Bestimmung einer Königin

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.

Bestimmung einer Königin

Beitragvon Wopi » 6. Juni 2019, 19:56

Guten Abend
ein Arbeitskollege hat mich gebeten für Ihn zu fragen um welche Art es sich bei dieser Gyne handelt.
Er hat sie heute um ca. 17:30 uhr auf einem Feldweg in Braunschweig (Niedersachsen) bei etwas windigem und bewölktem Wetter (ca. 20°C ).

Sie ist ca. 17mm groß.

Mein Tip war Camponotus herculeanus aber das meine bestimmungen zuverlässig unzuverlässig sind, würde ich gern eine zweite Meinung einholen :)

vielen Dank im Voraus

Gruß Wopi
Dateianhänge
IMG-20190606-WA0003.jpg
IMG-20190606-WA0004.jpg
IMG-20190606-WA0005.jpg
Wopi
Einsteiger
 

Beiträge: 9
Registriert: 26. Juni 2018, 05:10
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Bestimmung einer Königin

Beitragvon Gast » 6. Juni 2019, 21:13

Ja das ist eine Camponotus herculeanus Königin (das erste Segment des Hinterleibs ist nicht rot, sonst wäre es Camponotus ligniperda)

Gast
 


Re: Bestimmung einer Königin

Beitragvon Wopi » 28. Juni 2019, 10:25

Hallo noch mal,
Ich hoffe es ist okay wenn ich unter diesen Beitrag noch eine Frage zu dieser Ameise habe.
Und zwar hat mir der Kollege erzählt das die Dame bis jetzt noch keine Eier gelegt hat und wenn er guckt kämpft sie mit der Watte Richtung Ausgang. Ich kenne das Problem bislang nicht bei meinen bisher gefundenen Königinnen war nach einer Woche immer bereits einiges an Brut vorhanden. Eventuell könnt ihr mir (ihm) helfen.

Noch zur Info: Sie befindet sie in einem Reagenzglas mit Wassertank und wurde abgedunkelt (mit Papier umwickelt) in eine ruhige Schublade verstaut.
Vielen Dank


MfG
Wopi
Wopi
Einsteiger
 

Beiträge: 9
Registriert: 26. Juni 2018, 05:10
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Bestimmung einer Königin

Beitragvon Harry4ANT » 28. Juni 2019, 10:37

- Eventuell zu heiß (Dachwohnung ect)?

- Die Watte zwischen Wassertank und Kammer ist eventuell zu dick. Es ist nicht feucht genug?



Ansonsten kann er die Verschlusswatte noch etwas nachschieben damit eine kleine Gründungskammer von 1,5-2cm entsteht.

Nicht zu oft "gucken" :)
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Wopi
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1400
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 254 mal
Danke bekommen: 918 mal

Re: Bestimmung einer Königin

Beitragvon Wopi » 28. Juni 2019, 15:22

Vielen Dank
Ich werde es so weiter geben.

MfG
Wopi
Wopi
Einsteiger
 

Beiträge: 9
Registriert: 26. Juni 2018, 05:10
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 2 mal


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron