Formica cinerea

Steckbriefe zu vielen Arten mit den wichtigsten allgemeinen Informationen, Haltungshinweisen und Links.

Formica cinerea

Beitragvon chrizzy » 9. September 2007, 12:44

Formica (Serviformica) cinerea




Taxonomie
-Familia: Formicidae (Ameisen)
--Subfamilia: Formicinae (Schuppenameisen)
---Tribus: Formicini
----Genus: Formica Linnaeus, 1758
-----Subgenus: Serviformica Forel, 1913
------Species: Formica cinerea Mayr, 1853
-------Subspecies: Formica cinerea cinerea Mayr, 1853; Formica cinerea cinereoimitans Ruzsky, 1905


Allgemeines
Heimat: Iberien bis Sibirien (85°E), Griechenland bis Finnland (65°N), Kaukasien.
Habitat: Sand- und Kiesbänke von Flüssen, offene Sanddünen, auch in lichten Kiefernwäldern auf Sanddünen. Pionierart an Orten mit natürlichen oder anthropogen entstandenen Rohböden (laut Seifert)
Kolonie: polygyn, sehr aggressiv
Koloniegröße: ?
Koloniealter: ?
Gründung: claustral
Arbeiterinnen: monomorph
Nestbau: Bodennester, die bei stabilen Bodensubstraten bis zu 30 cm lange "Ausfahrten" haben können.
Nahrung: Zoophagie und Trophobiose (Insekten und Honig in der Haltung)
Winterruhe: Oktober - März, exogene Winterruhe
Fortpflanzung: Schwarmflug Ende Juni - Mitte August (laut Ameisenhaltung.de)


Aussehen/Färbung
Arbeiterinnen: schwarz-grau, silbrig glänzend, Beine rötlich
Königinnen: schwarz-grau, silbrig glänzend, Beine rötlich
Männchen: ?


Größe
Arbeiterinnen: ca. 6 - 8 mm
Königinnen: bis zu ca. 12 mm
Männchen: ?


Entwicklungsdauer
Arbeiterinnen: ?
Eier - Larven: ?
Larven - Puppen: ?
Puppen - Imagines: ?


Bemerkungen
Bildet mit Formica fuscocinerea und Formica selysi die sog. Formica cinerea - Gruppe.
Wird kaum von anderen Ameisenarten als Wirtsart verwendet.
Besitzt als Anpassung an die sehr offenen Lebensräume ein sehr gutes Sehvermögen und eine hohe Geschwindigkeit.
Diese Art ist sehr aggressiv. Größere Beutetiere können in kooperierenden Gruppen von mehreren Arbeiterinnen überwältigt und transportiert werden.
Fouragiert bis mindestens 100m Entfernung vom Nest. (laut Seifert)

Steht in vielen Gebieten auf den Vorwarnlisten - Königinnen sollten nur bei entspr. Bestandsdichte entnommen werden!!




Haltung
Empfohlen für Anfänger: geeignet
Temperatur: Zimmertemperatur
Feuchtigkeit: Feuchte und trockenere Bereiche im Nest, Arena trocken
Nest: Ytongnest, Erdnest, Ameisenfarm, Gipsnest
Formicariengröße: 50*30 cm für kleine Kolonien sind zu empfehlen.
Formicarienzubehör: -
Bodenbeschaffenheit: grober Sand, Sand-Lehm-Gemisch, Gips, evtl. Erde
Sonstige Haltungsinformationen: -


Haltungsberichte
Braenen - Formica cinerea [02.08.2007 - 02.08.2007]


Foto-/Videobeiträge
Boro - 2. Exkursion mit der Kamera in Südkärnten (Ende Mai 2006)[Fotos u.a. mit Arten der Formica cinerea - Gruppe]


Wichtige/ interessante Diskussionen
Boro - Serviformica sp. beobachten und erkennen [enthält auch Fotos u.a. von Formica cinerea]



Fragen, Hinweise, Ergänzungen und Korrekturen bitte in den Diskussionsthread (Klick!).


Überarbeitet: fink2
chrizzy
Neueinsteiger
 

Beiträge: 0
Registriert: 29. Mai 2006, 18:42
Wohnort: Klagenfurt
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Zurück zu Artbeschreibungen (Steckbriefe)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder