Myrmica rubra

Steckbriefe zu vielen Arten mit den wichtigsten allgemeinen Informationen, Haltungshinweisen und Links.
Antworten
chrizzy
Halter
Offline
Beiträge: 1550
Registriert: 29. Mai 2006, 19:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#1 Myrmica rubra

Beitrag von chrizzy » 23. August 2007, 17:47

Myrmica rubra

original_8848_aaef3_82mrubra.jpg



Taxonomie
-Familia: Formicidae (Ameisen)
--Subfamilia: Myrmicinae (Knotenameisen)
---Tribus: Myrmicini
----Genus: Myrmica Latreille, 1804
-----Subgenus: -
------Species: Myrmica rubra (Linnaeus, 1758 )
-------Subspecies: Myrmica rubra khamensis Ruszky, 1915; Myrmica rubra neolaevinodis Forel, 1901; Myrmica rubra rubra (Linnaeus, 1758)


Allgemeines
Heimat: Großbritannien bis Zentral-Asien, Skandinavien bis schwarzes Meer, in den USA lokal eingeschleppt. Ebene bis subalpine Stufe. (laut Seifert)
Habitat: Mag es mesophil bis feucht, temperierte Wiesen, Weiden, Lichtungen, offenes Gehölz und lichtes Buschwerk in urbanen, landwirtschaftlichen und natürlichen Gebieten. Fehlt praktisch nur in xerothermen und vegetationsarmen Zonen. In Wäldern und oberhalb 800m NN auf Wiesen und Mooren durch die oligotherme M. ruginodis verdrängt. Kann in Hochgras oder Hochstaudenfluren absolut dominierende Art sein. (laut Seifert)
Kolonie: polygyn (sekundär), recht aggressiv, hohe Dominanz
Koloniegröße: bis 20.000 Arbeiterinnen.
Koloniealter:Durch die Aufnahme neuer Königinnen kann eine Kolonie theoretisch über Jahrzehnte hinweg bestehen.
Gründung: semiclaustral, Zweignestbildung, Adoption
Arbeiterinnen: monomorph
Nestbau: Schattig, meist Erdnester unter Steinen, manchmal auch in morschem Totholz, Sperrgut-Haufen und Pflanzenpolstern, auf hohen Wiesen auch rel. hohe Hügel, Königinnen und Brut leben oft in den oberen Schichten des Nestes. Dichte bis 105Nester/100qm, >20.000 Arbeiterinnen bei 600 Königinnen. (laut Seifert)
Nahrung: Trophobiose, Zoophagie (Honig und Insekten in der Haltung).
Winterruhe: Okt. - März, exogene Winterruhe, stellt endogen gesteuert gegen Ende der Sommerperiode Eiablage ein.
Fortpflanzung:Hauptschwärmzeit Mitte August - Mitte September; 2 getrennte Flugperioden um 08:00 - 11:00 Uhr und 16:00 - 19:00 Uhr. (laut Seifert). Nestbegattungen in der Haltung wurden von verschiedenen Haltern beobachtet.


Aussehen/Färbung
Arbeiterinnen: rötlich, Kopf meist dunkler
Königinnen: rötlich, Kopf meist dunkler
Männchen: rötlich, Kopf meist dunkler


Größe
Arbeiterinnen: ca. 5 - 7mm
Macrogyne: ca. 7,5 - 8,5mm
Microgyne: Ca. 6,5 - 7,5mm
Männchen: ca. 4 - 6mm


Entwicklungsdauer
Arbeiterinnen: ca. 1,5 Monate
Eier - Larven: ?
Larven - Puppen: ?
Puppen - Imagines: ?


Bemerkungen
Myrmica rubra ist die häufigste und ökologisch potenteste Myrmica-Art Europas.
Gut geeignet als Einsteigerart in die Ameisenhaltung, da sie pflegeleicht und relativ groß ist.
Die Arbeiterinnen haben einen Stachel, ein Stich soll ähnlich unangenehm wie ein Griff in Brennnesseln sein.
In die USA eingeschleppt, und dort als Pestant mit dem Namen "Europäische Feuerameise" (european/german fire ant) bekannt.
Vernichtungskriege zwischen Kolonien gleicher Art sind bekannt, wobei anschließend das gegnerische Nest geplündert wird.




Haltung
Empfohlen für Anfänger: sehr geeignet
Temperatur: Raumtemperatur
Feuchtigkeit: Im Nest sehr feucht, in der Arena trocken bis feucht.
Nest: Ytongnest, Gipsnest, Erdnest, Farm
Formicariengröße: Minimum 30x20 cm für kleine Kolonien.
Formicarienzubehör: -
Bodenbeschaffenheit: ?
Sonstige Haltungsinformationen: -


Haltungsberichte
G Unit 88 - Myrmica rubra [11.09.2006 - 15.07.2007]
Michael Schoen - Myrmica rubra [11.09.2006 - 15.07.2007]
Morli - Myrmica rubra [06.06.2006 - 11.04.2007]
talleyrand - Myrmica rubra [15.04.2007 - 30.07.2007]
York - Myrmica rubra [09.04.2010 - 26.07.2010]
Carina - Myrmica rubra [29.04.2010 - 16.10.2011]
Holy-Ant - Myrmica rubra [06.05.2010 - weitergeführt]
Isi - Myrmica rubra [18.05.2010 - weitergeführt]


Foto-/Videobeiträge
Fraaap - Myrmica rubra [Fotos v. Königin]
Rolande - Myrmica rubra [Fotos]


Wichtige/interessante Diskussionen und Beiträge
AmeisenWiki - Myrmica microrubra = Myrmica rubra


Fragen, Hinweise, Ergänzungen und Korrekturen bitte in den Diskussionsthread (Klick!).

Überarbeitet: fink2

Antworten

Zurück zu „Artbeschreibungen (Steckbriefe)“