauf, dass Reagenzgläser leicht schräg stehen. Nun könnte es so sein, dass die befindlichen Luftblasen dann kein Wasser durch die Watte drücken.

Hat auf jeden fall Potential für einen Versuch.