Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Lasius niger tötet Diacamma rugosum ?"

GhostLegen: Lasius niger tötet Diacamma rugosum ? (11. März 2017, 16:14)

Guten Tag!
Ich habe eine wichtige Frage bei der Arena für meine Diacamma rugosum habe ich ein paar Sachen von draußen genommen und ich fand ein oder zwei Lasius niger Arbeiterinnen in der Arena.
Als ich heute in eine Ecke schaute sah ich eine tote Diacamma-Arbeiterin :( unter der war eine L. niger Arbeiterin :irre: Und ich habe Angst das die was mit dem Tod zu tun haben.
Die Diacamma Kolonie hat nur acht Arbeiterinnen :(

Harry4ANT: Re: Lasius Niger tötet Diacamma Rugosum ? (11. März 2017, 16:34)

Also zum Kampf kommt es wohl sicherlich wenn die beiden Arten aufeinander treffen.

Wobei ich jetzt vermuten würde das eine Rugosum mal eben 5 Stück L. niger platt macht :-D


Also wenn du nicht eine halbe Kolonie eingeschleppt hast ...


Ich würde halt alles nochmal gründlich absuchen .

GhostLegen: Re: Lasius niger tötet Diacamma rugosum ? (11. März 2017, 18:00)

Ok ich habe mich schon gewundert.. bisher sah ich immer nur 1-2. Ich werde nochmal alles durchsuchen.
Weißt du woran sie dann gestorben ist?
Und ich habe ein Problem: Von den Schokoschaben und Mehlwürmer die Reste lassen die im Nest liegen, dadurch kann es ja schimmeln. Aber vermeiden lässt sich das nicht oder?

Harry4ANT: Re: Lasius niger tötet Diacamma rugosum ? (11. März 2017, 18:17)

Woran die eine gestorben ist lässt sich wohl nur spekulieren :/

Ist es bei 8 Ameisen noch ein RG Nest oder schon was anders wie Ytong oder Erdnest ? Vielleicht auch noch deutlich zu groß für die kleine Kolonie. Dann neigen diese dazu manche Kammern zu vermüllen.
Wenns das RG ist

Prinzipiell ist ein bisschen Schimmel noch nicht schlimm und macht den Ameisen nichts aus aber wenn es sich halt immer weiter ausbreitet und wuchert kannst du nicht viel machen außer ein neues feuchtes und abgedunkeltes Nest anbieten und das alte austrocknen lassen und Abdeckung entfernen und hoffen das sie umziehen.

Nicht unnötig viel befeuchten und nur soviel Futter geben was sie auch in kurzer Zeit fressen. Bei 8 Mädelz und etwas Brut ist da noch nicht viel Bedarf.

Erne: Re: Lasius niger tötet Diacamma rugosum ? (11. März 2017, 21:01)

Lasius niger können aggressiv agieren, allerdings muss es dafür um etwas gehen.
Futter, Nestverteidigung, um Beispiele auf zu zählen.
Ansonsten gehen auch diese Ameisen Konfrontationen aus dem Weg.
Einige wenige Lasius niger, noch dazu von ihren Volk getrennt, greifen wenn sie ausweichen können, keine größeren Ameisen an.
Für mich wurden 2 tote Ameisen entsorgt, mehr nicht.

Grüße Wolfgang

GhostLegen: Re: Lasius niger tötet Diacamma rugosum ? (12. März 2017, 11:02)

Ok also ich habe ihnen ein Gips-Nest angeboten in dieses sind die nach ca. 1 Stunde umgezogen. Daher das die Luftfeuchtigkeit noch hoch ist habe ich auch am Deckel der Arena eine kleinen 5v Lüfter angebracht. Den Chitinpanzer der Mehlwürmer bringen sie raus aber die Reste der Schokoschaben nicht :( in manchen Kammern ist das Kondenswasser weg und in manchen ist es noch da. Befeuchtet habe ich noch keinmal. Der Lüfter läuft 1 Stunde an, 2 Stunden aus. Soll ich den auf Dauerbetrieb stellen? :andiewand: Oder soll ich ihnen das Reagenzglas wieder anbieten, also abdunkeln und beim Nest die Abdeckung abmachen?

Yggdrasil16: Re: Lasius niger tötet Diacamma rugosum ? (12. März 2017, 13:09)

Ich habe eine wichtige Frage bei der Arena für meine Diacamma rugosum habe ich ein paar Sachen von draußen genommen[...]

Gründlich durchsuchen! :P
Im Zweifelsfall abkochen, so mache ich das mit Sachen von draußen.Schätze eintüten und einfrieren könnte auch funktionieren.Es können schließlich neben Ameisen auch Parasiten und Baktierien, die deine Ameisen gefährden, in die Anlage eingeschleppt werden.