Ameisenforum.de (F)  >> Einsteiger Fragen und Informationen (F)  >> Einsteigerfragen (F)
Click to view full story of "Kann man Ameisen (Messor) ohne Lebendnahrung ernähren?"

JuJoMeTh: Kann man Ameisen (Messor) ohne Lebendnahrung ernähren? (2. September 2018, 00:05)

Guten Abend,
habe vor mir eine Messor Structor Kolonie zuzulegen. Und meine Frage wäre, ob ich diese (da es mir nicht möglich ist, zuhause Fliegen oder ähnliches zu züchten), auch ohne irgendwelche Insekten oder so zu ernähren. Ich würde dann also nur Körner, Zucker/Honigwasser, gekochtes Ei, Schinken & ähnliches verfüttern. Reicht den Ameisen das?
Danke schonmal für die Hilfe!

Roteameise: Re: Kann man Ameisen (Messor) ohne Lebendnahrung ernähren? (2. September 2018, 01:07)

Hey,
Also erstens sollte man grade Messor Arten nur Totes Futter geben. Vielleicht meinst du das ja aber dein Titel klingt so. Mehlwurm Zuchten sind um einiges einfacher als Ameisen zu halten falls dass das Problem ist. Man kann sie "ohne Insekten oder so" ernähren, was aber nicht grade natürlich für sie ist. Dann sagst du aber das du Schinken verfüttern kannst/willst. Daraus schließe ich mal das du alles mögliche an Fleisch verfüttern willst/kannst. Was viel einfacher wäre. Du könntest ihnen zum Beispiel Gekochtes Ei und Hähnchen geben, aber nur in sehr kleinen Mengen. Wenn die Kolonie noch klein ist kannst du ihnen auch alles geben was ins Fenster rein fliegt solange es nicht geschützt ist. Du kannst auch auf ein Feld gehen ein paar Grasshüpfer und Fliegen mit einem Netz fangen und diese einfrieren.

LucaE: Re: Kann man Ameisen (Messor) ohne Lebendnahrung ernähren? (2. September 2018, 11:45)

Ich gebe Roteameise nur recht da bei lebenden Tieren auch Milben sein können, deshalb wenn es geht immer überbrühen.

JuJoMeTh: Re: Kann man Ameisen (Messor) ohne Lebendnahrung ernähren? (2. September 2018, 12:15)

Hey,
Also erstens sollte man grade Messor Arten nur Totes Futter geben. Vielleicht meinst du das ja aber dein Titel klingt so.
Ja, das meinte ich auch. Nur müsste ich diese (Z.b.) Fliegen oder Mehlwürmer zuhause ja lebend halten.

Mehlwurm Zuchten sind um einiges einfacher als Ameisen zu halten falls dass das Problem ist.
Das ist nicht das Problem. Das Problem liegt darin, dass ich meine Mitbewohner schon überreden musste, Ameisen halten zu dürfen, aber Mehlwürmer, Schaben oder ähnliches kommt denen unter keinen Umständen ins Haus.

Man kann sie "ohne Insekten oder so" ernähren, was aber nicht grade natürlich für sie ist.
Aber würde den Ameisen das denn auch reichen? Ich will ja in erster Linie, dass es den Ameisen gut geht. Oder würde die Kolonie dann Nahrungsmangel haben und daran vielleicht sogar sterben?

Oleg: Re: Kann man Ameisen (Messor) ohne Lebendnahrung ernähren? (2. September 2018, 16:15)

Hallo,

ich halte keine Messor, aber trotzdem: Antstore hat gefriergetrocknete Insekten und pulverisierte Proteine. Die musst du nur im Schälchen mit Wasser befeuchten und sie werden genommen. Das sollte auch bei veganen Mitbewohnern kein Problem mehr sein :-) sie sehen nur ein undefinierbares Pulver.

Oleg

Spinoant: Re: Kann man Ameisen (Messor) ohne Lebendnahrung ernähren? (2. September 2018, 17:34)

Eigentlich findet man draußen immer genug Insekten zum verfüttern. Es wurde ja schon einmal kurz drauf eingegangen: Netz, raus auf eine Wiese und ein paar Mal durchs Gras fischen, schon hat man eigentlich genug Tierchen für mehrere Tage. Meiner meinung nach muss man für eine einzige Kolonie keine Zucht an Lebendfutter anfangen. Ich selber halte momentan 4 verschiedene (noch kleine) Kolonien, die alle gut damit zurecht kommen wenn man 1-2 Mal pro Woche rausgeht und etwas sucht.
Wenn man Mehrere Große Kolonien mit jeweils mehreren Hundert bis Tausend Tieren Zuhause hat, ist das wieder was anderes und für mich auch nachvollziehbar. Aber wegen einer Kolonie eine Zucht an Fliegen etc. anzufangen ist wirklich nicht notwendig.

Da Messor ja eine verkürzte bzw keine Winterruhe halten(?) wäre das einzige Problem Futter während kälteren Monaten zu finden. Aber in der Regel sollte auch das möglich sein. Unter Steinen etc. findet man eigentlich beinahe immer etwas.

Auf Insekten als Futter sollte man eigentlich nicht verzichten, da es für die natürliche Entwicklung der Larven auch sehr wichtig ist. Theoretisch sollte auch Fleisch, Wurst usw. gehen, allerdings wird das eher weniger angenommen.

LG

trailandstreet: Re: Kann man Ameisen (Messor) ohne Lebendnahrung ernähren? (2. September 2018, 21:28)

Ich barfe meine ab und zu mit den Hunden mit, dann bekommen sie auch etwas Rinderhack. :huh: