Atta sexdens Pilz im Dunkeln

Unterfamilie: Myrmicinae

Atta sexdens Pilz im Dunkeln

Beitragvon Anty_92 » 5. Februar 2019, 17:14

Hallöchen zusammen,
Ich habe eine gut laufende Atta sexdens Kolonie, die so um die 2000 Tiere hat. Ich habe sie bei mir im Gewächshaus stehen, in dem auch Tomaten von mir angezogen werden. Somit wird die Kolonie 16 Stunden lang mit Licht betrahlt. Dabei habe ich beobachtet, dass der Pilz seit einiger Zeit nicht mehr so gut wächst bzw. von den Arbeiterinnen aufgebaut wird. Außerdem laufen die Arbeiterinnen ungern zum Futterbecken und ich muss sie im Pilzbecken füttern.
Ich habe dann einen Karton um die Pilzkammer gestellt, damit der Pilz im Dunkeln steht. Seitdem geht es ihm besser.
Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht?
Liebe Grüße
Anty
Anty_92
Einsteiger
 

Beiträge: 1
Registriert: 5. Februar 2019, 16:59
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Atta sexdens Pilz im Dunkeln

Beitragvon Insektenjack » 5. Februar 2019, 21:19

Hi Anty_92, leider habe ich noch keine Erfahrung mit Atta.

Könnte es denn sein, dass sich durch das Wachstum vom Pilz das Luftvolumen verringert und somit die Temperatur/Luftfeuchtigkeit geändert hat? Somit würde der Karton eine Art Isolationsschicht bilden und dem Pilz bessere Konditionen bieten.

UV Strahlung sollte durch das Glas vom Gewächshaus und dem Pilzbehälter gefiltert werden und von negativer Phototaxis habe ich bisher nur beim Scheilmpilz gehört/gelesen.
Benutzeravatar
Insektenjack
Einsteiger
 

Beiträge: 114
Bilder: 0
Registriert: 20. August 2012, 22:25
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 35 mal

Re: Atta sexdens Pilz im Dunkeln

Beitragvon Basti87 » 6. Februar 2019, 11:49

Wie hoch ist die Temperatur?
Zuckerwasser haben sie?
Genug Futter?
Im Winter ist es schon mal normal das der Pilz ein bisschen zurück geht.
Bei einem Bekannten von mir lag es am Zuckerwasser.
War nix mehr da und sie haben sich dann am Pilz bedient.
Gruß Basti
Basti87
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 556
Registriert: 9. Januar 2017, 12:26
Auszeichnungen: 1
Februar (1)
Hat sich bedankt: 275 mal
Danke bekommen: 395 mal

Re: Atta sexdens Pilz im Dunkeln

Beitragvon Harry4ANT » 6. Februar 2019, 14:40

Bei meinen Acromyrmex habe ich festgestellt, dass sie nur dann wirklich mit "Begeisterung" ins Futterbecken schwärmen und schneiden, wenn es regelmäßig was anderes gibt.
Abwechslung musste sein.

Also mehrere Tage z.B. nur Brombeerblätter lässt das Interesse schnell nach (obwohl es für den Pilz wohl völlig irrelevant ist), dann wieder Rosenblüten oder Liguster ... geht es wieder voller Eifer ans Werk.
Anschließend wieder Rosenblüten und sie sind auch wieder scharf aus das.

Im Winter habe ich dann noch mit getrockneten Rosenblüten (Online Handel), Teichsticks, Haferflocken, Fischflocken usw. ausgeholfen.


Pilz habe ich nie abgedunkelt.
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1274
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 233 mal
Danke bekommen: 847 mal


Zurück zu Atta (exotisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder