Arena für Formica fusca (Wald-Thema)

Zeigt uns euere Anlagen
Antworten
Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2000
Registriert: 15. März 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3235 Mal
Danksagung erhalten: 2037 Mal

#1 Arena für Formica fusca (Wald-Thema)

Beitrag von Maddio » 6. April 2016, 20:40

Hallo Ameisenfreunde!

Ich zeige euch ein paar Fotos von meiner Arena mit Wald-Thema. Darin soll meine Formica fusca-Kolonie leben :)

Formi1.jpg


Formi2.jpg


Die Kolonie setzt sich aus 5 Königinnen und 350+ Arbeiterinnen zusammen und lebt in einem externen Ytong-Nest, dass morgen angeschlossen wird :clap: .

Formi3.jpg


Formi4.jpg

Ich wünsche allen Haltern einen guten Start in die neue Saison!!
Mfg Maddio
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Maddio für den Beitrag (Insgesamt 3):
trailandstreetErnexxxTRACKERxxx

Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 3753
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Hat sich bedankt: 1003 Mal
Danksagung erhalten: 1153 Mal

#2 Re: Arena für Formica fusca (Wald-Thema)

Beitrag von trailandstreet » 6. April 2016, 21:38

Aha, was ist das für ein Tisch da im Wald?


LG Franz
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor trailandstreet für den Beitrag:
Maddio

Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2000
Registriert: 15. März 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3235 Mal
Danksagung erhalten: 2037 Mal

#3 Re: Arena für Formica fusca (Wald-Thema)

Beitrag von Maddio » 6. April 2016, 22:01

Das ist ein sogenannter "Ameisen-Tisch©" :huh:

Die Formica fusca ziehen ihre Beutetiere mit Vorliebe schnell ins Nest. Letzte Saison hatte ich ein Becken mit Bohrlöchern in Bodennähe. So wie jetzt auch hatte ich da Aquarienkies als Bodengrund, welcher den Ameisen guten Halt bietet beim Beutetransport.

Das jetzige Becken hat die Bohrlöcher wesentlich höher, also musste ich mir was einfallen lassen. Klar, man kann auch das halbe Becken mit Kies füllen, aber dadurch wird es schwer und der Kies kostet ja auch Geld.

Oder was ich bei vielen anderen Haltern gesehen habe, einen Ast als Brücke vom Boden an den Schlauch legen. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass auch größere Beutetiere da hoch gezogen werden können, zu mal sie oft mit mehrern anpacken und auch schonmal in verschiedene Richtungen ziehen.

Da ist mir der Gedanke mit einer zusätzlichen Ebene gekommen. Insekten sollen also auf der obenen Ebene verfüttert werden. Nebenbei erhöht die neue Ebene auch die zur Verfügung stehende Fläche. Honig wird auf einem Bierdeckel (o.ä.) auf dem Stein unten angeboten. Um die Ebenen zu wechseln können sie den Ast oder die "Tischbeine" belaufen.

Angefertigt habe ich das ganze mit unbehandelten Bastelholz aus dem Baumarkt. Die "Tischplatte" ist aus Balsaholz und die "Tischbeine" sind aus einer Rundleiste Kiefernholz zurecht gesägt. Das ganze wurde dann mit lösemittelfreien Holzleim zusammen gefügt.

Soweit also zur Theorie :D
Es wird sich zeigen was die Bewohner von dem Arrangement halten und ob sie gute "Tisch-Manieren" haben :rolleyes:

LG Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Maddio für den Beitrag (Insgesamt 2):
trailandstreetErne

Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2000
Registriert: 15. März 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3235 Mal
Danksagung erhalten: 2037 Mal

#4 Re: Arena für Formica fusca (Wald-Thema)

Beitrag von Maddio » 7. April 2016, 19:32

Tisch wird angenommen :D

einweihung1.jpg


einweihung2.jpg


einweihung3.jpg


einweihung4.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Maddio für den Beitrag:
fink2

Antworten

Zurück zu „Mein Formikarium kurz vorgestellt“