Diskussion: Ameisenstarters weitere Kolonien

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.
Antworten
Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1651
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 974 Mal
Danksagung erhalten: 1667 Mal

#1 Diskussion: Ameisenstarters weitere Kolonien

Beitrag von Ameisenstarter » 24. Mai 2018, 00:25

Hier kann zum Haltungsbericht meiner weiteren Kolonien Diskussion erfolgen.

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1651
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 974 Mal
Danksagung erhalten: 1667 Mal

#2 Re: Diskussion: Ameisenstarters weitere Kolonien

Beitrag von Ameisenstarter » 24. August 2018, 21:30

Hat wirklich niemand eine Idee, was mit der L. emarginatus Gyne nicht stimmt?

Ich freue mich über Rat.

Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2009
Registriert: 15. März 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3246 Mal
Danksagung erhalten: 2054 Mal

#3 Re: Diskussion: Ameisenstarters weitere Kolonien

Beitrag von Maddio » 6. Oktober 2018, 15:06

Hallo Ameisenstarter,

da hast du dir ja bereits eine ganze Sammlung einheimischer Arten zusammen gesucht. Mit Tetramorium und Solenopsis auch zwei Vertreter der Knotenameisen dabei, die sicher nicht so oft gehalten werden. Bin besonders dort auf die weitere Entwicklung gespannt, insbesondere weil du so tolle Fotos von ihnen machst.

Ameisenstarter hat geschrieben:Ich hoffe ihr hattet Freude am Lesen. Habt ihr schon erste Kolonien eingewintert?


Ich will eigentlich seit ca. 2 Wochen mit der Einwinterung beginnen bei meinen Kolonien, aber immer wenn ich gerade den nötigen Elan habe, diese Aktion in Angriff zu nehmen, wird das Wetter wieder so warm. Von daher warte ich noch etwas, bis es dann wirklich dauerhaft kühler wird.

Ameisenstarter hat geschrieben:Für die nächsten Monate steht die Mantidenzucht an, auch theoretisch möchte ich mich mit den Ameisen im Winter etwas mehr beschäftigen (der Seifert bietet ja doch einiges an Lesestoff ;)).


Bei mir wird das Musik-machen und Tabletop-Hobby wieder in den Vordergrund treten im Winter. Was den Seifert angeht, da soll ein neuer rauskommen, wahrscheinlich aber komplett in englischer Sprache (was mich als Anglist nur noch interessierter an dem Buch macht ;) ).

Also dann, wünsche eine zwischenfallsfreie Winterruhe,
Maddio
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Maddio für den Beitrag (Insgesamt 2):
UnkerichAmeisenstarter

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1651
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 974 Mal
Danksagung erhalten: 1667 Mal

#4 Re: Diskussion: Ameisenstarters weitere Kolonien

Beitrag von Ameisenstarter » 6. Oktober 2018, 16:44

Hallo Maddio.

Maddio hat geschrieben:da hast du dir ja bereits eine ganze Sammlung einheimischer Arten zusammen gesucht. Mit Tetramorium und Solenopsis auch zwei Vertreter der Knotenameisen dabei, die sicher nicht so oft gehalten werden. Bin besonders dort auf die weitere Entwicklung gespannt, insbesondere weil du so tolle Fotos von ihnen machst.

Ja. Es gibt so viele interessante Arten, das verlockt schon die ein oder andere mehr zu sammeln. Gerade da mir die praktische Erfahrung noch in vielen Bereichen etwas fehlt, ist es wirklich sehr interessant, so viele verschiedene Arten zu halten.
Danke :).

Maddio hat geschrieben:Ich will eigentlich seit ca. 2 Wochen mit der Einwinterung beginnen bei meinen Kolonien, aber immer wenn ich gerade den nötigen Elan habe, diese Aktion in Angriff zu nehmen, wird das Wetter wieder so warm. Von daher warte ich noch etwas, bis es dann wirklich dauerhaft kühler wird.

Auch hier sind für nächste Woche schon wieder 20°C gemeldet (und nachts/frühs, wenn ich zum Bus laufen muss, ist man um die 0°C...), da aber einige Kolonien vermittelt haben, dass sie schon bereit sind, hab ich mich einfach mal nach den Ameisen gerichtet. Bei den Camponotus gibt es zum Beispiel schon länger keine Larvenentwicklung mehr, meine Formica spp. haben teils seit über 2 1/2 Monaten keine Brut mehr, deshalb sind diese schon gekühlt.


Bei mir wird das Musik-machen und Tabletop-Hobby wieder in den Vordergrund treten im Winter. Was den Seifert angeht, da soll ein neuer rauskommen, wahrscheinlich aber komplett in englischer Sprache (was mich als Anglist nur noch interessierter an dem Buch macht ;) ).

Vom neuen Seifert hatte ich gehört. Ob ich mir diesen zulege bleibt abzuwarten, ich weiß nicht, ob ich für meine Zwecke denn die neuste Version brauche.

Dir auch eine gute Winterruhe. :)

Liebe Grüße :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag:
Maddio

Zitrone22
Halter
Offline
Beiträge: 233
Registriert: 16. Oktober 2017, 09:58
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

#5 Re: Diskussion: Ameisenstarters weitere Kolonien

Beitrag von Zitrone22 » 8. Oktober 2018, 14:24

Meine Ameisen Wintern sich selber ein da mein zimmer Ein Schlafzimmer ist und die Temperatur sich angleicht hat letztes Jahr auch funktioniert und habe nicht for das dises jahr zu ändern.
Werde mich im Winter intensiv mit meiner Ponerine und den messor auseinandersetzen da ich deren arenen umbauen / noch bauen will

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten“