Ameisenforum.de (F)  >> Sonstiges (F)  >> Off-Topic (F)
 [1]   [2]   [3]   [4]   [5]   [6]   [7]   [8]   [9]   [10]   [11]   [12]   [13]   [14]   [15]   [16]   [17]   [18]   [19]   [20]   [21]   [22]   [23]   [24]   [25]   [26]   [27]   [28]   [29]   [30]   [31]   [32]   [33]   [34]   [35]   [36]   [37]   [38]   [39]   [40]   [41]   [42]   [43]   [44]   [45]   [46]   [47]   [48]   [49]   [50]   [51]   [52]   [53]   [54]   [55]   [56]   [57]   [58]   [59]   [60]   [61]   [62]   [63]   [64]   [65]   [66]   [67]   [68]   [69]   [70]   [71]   [72]   [73]   [74]   [75]   [76]   [77]   [78]   [79]   [80]   [81]   [82]   [83]   [84]   [85]   [86]   [87]   [88]   [89]   [90]   [91]   [92]   [93]   [94]   [95]   [96]   [97]   [98] 

Click to view full story of "Erkenntnis(se) des Tages"

Unkerich: Re: Erkenntnis(se) des Tages (20. August 2017, 21:10)

Hier ist eindeutig ein Schwarmflug im Gange...

Anonymous: Re: Erkenntnis(se) des Tages (20. August 2017, 21:22)

Hier ist eindeutig ein Schwarmflug im Gange...

Solenopsis fugax?

Unkerich: Re: Erkenntnis(se) des Tages (20. August 2017, 21:44)

Hier ist eindeutig ein Schwarmflug im Gange...

Solenopsis fugax?


Schwer zu sagen, es waren verschiedene dealate Gynen auf dem Boden unterwegs, Solenopsis fugax war auch dabei.
Außerdem noch Lasius flavus, Myrmica sp. und Tetramorium sp.
Was da am herum fliegen war waren überwiegend Männchen einer Knotenameise, welche genau kann ich schwer sagen.
Aber aufgrund der Menge der Tiere würde ich ebenfalls Richtung Solenopsis fugax tippen.

Unkerich: Re: Erkenntnis(se) des Tages (28. August 2017, 16:11)

Eine monogyne Lasius niger Kolonie und eine Lasius flavus mit vier Gynen haben nach einem Jahr fast die gleiche Arbeiterinnen Zahl (~230 Arbeiter), wobei die Lasius flavus -wider Erwarten- eine deutlich größere Außenaktivität aufweisen.

Stimmt also doch nicht so ganz, dass Lasius flavus weniger aktiv sind :rolleyes:

Maddio: Re: Erkenntnis(se) des Tages (28. August 2017, 22:49)

Grade auf Pro7...Der Countdown zum Thema "Organisiertes Verbrechen". Ganz oben auf der Liste: Die Amazonenameise Polyergus rufescens . Wohl der am schlechtesten recherchierte Beitrag aller Zeiten. Mal ganz davon abgesehen, dass obligatorische Sklavenhalter zum Organisierten Verbrechen gezählt wurden, wurde der ganze Beitrag möglichst reißerisch aufgemacht. Gegnerische Ameisen wurden "zerfetzt".

Wo leben die Amazonenameisen, im Beitrag auch " Sklavenjäger" genannt? Na klar, im Wald, wo sonst. Da sie Amazonenameisen heißen zeigen wir also den tropischen Regenwald am Amazonas. Macht Sinn. Das die Amazonenameise in Mittel- und Südeuropa beheimatet ist, wenn interessiert das schon, muss ja alles exotisch sein.

Der Überfall auf ein Sklavennest wird mit eindrucksvollen Aufnahmen dargestellt. Diese wurden wohl einfach aufgekauft, ohne sich mit der Materie zu beschäftigen. Denn zwischen den Kampfszenen werden ganz andere Aufnahmen eingeblendet, und zwar Aufnahmen von der wimmelnden Oberfläche eines Waldameisenhügels. Gerade diese werden aber nicht von der Amazonenameise überfallen.

Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als Sendungen wie Galileo auf Pro7 noch die Bezeichnung Wissensmagazin getragen haben. Heute gibt es Fünf-von-Fünf Fettsackpunkten für solche Formate. Ich werde alt.

Aiman Abdallah sagt nach dem peinlichen Beitrag: "Nach der Werbung geht es weiter mit FAKTEN zum Organisierten Verbrechen". Danke, aber ohne mich.

Sir Joe: Re: Erkenntnis(se) des Tages (1. September 2017, 20:34)

Hier im Forum ist der Herbst angekommen :behappy:

benniUP: Re: Erkenntnis(se) des Tages (1. September 2017, 21:00)

@ Maddio

"Nicht nur mehr, sondern ALLES wissen - mit Galileo" ;P

Ich schalte auch immer um wenn ich den Kerl sehe. Das letzte was ich bei Galileo & CO gesehen habe waren tägliche Wasserrutschentests. Schon peinlich für ein Magazin das sich mit so einem großen Namen schmückt.

Maddio: Re: Erkenntnis(se) des Tages (6. September 2017, 14:35)

Es ist schon erstaunlich, wie tief manche Menschen sinken können, wenn es darum geht, Aufmerksamkeit zu erlangen.

Unkerich: Re: Erkenntnis(se) des Tages (7. September 2017, 22:31)

Eine Mischung aus „Zeig mir deine (anderen) Tiere" und „Erkenntnis des Tages":

Gemeinsam schläft es sich draußen doch am gemütlichsten :rolleyes:

Mein Anolis carolinensis Paar darf in der warmen Zeit des Jahres in einem Flexarium auf der Terrasse leben.
Immer wieder interessant zu beobachten, wie sich die beiden (tagsüber doch eher einzelgängerischen) Tiere nachts auf den dünnsten Ästen ausstrecken, nicht selten auch ganz dicht beieinander.

In diesem Sinne:
Gute Nacht ;)

Sir Joe: Re: Erkenntnis(se) des Tages (18. September 2017, 16:53)

Seinen Arbeitskollegen montagmorgens eine „schöne neue Woche“ zu wünschen, anstatt nur „guten Morgen“ zu sagen, wird unterschiedlich aufgefasst. Die Reaktionen reichen von „kannste behalten“ bis zu einem verdutztem „ohh danke sehr“.

In diesem Sinne hoffe ich, ihr hattet alle einen guten Start am Montagmorgen, und wünsche auch euch, eine schöne neue Woche ;)


 [1]   [2]   [3]   [4]   [5]   [6]   [7]   [8]   [9]   [10]   [11]   [12]   [13]   [14]   [15]   [16]   [17]   [18]   [19]   [20]   [21]   [22]   [23]   [24]   [25]   [26]   [27]   [28]   [29]   [30]   [31]   [32]   [33]   [34]   [35]   [36]   [37]   [38]   [39]   [40]   [41]   [42]   [43]   [44]   [45]   [46]   [47]   [48]   [49]   [50]   [51]   [52]   [53]   [54]   [55]   [56]   [57]   [58]   [59]   [60]   [61]   [62]   [63]   [64]   [65]   [66]   [67]   [68]   [69]   [70]   [71]   [72]   [73]   [74]   [75]   [76]   [77]   [78]   [79]   [80]   [81]   [82]   [83]   [84]   [85]   [86]   [87]   [88]   [89]   [90]   [91]   [92]   [93]   [94]   [95]   [96]   [97]   [98]