Die Vorstellungsrunde - Unsere Mitglieder stellen sich vor!

Alle Themen, die in kein anderes Unterforum passen.

Re: Die Vorstellungsrunde - Unsere Mitglieder stellen sich v

Beitragvon Safiriel » 15. Dezember 2017, 23:38

Herzlich Willkommen!
Ja, ich habe eine Frage. Völlig offtopic, aber Du musst es ja wissen: Ist das nur mein persönlicher Eindruck, oder gibt es eine signifikante Überschneidung zwischen Motorradfahrern und CNC-Freaks? Wenn ja, warum? Liegt es am Tunen und die Leute bauen sich ihre Teile für die Maschine einfach selbst?
Na. Wie dem auch sei, beides Hobbies bei denen Bastelei und Geschick nicht schaden. Damit biste hier nich verkehrt.
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2658
Bilder: 6
Registriert: 17. Mai 2014, 14:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 682 mal
Danke bekommen: 1341 mal

Re: Die Vorstellungsrunde - Unsere Mitglieder stellen sich v

Beitragvon red_cbr600f » 19. Dezember 2017, 14:55

Öhm... nö. Also der Nick ist einfach über geblieben. Der Modellbau war die Ersatzdroge also aus familiären Gründen mich meine Honda verlassen musste. Bedingt durch den Modellbau kam die CNC-Geschichte auf. Wegen der aktuellen Vorgabenregelung für die Aufstiegserlaubnis habe ich den Modellbau anfang des Jahres eingestellt. Der THW-Dienst kam aufgrund 10 Jahre Schreibtischarbeit. Ich musste körperlich was machen. Deswegen auch der Bogensport, der eigendlich so richtig nur von meiner Tochter betrieben wird. Und das recht erfolgreich.... Die CNC war erst nur mittel zum Zweck. Heute macht sie alles andere, nur kein Modellbau mehr :D

LG

Markus
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 10:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Die Vorstellungsrunde - Unsere Mitglieder stellen sich v

Beitragvon Safiriel » 20. Dezember 2017, 21:13

Hach ja... Unser Hexacopter fliegt auch endlich. Aber die Brillen sind dafür nicht mehr erlaubt. Ist schon toll, was man alles so machen kann. (Wir fahren SV1000)
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2658
Bilder: 6
Registriert: 17. Mai 2014, 14:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 682 mal
Danke bekommen: 1341 mal

Re: Die Vorstellungsrunde - Unsere Mitglieder stellen sich v

Beitragvon red_cbr600f » 24. Dezember 2017, 12:04

Das mit der Brille stimmt aber nicht so ganz. Alleine darfst du nicht fliegen. Du brauchst eine 2. Person die in Sichtweite den Luftraum/Umgebung im Auge hat. Dann geht das. Und vergiss nicht die Versicherung und das feuerfeste Schild mit Namen und Telefonnummer.

edit: Hier hat wohl ein Mod rumeditiert... eigentlich sollte man darauf hinweisen. Aber egal. Der Post war von meine Handy verfasst. Deswegen die groß/klein Schreibeproblematik....
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 10:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Die Vorstellungsrunde - Unsere Mitglieder stellen sich v

Beitragvon Dameise » 25. Januar 2018, 21:44

Hallo zusammen!

Da ich nun auch schon fast ein halbes Jahr hier registriert bin und schon auf unzählige hilfreiche, interessante und tolle Beiträge gestossen bin, möchte ich mich auch einmal vorstellen.
Vorab aber ein Lob und ein grosses Dankeschön an die erfahrenen Halter, Administratoren, Moderatoren und die ganze Community die die Ameisenhaltung für einen (damals) noch Laien wie mich erst ermöglichten.

Ich heisse Dani(el), bin am 2.2.1996 geboren und komme aus der Schweiz, aus dem Kanton Aargau um genau zu sein.

Meine favorisierte Musikrichtung ist schon seit jeher HipHop, vor allem amerikanischer. Meine Lieblingsfilme sind Der Hobbit sowie Herr der Ringe und viele weitere, vor allem begeistert war ich schon immer von Natur-/Tierdokumentationen bzw. von Dinofilmen.
Für das Lesen konnte ich mich bis jetzt in meinem Leben leider nur zeitweise begeistern, sehr angetan bin ich hier aber von Tiersachbüchern, Geschichtsbüchern sowie der Bibel.

Zu meinen Hobbies gehören Fussball, Spazieren, meine Haustiere (Schildkröten, Ameisen, andere heimische Insekten und Spinnen sowie Hundert- und Tausendfüsser) Treffen mit Freunden und der PC, sei es zum Spielen mal, für Youtube oder Infobeschaffung für Insekten etc..

Ich habe gerade mein Biologiestudium nach nicht allzu langer Zeit an der Uni abgebrochen und werde nun in Richtung soziale Arbeit gehen, was ich, wenn möglich, an einer Fachhochschule studieren werden.

Ameisen halte ich nun seit dem 04.07.2017, da habe ich meine erste Lasius cf. niger Gyne 'gefangen', bzw. kam eine zu mir auf den Balkon (noch mit Flügeln) und als ich daraufhin in den Garten ging, kam mir eine (vielleicht dieselbe) nach wenigen Sekunden entgegen :D
(Hatte mich zu dieser Zeit schon länger mit dem Thema Ameisenhaltung beschäftigt und richtete ihr ein Reagenzglas zurecht. Mein Interesse für die kleinen Krabbler war schon immer vorhanden, als ich dann auf Youtube immer mehr Videos zum Thema Ameisen schaute und kurz darauf dieses Forum entdeckte, war ein neuer Wunsch entstanden: Selber Ameisen zu halten. Mittlerweile habe ich auch schon Stunden in Haltungsberichten, Videos und anderen Themen über Ameisen gestöbert und bin immer faszinierter davon.) Zwei Wochen später ging ich dann noch auf einem Feldweg auf die Pirsch und sah, zu meinem eigenen Erstaunen, mindestens 100 Gynen (auch Lasius cf. niger) über die ganze Strecke verteilt und konnte es nicht lassen noch zwei weitere in ein Reagenzglas zu verfrachten. Ich hoffe meine drei Minikolonien überstehen die Winterruhe gut und können stark ins neue Jahr starten, auch wenn ich eine Kolonie vielleicht wieder freilassen werde, da ich momentan erst zwei grosse Formicarien habe.


Lebensmotto: "Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu"

Liebe Grüsse und auf eine schöne Zeit in der Ameisenhaltung!

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Dameise für die Beiträge (total 2):
Basti87Erne
Dameise
Einsteiger
 

Beiträge: 11
Registriert: 30. Juli 2017, 14:42
Wohnort: Aargau, Schweiz
Hat sich bedankt: 165 mal
Danke bekommen: 16 mal

Re: Die Vorstellungsrunde - Unsere Mitglieder stellen sich v

Beitragvon MDANT » 21. Februar 2018, 18:14

Hallo zusammen,
ich wollte nun auch die Gelegenheit nutzen, und kurz "Hallo" sagen.
Ich bin seit rund einem Jahr in der Ameisenhaltung unterwegs und war bisher nur im Antstore Forum unterwegs, habe mich aber nun entschlossen auch hier anzufangen!
Meine erste Kolonie war der Klassiker, Lasius niger. Leider hat die Kolonie vor der Winterruhe die Gyne verloren.
Derzeit plane ich mir eine Messor barbarus Kolonie zuzulegen. Ggf. starte ich dazu auch einen Haltungsbericht, um noch Tipps von euch zu bekommen und vielleicht entdeckt der ein odere andere ja auch was bei mir, was er für sein Formicarium umsetzen kann!

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor MDANT für die Beiträge (total 5):
Basti87DameiseKalinovaSerafineHarry4ANT
Benutzeravatar
MDANT
Halter
 

Beiträge: 223
Registriert: 21. Februar 2018, 18:06
Wohnort: Baden-Württemberg
Hat sich bedankt: 46 mal
Danke bekommen: 94 mal

Re: Die Vorstellungsrunde - Unsere Mitglieder stellen sich v

Beitragvon Kenneth » 23. Februar 2018, 22:50

Hallo Ameisenliebhaber,

Ich bin Kenneth, 46 Jahre jung.
Als kleiner Junge von 4 bis 5 Jahren war ich bereits mit allen Arten von schleichendem Ungeziefer beschäftigt. Ich schleppte ständig mit Zuckerwasser und Sirup. Mit jedem Ameisenhaufen einen Tropfen und dann sehen was passiert. Der Kontrast meiner Liebe zu diesen Insekten war jedoch manchmal sehr groß. Genauso leicht kam ich später mit einer Lupe, um die gleichen Ameisen mit Hilfe der warmen Sommersonne zu verbrennen :evil: Meine Eltern waren nicht immer begeistert, vor allem, wenn alle meine Ameisen beschlossen hatten, mich in der Menschenwelt zu besuchen und dafür die Küche zu benutzen :mad:

Doch meine Eltern haben mich nie in meinem Enthusiasmus aufgehalten. Mein Vater, der ein Möbelhersteller war, baute mir 6 Schmetterlingsboxen, in denen ich alle Arten von Raupen und Schmetterlingen aufbewahrte, die nach einem natürlichen Tod schnell aufgebaut wurden. Ich habe mein erstes Formicarium mit ihm gebaut. (2 Glasplatten in einem Rahmen mit 5 mm Platz, man sieht die Ameisen ziemlich gut). Ich hatte auch gehende Zweige (ob im Haus oder nicht). Im Herbst hat es für die Kreuzspinnen in unserem Garten wirklich Spaß gemacht, viele Wespen oder Bienen wurden von mir diesen Spinnen geopfert, um sie so viel wie möglich zu mästen. Je dicker, desto besser.

Ich habe fast nichts zwischen meinem 17. und 23. Lebensjahr gemacht. Studie ging für. Ich heiratete an meinem zwanzigsten und glücklicherweise hatte ich eine Frau, die keine Angst vor allen möglichen Tieren hatte, obwohl sie Meerschweinchen, Sittiche, Turteltauben und einen Hund bevorzugte. Durch die Website www. gifkikkerportaal.nl Ich interessierte sich für Pfeilgiftfrösche in einem Terrarium, wo diese schön, wie ein Kanarienvogel Singen, Frösche mit ihren schönen Farben (blau, rot, gelb, grün, etc.) gehalten werden konnte.

Da ich eine Ausbildung als Landschaftsarchitekt hatte, hatte ich einen Einblick in Design. Zuerst habe ich ein Terrarium für einige Echsen gebaut. Später entwarf und baute ich eine Paludariumspalte, in der Dendrobates tinctorius azureus, Phylobates tricolor, D.Tinctorius citronella, D.auratus und einige Geckos leben. Ich habe auch ein Wandaquarium über dem Essbereich hängen. Es ist wie ein lebendes Gemälde.

Letzten Sommer kam mein 10-jähriger Sohn mit 11 großen Ameisen (Lasius gynes) an, die er gefangen hatte. Ich musste etwas damit machen. Deshalb habe ich wieder mein altes Formicarium vom Dachboden bekommen. Ich habe mich viel umgesehen und, soweit ich gesehen habe, viele Formicarien praktisch arrangiert. Das ist natürlich auch das Beste. Aber ich denke auch, dass es wichtig ist, dass es im Haus schön ist. Also begann ich darüber nachzudenken, wie ich ein originales und lebensechtes Formicarium bauen könnte, das auch schön anzusehen ist.

Jetzt denke ich nicht, dass ich mir eine völlig originelle Idee ausgedacht habe, jemand anderes hat es wahrscheinlich schon gemacht, aber bisher bin ich noch nicht darauf gestoßen. Ich habe mein Formicarium in einen Bilderrahmen gelegt, damit ich es auf den Schrank im Wohnzimmer stellen kann. Nur so hat meine Frau ein Formicarium im Wohnzimmer genossen. Ich nenne ihn passende FLF (Foto Liste Formicarium). Ich habe hauptsächlich versucht, es sehr natürlich zu machen.
Als wäre es ein Querschnitt eines echten Nestes unter der Erde.

Ich werde versuchen, Fotos von meinem FLF mit einem beschreibenden Text hochzuladen.

Blog: Atta sexdens.
atta-sexdens-blog-kenneth-t57515.html

Blog: Camponotus aethiops.
camponotus-aethiops-blog-kenneth-t57524.html

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Kenneth für die Beiträge (total 5):
Sir JoeSafirielDameiseErneMaddio
Kenneth
Halter
 

Beiträge: 56
Registriert: 11. Februar 2018, 10:41
Wohnort: Hengelo Niederlande (In der Nähe von Gronau/Nordhorn)
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 97 mal

Re: Die Vorstellungsrunde - Unsere Mitglieder stellen sich v

Beitragvon Kenneth » 26. Februar 2018, 08:55

Ich hatte diese Fotos vergessen.

IMG_2635.jpg

DSC_5018.jpg

DSC_0997.jpg

IMG_2629.jpg

IMG_2626.jpg

IMG_2340.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Kenneth für die Beiträge (total 5):
MaddioBasti87ChialeUnkerichSaskia80
Kenneth
Halter
 

Beiträge: 56
Registriert: 11. Februar 2018, 10:41
Wohnort: Hengelo Niederlande (In der Nähe von Gronau/Nordhorn)
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 97 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder