Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "[HILFE] Camponotus ligniperdus Königin ohne Larven"

doktorameise: [HILFE] Camponotus ligniperdus Königin ohne Larven (27. März 2017, 22:40)

Guten Abend,

ich habe seit einigen Monaten eine Camponotus ligniperdus Königin und sie hat weder Larven noch scheinbar die Kraft weitere hervorzubringen. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand 2 oder 3 Arbeiterinnen geben könnte oder auch Larven, egal Hauptsache sie schafft es, (nicht unentgeltlich) und ich würde sie auch abholen, damit beim Transport nichts schief geht. Ich kann dem armen Tier leider nicht helfen.

Oder habt ihr noch Ideen, was ich machen könnte?


Liebe Grüße

Serafine: Re: [HILFE] Camponotus ligniperdus Königin ohne Larven (27. März 2017, 22:59)

Hast du mal versucht ihr nen Tropfen Zuckerwasser und ne Fruchtfliege anzubieten?
Was macht sie denn mit ihren Eiern? Wenn die einfach nur wild rumliegen und nicht beachtet werden kann es auch durchaus sein dass sie garnicht befruchtet ist.

Fremde Arbeiterinnen zugeben funktioniert bei der Art nicht, die würden die fremde Königin umbringen. Larven eher auch nicht, höchstens Puppen, da ist aber auch Glückssache ob die akzeptiert werden.

doktorameise: Re: [HILFE] Camponotus ligniperdus Königin ohne Larven (27. März 2017, 23:06)

Hast du mal versucht ihr nen Tropfen Zuckerwasser und ne Fruchtfliege anzubieten?

Was macht sie denn mit ihren Eiern? Wenn die einfach nur wild rumliegen und nicht beachtet werden kann es auch durchaus sein dass sie garnicht befruchtet ist.

Fremde Arbeiterinnen zugeben funktioniert bei der Art nicht, die würden die Königin umbringen. Larven eher auch nicht, höchstens Puppen, da ist aber auch Glückssache ob die akzeptiert werden.
ich habe bereits honig und honigwasser angeboten, aber das hat sie lediglich einmal angerührt. Eine fruchtfliege bislang nicht, ich hatte einmal testweise einen getrockneten mehlwurm und eine seidenraupenpuppe (von unserem zwerghamster) zerrieben und mit ins honigwasser gegeben, doch sie hat es nicht angerührt. Eine fruchtfliege werde ich morgen mal "besorgen". Ich sehe einfach keine Eier. Sie bleibt auch einfach im RG (obwohl sie im Aquarium herumlaufen könnte) haben extra ein kleines Aquarium gekauft und bereits alles soweit vorbereitet mit einem Gipsnest usw aber sie kommt nicht heraus.

Harry4ANT: Re: [HILFE] Camponotus ligniperdus Königin ohne Larven (27. März 2017, 23:51)

Die Winterruhe ist jetzt gerade so vorbei - vielleicht braucht sie einfach nur noch etwas Zeit & Ruhe.

Das sie im RG bleibt ist normal und richtig. Dunkel es ab und warte nochmal 2 Wochen und schau ob sie Eier gelegt hat.

Arbeiterinnen würde ich nicht beigeben - die werden deine Gyne wie schon geschrieben wahrscheinlich töten.
Wenn dann Puppen, aber ich würde noch etwas warten.

doktorameise: Re: [HILFE] Camponotus ligniperdus Königin ohne Larven (28. März 2017, 07:22)

Sie hatte wohl Eier als sie zu mir gekommen ist und irgendwann waren sie nicht mehr da. Habe sie seit Dezember und habe extra mit roter Folie sowohl RG als auch das Gipsnest verkleidet, das RG ist an einer Seite aber offen.

Unkerich: Re: [HILFE] Camponotus ligniperdus Königin ohne Larven (28. März 2017, 08:13)

Hi,
Ich würde das Reagenzglas an deiner Stelle komplett verschließen, und sie in eine ruhige dunkle Ecke legen und dann frühestens wieder in zwei Wochen nach ihr schauen...
Je mehr Ruhe sie hat, desto wahrscheinlicher ist eine erfolgreiche Gründung.
Viel Erfolg!

doktorameise: Re: [HILFE] Camponotus ligniperdus Königin ohne Larven (28. März 2017, 17:29)

Sie steht bei uns im Wohnzimmer und da sind wir am Tag ungefähr nur 10min - ohne Fernseher oder dergleichen, trotzdem dunkel irgendwo hin stellen oder genügt dies wohl?

doktorameise: Re: [HILFE] Camponotus ligniperdus Königin ohne Larven (28. März 2017, 17:30)

Aber ich werde das RG auf jeden Fall dann noch einmal komplett verschließen das ist eine gute Idee!

Gewittersturm: Re: [HILFE] Camponotus ligniperdus Königin ohne Larven (2. April 2017, 09:37)

Ich habe meine ligniperdus Gyne in einem RG, dicht verschlossen, in einer Schuhschachtel. Nach 4 Wochen hat sie endlich Eier gelegt, ich schaue aber auch nur maximal 10 Sekunden einmal pro Woche nach. Die absolute Ruhe und Dunkelheit tut ihr gut. Da meine Gyne schon durch die Winterruhe ist und die erste Brut von ihr gegessen wurde richte ich mir vorher ein kleines Stück Alufolie her und biete Invertzuckersirup und etwas Protein (aktuell Osterei^^) an.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk