Camponotus herculeanus Haltungsbericht - E(n)joy ;) !

Unterfamilie: Formicinae

Re: Camponotus herculeanus Haltungsbericht - E(n)joy ;) !

Beitragvon Erne » 9. Oktober 2018, 18:01

Immer wieder schön nachzulesen, das es einem Halter gelungen ist, angefangen mit einer Königin, ein kleines Volk aufzuziehen.
Drücke die Daumen, das die Überwinterung ebenfalls gut läuft.

Grüße Wolfgang

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Erne für den Beitrag:
User3165
Benutzeravatar
Erne
Administrator
 

Beiträge: 2137
Bilder: 404
Registriert: 18. April 2014, 10:00
Hat sich bedankt: 4080 mal
Danke bekommen: 3343 mal

Re: Camponotus herculeanus Haltungsbericht - E(n)joy ;) !

Beitragvon kartodis » 22. Oktober 2018, 08:02

Vielen Dank für den detaillierten Haltungsbericht. Hat mich zumindest dazu bewogen, mich hier anzumelden.

Habe meine Camponotus herculeanus Königin auch diesen Sommer bekommen und bin mittlerweile ebenfalls bei 6 Arbeiterinnen angekommen. Hatte mir erst etwas Gedanken gemacht, weil es so wenige sind aber da hat mich dein Bericht jetzt wunderbar beruhigt:) Mal abgesehen davon, dass sich bereits 3 Stück im Futter ertränkt haben. Dem habe ich jetzt aber vorgebeugt und mit den 6 Arbeiterinnen sollte es in den Winterschlaf gehen.

Thema Winterruhe überhaupt: Du hast geschrieben, dass du deine jetzt mehr oder weniger dazu überredet hast, die Winterruhe zu beginnen. Ich meinte gelesen zu haben, dass gerade die C. herculeanus das mehr oder weniger selbst entscheiden. Da bei mir auch immer noch viel Bewegung zu erkennen ist, warte ich auch noch mal die eine oder andere Woche ab. Bin gespannt, ob wir dann im Frühjahr zur selben Zeit wieder durchstarten :)
Zuletzt geändert von Ameisenstarter am 22. Oktober 2018, 14:08, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Bitte Artnamen ausschreiben ;)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor kartodis für den Beitrag:
User3165
kartodis
Einsteiger
 

Beiträge: 4
Registriert: 22. Oktober 2018, 07:18
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 3 mal

Re: Camponotus herculeanus Haltungsbericht - E(n)joy ;) !

Beitragvon Ejoy » 27. April 2019, 12:17

So, nun melde ich mich auch mal aus der Winterruhe zurück :)

Meine C. herculeanus Kolonie hat den ersten Winter gut überstanden und befindet sich seit ca. 5 Wochen wieder bei Raumtemperatur. Die Auswinterung erfolgte in drei Schritten:

1. Von 4°C auf den Balkon der damals in der Nacht ca. 7-8°C hatte. (Nur für die erste Nacht).
2. Eine Woche bei ca. 14°C (keine Fütterung)
3. Danach in die Küche, welche damals ca. 18°C hatte und nun je nach Wetter zwischen 18°C und 22°C pendelt. (Beginn der Fütterung)

Als Futter gibt es eingefrorene Heimchen-Stücke und Honig vermischt mit einem kleinen Tropfen Wasser.

Die Kolonie entwickelt sich soweit prächtig und es sind noch keine Verluste zu vermelden ! :huepfer:

Momentan handelt es sich um 1 Königin und 6 Arbeiterinnen.

Wie man auf dem Bild erkennt, gibt es Brut in allen Stadien und sogar schon die erste Puppe. Soweit bin ich also sehr zufrieden mit der Entwicklung :)

Zur Aktivität muss ich denke ich nicht viel sagen: es passiert, wie erwartet, so ziemlich nichts :rolleyes: 1-2 mal die Woche erwische ich eine Arbeiterin in der Arena um entweder Futter oder Nestmaterial zu sammeln. Aber das wars dann auch schon.
Bei der Koloniegröße ist dies aber ganz normal und ich mache mir da keine Sorgen :)

Das nächste Update gibt es dann wohl in 2 Monaten wenn hoffentlich die ersten Nicht-Pygmäen geschlüpft sind :) :huepfer: :D

hercu crop.jpg
Königin, Arbeiterinnen und Brut :D

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ejoy für den Beitrag:
Erne
Ejoy
Einsteiger
 

Beiträge: 139
Registriert: 7. Juni 2017, 17:09
Hat sich bedankt: 84 mal
Danke bekommen: 81 mal

Re: Camponotus herculeanus Haltungsbericht - E(n)joy ;) !

Beitragvon Ejoy » 24. Juli 2019, 14:11

Das nächste Update steht an und es gibt zum Glück nur Schönes zu berichten :)

1. Kolonie: Camponotus herculeanus

Die Kolonie entwickelt sich prächtig und ich bin soweit vollkommen zufrieden. Mittlerweile handelt es ich um ca. 15 Arbeiterinnen und einer gesunden Königin :clap: Die ersten 2 Media sind auch schon vorhanden. Obwohl diese schon sehr beeindruckent sind ( 15x größer als Lasius niger oder so ? ;) ), denke ich, dass dort noch mehr geht von der Größe her im Vergleich zu anderen Haltungsberichten/Kolonien.

Wie man im Bild erkennen kann, ist außerdem auch reichlich Nachschub unterwegs; ich denke, dass sind so zwischen 30 bis 40 junge Larven. Bei den hohen Temperaturen dürften sich diese wohl in 6-8 Wochen entwickelt haben; somit sollte ich das zweite Jahr mit ca. 40-50 Arbeiterinnen abschließen können. Das erscheint mir ein recht erfolgreiches zweites Jahr für diese Art. (Das geht bestimmt noch besser, aber man soll mit dem zufrieden sein was man hat.)

Hercu 2.png


2. Kolonie: Myrmica rubra

Bei dieser Art gab es Ende Mai eine sehr schöne Überraschung ! Die ersten Jungköniginnen in meiner Zeit als Ameisenhalter!
Es waren zwar nur 3 Stück, aber das war sehr interessant zu beobachten :) ! Außerdem schliesse ich aus der Aufzucht von Jungköniginnen, dass es der Kolonie ansich gut geht. Die Eiproduktion hält sich allerdings im Rahmen. Ich denke, dass diese Gyne sich nicht komplett von der der ersten, nicht richtig durchgeführten, Winterruhe erholt hat. Der Bestand der Population nimmt nicht ab, aber auch nicht wirklich zu =/

gyne myrmica.png


3. Kolonie: Lasius niger

Ja, was soll man sagen? Lasius niger macht das, was Lasius niger am Besten kann. Sich vermehren ! Das Bild ist schon zwei Monate alt, mittlerweile hat sich die Größe der Kolonie locker verdoppelt. Obwohl diese hohe Reproduktionsrate doch sehr imposant ist, und auch immer etwas los ist in der Arena (mittlerweile ca. 20-30 Arbeiterinnen die immer unterwegs sind), ist mir diese Art so langsam aber sicher doch etwas zu klein. Die C. herculeanus Kolonie hat mein Interesse für große Arten geweckt! Außerdem soll das Wachstum für L. niger im dritten Jahr noch explosiver sein, und ich bin mir nicht sicher, ob mir diese Art langsam über den Kopf wächst ^^ Ich werde mich nächstes Jahr entscheiden, ob ich sie frei lasse. Das ist halt der Vorteil an einheimischen Kolonien.

Lasius Nest 2.png


Bis zum nächsten Update !

Ejoy

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ejoy für die Beiträge (total 2):
AmeisenstarterMaddio
Ejoy
Einsteiger
 

Beiträge: 139
Registriert: 7. Juni 2017, 17:09
Hat sich bedankt: 84 mal
Danke bekommen: 81 mal

Re: Camponotus herculeanus Haltungsbericht - E(n)joy ;) !

Beitragvon DerTyp » 24. Juli 2019, 17:52

Hallo Ejoy,
sehr schöner Haltungsbericht! Die Camponotus herculeanus kannst du ja bald in ein größeres Nest umsiedeln. Meine dieses Jahr Gefangenen Camponotus cf herculeanus und ligniperdus wachsen auch, zwar langsam, aber stetig.
Für die Myrmica rubra kannst du dieses Jahr ja einfach ein oder zwei Jungköniginen fangen, um das Koloniewachstum zu beschleunigen.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor DerTyp für den Beitrag:
Ejoy
DerTyp
Einsteiger
 

Beiträge: 145
Bilder: 0
Registriert: 26. April 2019, 19:50
Hat sich bedankt: 33 mal
Danke bekommen: 69 mal

Vorherige

Zurück zu Camponotus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder