Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
 [1]   [2]   [3] 

Click to view full story of "Erste Fragen bzgl. Formikarium & Fang einer Jungkönigin"

Rothschildianum: Erste Fragen bzgl. Formikarium & Fang einer Jungkönigin (9. Juli 2017, 22:51)

Hallo zusammen,
Wie schon in meinem Beitrag im Vorstellungsthread erwähnt wurde, habe ich vor,mir relativ bald mein erstes Formikarium vom AntStore zu bestellen. Ich würde die Arena wohl mit Sand / Lehm befüllen und versuchen mit Mauerpfeffer und normalem Gras zu bepflanzen. Die Art die ich im Visier habe ist Lasius niger, dürfte wohl für mich als Anfänger relativ gut geeignet sein,oder? Ich würde mir eigentlich selbst eine Jungkönigin fangen wollen- ist das jetzt noch möglich oder muss ich mir eine bestellen/kaufen?
Ein Reagenzglas ,Watte und Wasser hätte ich Zuhause,mehr ist für den Anfang nicht nötig,oder?:)
Seht ihr noch irgendwo Probleme oder gibt es etwas erwähnenswertes und Sachen ,die noch zu beachten sind?
Ich weiß natürlich ,das es zu allem schon sehr viel Informationen und Threads gibt,aber für mich als Einsteiger ist es noch etwas schwierig mit allem klar zu kommen und sich ein Bild zu machen.

Chris Quinn: Re: Erste Fragen bzgl. Formicarium & Fang einer Jungkönigin (10. Juli 2017, 07:55)

Meine Anfänger Tips:
Im Wissensteil solltest Du kompetente Antwort auf viele Deiner Fragen finden.

Hallo zusammen,
Wie schon in meinem Beitrag im Vorstellungsthread erwähnt wurde, habe ich vor,mir relativ bald mein erstes Formicarium vom AntStore zu bestellen. Ich würde die Arena wohl mit Sand / Lehm befüllen und versuchen mit Mauerpfeffer und normalem Gras zu bepflanzen. Die Art die ich im Visier habe ist Lasius niger, dürfte wohl für mich als Anfänger relativ gut geeignet sein,oder?
Ja, Lasius niger gilt als für Anfänger gut geeignet.


Ich würde mir eigentlich selbst eine Jungkönigin fangen wollen- ist das jetzt noch möglich oder muss ich mir eine bestellen/kaufen?
Ein Reagenzglas ,Watte und Wasser hätte ich Zuhause,mehr ist für den Anfang nicht nötig,oder?:)

Du müßtest schon großes Pech haben, wenn es Dir nicht gelingen sollte eine Lasius niger Königin zu finden - jetzt haben sie gerade Schwarmflug. Man muß auch nicht unbedingt nach ihnen suchen, denn wenn sie in Deiner Gegend schwärmen, werden sie überalll sein. Im Forum findest Du zur Zeit massenhaft Beiträge von Nutzern, die welche gefunden haben.

Viel mehr als ein Reagenzglas, Watte und Wasser braucht es tatsächlich nicht, nur noch viel Ruhe für die Königin. Da die Art claustral gründet, benötigt die Königin auch keine Nahrung bis die ersten Arbeiterinnen geschlüpft sind. Bedenke auch, daß die Jungkolonie einen kühlen Platz im Winter benötigt. Das Reagenzglas wird auf jeden Fall für mindestens das erste Jahr als Nest ausreichend sein.


Seht ihr noch irgendwo Probleme oder gibt es etwas erwähnenswertes und Sachen ,die noch zu beachten sind?
Ich weiß natürlich ,das es zu allem schon sehr viel Informationen und Threads gibt,aber für mich als Einsteiger ist es noch etwas schwierig mit allem klar zu kommen und sich ein Bild zu machen.

Erfahreneren Ameisenhaltern wird sicher noch etwas einfallen.

trailandstreet: Re: Erste Fragen bzgl. Formicarium & Fang einer Jungkönigin (10. Juli 2017, 09:03)

Wenn Du die Gyne selbst fangen und gründen lassen möchtest, kannst Du Dir ruhig Zeit lassen mit der Bestellung.
Die ersten zwei Jahre, wenn man das Gründungsjahr mit einreichnet, kann man sie locker in einer kleinen Box halten. Ausbruchsicher sollte sie halt einigermaßen sein.
Als Nest reicht dann immer noch das RG, sofern es noch feucht ist, also Wasser enthält. Mit einer kleinen zusätzlichen Tränke kann man der vorzeitigen Leerung des Tanks etwas entgegenwirken. Die kann man bei so kleinen Völkern auch gut aus einem weiteren RG basteln.
Was dann noch die Überwinterung angeht, ist das mit einem RG-Nest auch einfacher.

Kalinova: Re: Erste Fragen bzgl. Formicarium & Fang einer Jungkönigin (10. Juli 2017, 13:52)

Wenn du oben auf "Schwarmflug" klickst und Lasius niger heraussuchst wird angezeigt das diese teilweise bis in den September hinein schwärmen können (immer abhängig von der Wetterlage!), das aktuell recht schwüle warme Wetter begünstigt die potentiellen Schwarmflüge und du hast vermutlich noch bis ca ende August reale Chancen eine Königin zu finden.
Hierbei wichtig/hilfreich:
-besonders gut zu erkennen sind sie auf Gepflasterten Gehwegen/Parkplätzen/Straßen
-Sammelbehälter immer dabeihaben auch wenn du nur kurz raus gehst
-sie sollte die Flügel bereits abgeworfen haben
-keine Arbeiter mit einsammeln!

Hast du eine Königin gefunden, mache ein möglichst gutes Foto und stelle es hier ins Forum zum Bestimmen bzw bestätigen der Art.
Falls noch nicht geschehen gibt die Königin in das RG-Nest und verschieße dieses mit Watte, so das Luft durchkommt aber die Ameise nicht hinaus kann.
Solltest du großes Pech haben und keine Königin finden kannst du ja immer noch eine bestellen.

Eine Arena (Auslaufgebiet) benötigst du erst wenn die ersten Arbeiter schlüpfen, dies kann 1-2 Monate Dauern. Du kannst die Arena mit Erde und Bepflanzung ausstatten, jedoch werden sich die Ameisen über kurz oder Lang dann in diese Erdschicht oder den Wurzelbereich einer Pflanze einnisten. Daher raten wir meist eher davon ab echte Pflanzen in eine Arena zu geben, ein weiterer Grund sind Insektenschutzmittel welche oft eingesetzt werden. Eine dünne Schicht (~0,5-1cm) aus Sand/Lehm ist gut, wenn Lehmpulver verwendet wird sollte das Gemisch nach dem einbringen in die Arena befeuchtet werden (so bildet sich ein Fester Untergrund und die Staubpartikel können den Ameisen nicht mehr schaden). Danach muss es nicht mehr befeuchtet werden.

Als Erstfutter kann ich besonders die kleinen flugunfähigen Drosophila (Fruchtfliegen) empfehlen die es in Zooläden zu kaufen gibt empfehlen. Darum kannst du dich kümmern wenn die Puppen anfangen etwas dunkler zu werden und bald die ersten Arbeiterinnen schlüpfen. Überschuss kann eingefroren werden und eine dieser Dosen (~2-4€) reicht für mindestens das erste Jahr locker aus. Zucker und/oder Honig hat man eh immer im Haus.

Wichtig bei Lasius ist aber auch ein Ausbruchsschutz, da diese sehr gut auf glatten Flächen laufen können und das auch Kopfüber.

Ich wünsche dir viel Erfolg
Gruß Kalinova

Rothschildianum: Re: Erste Fragen bzgl. Formicarium & Fang einer Jungkönigin (26. Juli 2017, 21:45)

Hallo zusammen,
Danke für eure Antworten!
Ich habe jetzt einfach 'mal ein großes Komplett-Set von Myants bestellt,zusammen mit Camponotus ligniperdus . Rene Hiersigk ,der Inhaber von Myants, hat mir auf meine Nachfrage hin ein paar Arten genannt,darunter auch C. ligniperdus,die mir in sehr vielen Punkten besser zusagten,vorallem sie wohl auch nicht so ausbruchslustig sind wie Lasius.
D.h. wenn ich die Königin und die ersten Arbeiterinnen bekomme,soll/muss ich mind. ein Jahr warten,bis sie in das Formicarium einziehen können?
Lg u schönen Abend!

Sir Joe: Re: Erste Fragen bzgl. Formicarium & Fang einer Jungkönigin (26. Juli 2017, 22:08)

Nein du musst nicht so lange warten aber eine kleine Aufzuchtsbox hätte für den Anfang, locker über ein Jahr gereicht.

Ich hoffe du hast mehr Glück mit deinen Camponotus ligniperdus als so manch ein anderer Halter der diese Art dort bestellt hat.
Wie groß soll die Kolonie denn sein?

Kalinova: Re: Erste Fragen bzgl. Formicarium & Fang einer Jungkönigin (26. Juli 2017, 22:18)

Ein Auslaufgebiet benötigt die Jungkolonie schon um dort Nahrung (Zuckerwasser/Honig und Insektenfutter) zu suchen, auch eine Tränke sollte vorhanden sein.

Ob du nun für den Anfang eine Haltung in einer ansonsten undekorierten Arena (für den besseren Überblick) oder eine bereits dekorierte nimmst ist dir überlassen. Wenn du dir unsicher bist kannst du auch vor dem Einzug der Ameisen ein Bild davon machen und wir sagen obs soweit passend aussieht.

Ich drücke dir die Daumen für den Start in die Ameisenhaltung.

Gruß Kalinova

Rothschildianum: Re: Erste Fragen bzgl. Formicarium & Fang einer Jungkönigin (27. Juli 2017, 07:30)

DDanke euch beiden! Wird gemacht Kalinova.

Rothschildianum: Re: Erste Fragen bzgl. Formicarium & Fang einer Jungkönigin (27. Juli 2017, 22:04)

Ich freue mich sehr, dass ihr mir alle schon so geholfen & so viele Fragen beantwortet habt.
Allerdings kommen, wie eigentlich bei jedem neuen Hobby, immer noch viel neue Fragen auf.
Ich bin einfach mal so frech und stelle hier noch ein paar Fragen, weil ich dazu irgendwie nie speziell für mich hilfreiche Infos finde.
Punkt Nr.1 : Nachdem ich das Set bekommen habe, es dekoriert habe, euch hier Bilder gezeigt habe und ihr bestätigen könnt, das alles soweit ok is. Was mache ich dann genau?
Die Königin kommt mit ca. 5 Arbeiterinnen, wenn ich mich recht erinnere.
Muss die Truppe dann noch im RG bleiben, oder nicht?
Wenn nein, wie biete ich der kleinen Kolonie ihr neues "Zuhause" an ?
Am besten einfach das RG aufmachen und ins Formikarium legen, oder?
Danke für eure tolle Hilfe nochmal!

Harry4ANT: Re: Erste Fragen bzgl. Formicarium & Fang einer Jungkönigin (27. Juli 2017, 22:19)

Absolut richtig.

Wenn die Kolonie ankommt pack sie aus, lege sie in deine Arena. Möglichst stabil z.B. etwas in den Bodengrund versenken und mit einer abnehmbaren Haube abdunkeln. RG noch kurz zu lassen.

Dann kannst du eine Tränke mit Wasser, 1-2 Mini Tropfen Honig (oder Zuckerwasser, Ahornsirup,...) und 1-2 kleine Insekten in der Arena platzieren.
Auch etwas Baumaterial für die Kleinen, damit sie z.B. Ihren Eingang vom RG Nest etwas verkleinern können, wäre kein Fehler.

Zum Schluss das RG vorsichtig öffnen.

Die ersten Wochen werden sie wohl noch im RG Nest bleiben, geschickt wäre es auch sie im RG noch in die erste Winterruhe zu schicken und dann in der kommenden Saison voll durchzustarten ;)


 [1]   [2]   [3]