Camponotus herculeanus

Steckbriefe zu vielen Arten mit den wichtigsten allgemeinen Informationen, Haltungshinweisen und Links.
Antworten
Sahal
Halter
Offline
Beiträge: 1733
Registriert: 16. Februar 2006, 18:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Camponotus herculeanus

Beitrag von Sahal » 20. Februar 2008, 23:10

Camponotus (Camponotus) herculeanus

512px-Formica_high_res.jpg

Bildquelle: Richard Bartz (Wiki)

DSC_9101-4055x2281.JPG

Bildquelle: Ameisenstarter


Taxonomie
-Familia: Formicidae (Ameisen)
--Subfamilia: Formicinae (Schuppenameisen)
---Tribus: Camponotini
----Genus: Camponotus Mayr, 1861
-----Subgenus: Camponotus Mayr, 1861
------Species: Camponotus herculeanus (Linnaeus, 1758)
-------Supspecies: -


Allgemeines
Heimat: wahrscheinlich ganz Deutschland, Mitteleuropa, häufig montan bis subalpin bis Baumgrenze, unterhalb 300m NN nur sehr lokal.
Habitat: bevorzugt Nadel- und Nadel-Laub-Mischwälder mit hohem Fichtenanteil
Kolonie: monogyn, selten oligogyn.
Koloniegröße: 5.000 - 13.000
Koloniealter: 10 - 23 Jahre
Gründung: claustral, auch Hesmose oder tödliche Kämpfe, es folgt keine weitere Adoption, die Kolonie stirbt mit dem Tod dieser Königin.">Pleometrose oder Adoption.
Arbeiterinnen: Kaste der Arbeiterinnen ist nicht gleichförmig, sondern zeigt in Größe und/oder Aussehen zum Teil stark variierende Imagines. Diese Unterkasten werden als Minor, Media und Major bezeichnet, eine Sonderform bilden die Soldaten. Die Bezeichnungen Minor, Media und Major sind nicht festgelegt und werden häufig nach Ermessen verwendet">polymorph, Minor bis Major mit Übergängen.
Nestbau: Lebend- und Totholz, bevorzugt Fichtenstämme, bis zu 13 unterirdisch verbundene Bäume auf 130qm, Nester bis 10m hoch im Stamm.
Nahrung: Trophobiose, Zoophagie, auch anbeißen von Gehölz-Phloems (Honig und Insekten in der Haltung).
Winterruhe: 5 - 6 Monate, rein endogener Rhythmus, obligatorischer Nestverschluss.
Fortpflanzung: Schwarmflug, schwärmt Mitte Mai - Anfang Juli, 330 - 70 Minuten vor Sonnenuntergang, bei 20 - 28°C. Tendenziell jahres- und tageszeitlich später schwärmend als Camponotus ligniperda. (laut Seifert) Die Geschlechtstiere überwintern zweimal, einmal als Larve und einmal als Imago.


Aussehen/Färbung
Minors - Majors: hochglänzend, Thorax, teils Femur, Petiolus und Ansatz des ersten gastralen Segments schwarz bis dunkelbraun, Kopf, der Rest der Beine und Gaster schwarz.
Färbung kann schwanken und unterschiedlich stark ausgeprägt sein.
Königinnen: wie Arbeiterinnen
Männchen: ?


Größe
Minors - Majors: ca. 6 - 13 mm
Königinnen: ca. 14 - 16 mm
Männchen: ca. 8 - 12 mm


Entwicklungsdauer
Arbeiterinnen: ca. 31 - 54 Tage
Eier - Larven: ca. 9 - 16 Tage
Larven - Puppen: ca. 10 - 14 Tage
Puppen - Imagines: ca. 12 - 24 Tage


Bemerkungen





Haltung
Empfohlen für Anfänger: geeignet
Temperatur: Raumtemperatur, Nest kühler.
Feuchtigkeit: Nest mit trockenen und feuchten Bereichen
Nest: Bevorzugt Fichtenholznest, Ytong, Gips kann zernagt werden.
Formicariengröße: Minimum 60 x 30 cm (ab erster Arbeiterin)
Formicarienzubehör: keines, Heizung ist kontraproduktiv und verkürzt die Sommer- und somit Aktivitätsphase erheblich. Bei zu warmer und gleichmäßiger Temperatur kann Camponotus herculeanus bereits gegen Ende August das Sommergeschäft erledigt haben und begibt sich störrisch in die Winterruhe, verschließt das Nest und verweigert jede Nahrungsaufnahme. Der bei anderen Gattungen erhoffte Vorteil einer erhöhten Vermehrungsrate trifft bei dieser Gattung definitiv nicht zu!
Bodenbeschaffenheit: ?
Sonstige Haltungsinformationen: -



Haltungsberichte
NIPIAN - Camponotus herculeanus [10.03.2007 - 07.11.2010]
Weedex - Camponotus herculeanus [02.05.2010 - 02.05.2010]
DerAmeiser - Camponotus herculeanus [05.04.2012 - 15.12.2012]


Foto-/Videobeiträge
Alan - Camponotus herculeanus [Fotos, u.a. mit Camponotus herculeanus]
Boro - Große mitteleurop. Camponotus-Arten [Fotos u.a. mit Camponotus herculeanus]
Rolande - Camponotus herculeanus [Fotos]


Wichtige/interessante Diskussionen und Beiträge
Diskussion: Kolonieentwicklung Camponotus [Archivbeitrag]



Fragen, Hinweise, Ergänzungen und Korrekturen bitte in den Diskussionsthread (Klick!).

Überarbeitet: fink2

Antworten

Zurück zu „Artbeschreibungen (Steckbriefe)“