Diskussionsthread - Die geflügelte Lasius cf. niger Königin

Unterfamilie: Formicinae

Diskussionsthread - Die geflügelte Lasius cf. niger Königin

Beitragvon Timmey91 » 19. August 2018, 16:37

Hey Leute,

Also falls es Fragen, Anregungen oder Kommentare zu meinem Haltungsbericht gibt, dann bitte hier!
Liebe Grüße
Timmey91
Benutzeravatar
Timmey91
Einsteiger
 

Beiträge: 126
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 183 mal
Danke bekommen: 77 mal

Re: Diskussionsthread - Die geflügelte Lasius cf. niger Köni

Beitragvon Timmey91 » 20. August 2018, 03:52

Der Link zum Haltungsbericht:
die-geflugelte-lasius-cf-niger-konigin-haltungsbericht-t58746.html

Hat jemand eine Idee, oder eine Ahnung was mit den Flügeln passiert? Für mich sieht das optisch aus als wären kleine Stückchen der Flügel abgeknabbert worden. Aber ich kann weder irgendwo Teile der Flügel finden, noch kann ich mir vorstellen warum die Arbeiterinnen das machen sollten.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Timmey91
Einsteiger
 

Beiträge: 126
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 183 mal
Danke bekommen: 77 mal

Re: Diskussionsthread - Die geflügelte Lasius cf. niger Köni

Beitragvon Roteameise » 20. August 2018, 12:12

Vielleicht stören die Flügel die Königin und deswegen wurden sie gekürzt. Sieht auf jeden fall sehr danach aus das jemand an ihnen geknappert hat.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Roteameise für den Beitrag:
Timmey91
Roteameise
Halter
 

Beiträge: 226
Registriert: 3. Juni 2018, 15:46
Hat sich bedankt: 160 mal
Danke bekommen: 94 mal

Re: Diskussionsthread - Die geflügelte Lasius cf. niger Köni

Beitragvon Roteameise » 4. September 2018, 21:13

Schade das sie gestorben ist. Trotzdem ein schöner bericht

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Roteameise für den Beitrag:
Timmey91
Roteameise
Halter
 

Beiträge: 226
Registriert: 3. Juni 2018, 15:46
Hat sich bedankt: 160 mal
Danke bekommen: 94 mal

Re: Diskussionsthread - Die geflügelte Lasius cf. niger Köni

Beitragvon Timmey91 » 4. September 2018, 22:56

Ja leider, eventuell hat ja von Anfang an etwas nicht gestimmt weshalb sie auch ihre Flügel nicht abgeworfen hat.
Ich weiß es nicht.
Vllt finde ich ja noch die Tage eine Cautolasius Königin.
Ich habe auch heute wieder zwei Lasius cf. umbratus Königinnen gesehen die aber leider beide noch alat waren, deshalb ich sie nicht mitgenommen.
Falls ich keine mehr finden sollte überlege ich die Kolonie im Flohmarkt anzubieten.
Es ist wirklich sehr schade :(
Ich pflege sie erstmal weiter und mal schauen was sich ergibt.
Liebe Grüße
Timmey91
Benutzeravatar
Timmey91
Einsteiger
 

Beiträge: 126
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 183 mal
Danke bekommen: 77 mal

Re: Diskussionsthread - Die geflügelte Lasius cf. niger Köni

Beitragvon Timmey91 » 5. September 2018, 08:19

Worüber ich mir die ganze Zeit Gedanken mache seit gestern ist, ob es eventuell auch machbar wäre das jemand mir eine begattete Cautolasius Königin zur Verfügung stellen kann, sollte ich keine finden.
Aber ich denke das gestaltet sich wohl eher schwierig, da müsste ja jemand aus meine Umgebung zufällig eine finden und sie nicht selbst behalten wollen.
Ich habe in der letzten Woche insgesamt drei Gynen gefunden aber alle waren noch alat. Männliche Geschlechtstiere habe ich Massenweise schwärmen gesehen.
Naja mal sehen, etwas zeit habe ich ja noch bis der Schwarmflug vorbei ist.

Ünrigens habe ich heute morgen nochmal einen Blick ins RG geworfen und gesehen das die Arbeiterinnen die tote Gyne auf die Brut gelegt haben, und es sah fast so aus als ob zwei Arbeiterinnen an ihr herumgeknabbert haben. Ist das möglich das die tote Königin jetzt noch verwertet wird und dann erst zum Abfall kommt?

Liebe Grüße
Timmey91
Benutzeravatar
Timmey91
Einsteiger
 

Beiträge: 126
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 183 mal
Danke bekommen: 77 mal

Re: Diskussionsthread - Die geflügelte Lasius cf. niger Köni

Beitragvon Oleg » 5. September 2018, 08:51

Hallo

Proteine sind ein wertvolles Gut und besonders wertvoll sind arteigene Proteine. Hier kommt noch dazu, das sie nicht erst mühsam gefangen, getötet und zerlegt werden müssen - mit Dr. Hannibal Lecter hat das wenig zu tun.

Oleg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Oleg für den Beitrag:
Timmey91
Benutzeravatar
Oleg
Einsteiger
 

Beiträge: 102
Bilder: 2
Registriert: 29. Juni 2018, 09:01
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 21 mal
Danke bekommen: 54 mal

Re: Diskussionsthread - Die geflügelte Lasius cf. niger Köni

Beitragvon Timmey91 » 6. September 2018, 07:26

Denkt ihr ich hätte eine Chance jetzt noch eine Cautolasius Königin zu finden?
Von Lasius umbratus weiß ich das sie bis Ende September schwärmen sollen, eher Abends bei schwül-warmen Wetterverhältnissen. Ist das so richtig?
Könnte mir jemand einen überblick verschaffen welche Arten da noch in Frage kommen würden und wann und wo ich am besten suche? Ich habe mich mit Sozialparasitären Arten noch nicht wirklich auseinander gesetzt, aber jetzt wäre ein guter Zeitpunkt.

Danke und liebe Grüße
Timmey91
Benutzeravatar
Timmey91
Einsteiger
 

Beiträge: 126
Registriert: 22. Dezember 2014, 11:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Hat sich bedankt: 183 mal
Danke bekommen: 77 mal

Nächste

Zurück zu Lasius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder