Gelformicarien? Sagt nein zu dieser Quälerei.

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Benutzeravatar
Lord Helmchen
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 689
Registriert: 17. Oktober 2005, 18:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Gelformicarien? Sagt nein zu dieser Quälerei.

Beitrag von Lord Helmchen » 23. Juni 2009, 15:48

Hallo Zusammen

Immer wieder kommen Anfänger mit Fragen zu diesen Gel Formicarien und, ob diese für eine Haltung geeignet sind. Nun dachte ich mir, kann man ja kurz zusammen fassen, was sie wirklich tauen.

Also, diese mit einem, meist eingefärbten, Gel aufgefüllten Formicarien eignen sich in keinster Weise für die Haltung von Ameisen.

In der Gattung Camponotus sind endosymbiontische Bakterien (Gattung Blochmannia) verbreitet, die für die Ernährung der Ameisen eine wichtige Rolle spielen.Da das Gel in Gelfarmen durch zugefügte Antibiotika vor baldiger Fäulnis bewahrt werden soll, wird die Mischung mit einem Antibiotikum versetzt. Dieses tötet natürlich auch die Blochmannia Bakterien, welche wichtig für die Tiere sind. Eine Schädigung der Camponotus sp. ist deshalb sehr wahrscheinlich. Dies ist nur ein Beispiel, denn bei beinahe allen Ameisen und nicht nur bei Ameisen, spielen endosymbiontische Bakterien, welche für sie extrem wichtig sind, eine entscheidende Rolle und so werden genau diese Bakterien auch vernichtet.

Zudem ist es auch so, dass diese Gel absolut nicht den natürlichen Gegebenheiten entspricht und es ist traurig die Tiere bei ihrem Todeskampf zu beobachten.

Deshalb kauft keine solchen Sch... Gel Farmen.

Jedliche Ergänzung(en) sind natürlich sehr willokmmen.

LG Lord Helmchen
Stop poaching, hunt a poacher!!!

Benutzeravatar
Sebastian
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 1126
Registriert: 27. Mai 2005, 15:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#2 AW: Gel Formicarien? Sagt nein zu dieser Quälerei.

Beitrag von Sebastian » 23. Juni 2009, 16:40

Ich glaub nicht dass dir meine Ergänzungen willkommen sind, aber dann lass ich sie mal eben raus :)


ca. 2 Jahre haben bei mir in einer solchen Gelfarm zum Schluß hunderte glücklicher Lasius niger gelebt. Ich hatte ihnen mehrfach Alternativnester, sogar Erdnester angeboten, aber die fühlten sich in ihrem Gel pudelwohl. Mit einer angeschlossenen Arena war alles zu Ihrer vollsten Zufriedenheit.

Warum habe ich mich überhaupt getraut da Ameisen reinzupacken?:

Ganz einfach, ich hatte einen Shop und als Verkäufer muss man ja wissen warum man Kunden von Produkten abrät, also dachte ich mir ich wage mit einer Jungkönigin Lasius niger den Versuch und befreie sie dann wenn ich merke dass es ihr nicht gut geht.
Tja.. war wohl nix, es ging Ihr bestens!
Ich habe die Kolonie dann inkl. ihrem Geligen Zuhause an einen anderen Halter abgegeben, so dass ich über ihren aktuellen Stand leider keine Aussage machen kann.
Aufgrund der vorherrschenden negativen Meinung habe ich mich aber dazu entschlossen diese Produkte nicht in meinen Shop aufzunehmen.

Warum komme ich jetzt erst damit raus? Warum gibts keine Fotos?:

Auch ganz einfach, ich wäre hier im Forum wohl zerlegt worden wenn ich mich getraut hätte so etwas zu veröffentlichen, wie ich es auch wohl jetzt noch werde. Aber ich kann es nicht mehr sehen das blinde nachgeplapper von oooh wie böse die Dinger doch sind..


Ich habe eine Frage an alle anderen die immer gerne mal gegen die Gel Formicarien wettern:

Habt Ihr so ein Teil überhaupt schonmal live gesehen? Habt ihr überhaupt eine Ahnung um was es sich da handelt? Oder habt ihr nur mal im Forum gelesen wie böse dieses Teufelszeug eigentlich ist und deswegen hat es so zu sein?

Lauter Grüße
Sebastian
Ordo ab Chao

Imago
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3 AW: Gel Formicarien? Sagt nein zu dieser Quälerei.

Beitrag von Imago » 23. Juni 2009, 16:41

Hallo lord Helmchen!

Das ist doch mal ein guter Ansatz!

An dieser Stelle zitiere ich mich einmal selbst, da ich selber solch eine Farm experimentel angeboten hatte und auch schon des Öffteren hier im Forum darauf eingegangen bin:


Ich habe mir letzte Saison solch eine Gelfarm zugelegt, um zu schauen ob diese auch genutzt wird, wenn andere Nestmöglichkeiten angeboten werden:

Reagenzglas in dem sie von vorn herein waren und als Option die Gelfarm und ein nicht befeuchteter YTONG.

Ameisenart: Camponotus ligniperda, eine grabfreudige Art.

Ergebnis:
Die Gelfarm wird gerne zm furgaieren genuzt, was man auf die Luftfeuchtigkeit zurückführen kann, gegraben wurde nicht, trotz der starken Mandibeln von Camponotus ligniperda. Das Gel blieb gänzlich unberührt. Als die Parameter des Reagenzglasnestes nicht mehr genügten zogen die Ameisen in den trockenen YTONG. Die Gelfarm musste um zur Futterarena zu gelangen durchquert werden, trotz besserer Infrastruktur zu den Nahrungsquellen blieb die Gelfarm leer. Dem nach lässt sich mit gutem Gewissen berichten, dass diese Gelfarmen zumindest für meine Ameisen ihre Tauglichkeit weit verfehlt haben. Die Tiere würden eine solche Nestvariante wohl unter keinen Umständen freiwillig wählen oder unter "natürlichen Umständen" annehmen.

Die Gelfarm hat somit ihren Zweck nicht erfüllt und outet sich, wie man überall lesen kann, als untauglich und somit als Ziel- und Zweckverfehlend. Einziger Trost für die Leute die sich die Farm unwissentlich kaufen ist, dass sie den Ameisenfremdkörper, also das Gel entfernen können und zukünftig somit einer ernsthafteren, ambitionierteren Haltung von Ameisen entgegen sehen können.

Viel Geld für wenig Plastik!

Fazit: Diese Farmen haben in der Ameisenhaltung nichts zu suchen. Wer sehen möchte wie Ameisen graben, kann dies auch mit einer "Artgerechten" Farmbefüllung tun. Oder sich die unzähligen traurigen Videos bei youtube anschauen, es ist schon traurig genug, dass Unwissende diese künstlichen, überflüssigen Teile kaufen, traurig ist es wenn wissende dieses auch noch tun. Ich hoffe durch meine Erfahrung mit solch einer Fram ist klar, dass dieser Schrott in der ambitionierten Ameisenhaltung nichts zu suchen hat.

Zitat:
Naja es zeigt zumindest, dass das Gel deine Ameisen nicht tötet und soviel ich weiß, mögen Componutus ligniperda etwas trockenere Nester, jeden falls trockener als andere Arten wie z. B. Myrmica rubra.
Wie sollte das Gel meine Ameisen denn hätte töten können? Sie haben es vollständig ignoriert, es gab nichts an diesem Gel womit die Ameisen hätten etwas anfangen können, dieses Gel steht in keiner Verbindung zu Ameisen.

Es wurde weder gegraben noch haben sie es als Nahrung angesehen, noch wurde die Farm als Nest angesehen. Es war nichts anderes als eine kleine Auslauffläche.

Also sind alle Punkte, die theoretisch als Verkaufsargument angepriesen wurden praktisch wiederlegt wurden, somit verliert das Produkt seinen Sinn. Den es ja nun in keinster Weise erfüllt hat.

Würdest Du Dir eigentlich eine voll möblierte Eigentumswohnung kaufen, in der, der riesige Kühlschrank laut Immobielenhändler komplett gefüllt ist, Dir versprochen wird in der Wohnung leben zu können, eine Familie zu gründen und glücklich bist, bis an das Ende Deines Lebens?

Klingt doch eigentlich ganz gut,oder?

Doch die Sache hat einen kleinen Haken, aufgrund des vollen Kühlschranks, dem Versprechen das es Deiner Familie dort gut gehen wird und das Du glücklich bist, kostet die Wohnung das dreifache des normalen Preises.

Ok, super Du kaufts die Wohnung trotzdem, was kost die Welt!

Der Immobilienhändler reibt sich die Hände, freud sich, wieder einen Dummen gefunden zu haben und aufgund der Masse von nicht informierten Leuten gehts ihm natürlich gut, und natürlich wohnt er nicht in so einer Wohnung.

Sofort nach dem Einzug merkst Du, die Lebensmittel im Kühlschrank sind alle nur aus Plastik, klar kannst Du sie essen, doch sie werden dich auf kurz oder lang das Leben kosten. Geld um neue Lebensmittel zu kaufen hast Du nicht, alles Geld hast Du in die tolle Eigentumswohung gesteckt, (also guten Appetit!) um mit wenig körperlichen Aufwand glücklich zu werden.

Puh, und die Feuchtigkeit in der Wohnung, alles ist, klamm und feucht, das macht Dir zu schaffen. Die Fenster lassen sich auch nicht öffnen, die Haustür auch nicht, es ist kaum Sauerstoff in der Wohnung vorhanden. Dein Körper ist jeden Tag geschwächt und ausgelaugt, Dein Immunsystem arbeitet nicht mehr richtig, Deine Kinder sind schon daran gestorben. Die Arbeit die Du jeden Tag verrichtest wird zur Qual, Dein Körper macht das alles nicht mehr mit. Du musst unbedingt ausziehen aber wie? Keine Kohle mehr da, alles für die leeren Versprechen ausgegeben.

Jetzt finde ich, ist es an der Zeit, dass Du Deine Freunde kontaktierst um ihnen den Namen und die Telefonnummer dieses Immobilienhändlers zu nennen. Schließlich wärest Du ja kein Freund, wenn Du ihnen solch eine traumhafte Immobilie nicht auch empfehlen würdest, was für ein Spaß bis zum hohen Alter hin, mit allem was man zum Leben braucht würde ihnen entgehen. Schließlich würden die bestimmt auch gerne das Dreifache für etwas ausgeben, mit dem sie nichts anfangen können und auch noch langsam zu grunde gehen, wenn nicht die höhere Gewalt einschreitet und sie im Lotto gewinnen.

Komm schon Gelfarmenkäufer, mach die Augen auf!

Dieses Gel hat nicht nur nichts im Sinne der privaten Haltung, sondern allgemein nichts mit Ameisen zu tun!

Zitat:
Sind deine Ameisen explodiert, verätzt worden oder innerlich verbrannt als sie am Gel furagiert haben? ;)
Viel Spaß in Deiner neuen Eigentumswohnung!

LG Imago
EDIT: Hehe, der Sebastian! Klamm heimlich kommt er nu raus mit der Info! So etwas hättest Du uns nicht vorenthalten dürfen, Du Schelm! Naja, ist doch aber auch mal schön Gegenteiliges zu lesen. Außerdem ist das die erste ernstzunehmende Positvinfo zu der Gelfarm, die ich je gelesen habe, aber wie geschrieben, gerade zu diesem Thema find ich es gut!

Benutzeravatar
Lord Helmchen
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 689
Registriert: 17. Oktober 2005, 18:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4 AW: Gel Formicarien? Sagt nein zu dieser Quälerei.

Beitrag von Lord Helmchen » 23. Juni 2009, 17:02

Hi Zusammen

Auch gegen Argumente, sofern sie begründet und konstruktiv sind, sind willkommen.

Wir haben mir 3 Kolonien Lasius Niger ein Experiment gemacht.
Kolonie 1: Rot eingefärbtes Gel
Kolonie 2 "normales" Gel d.h. Blau und
Kolonie 3 normale Farm.

Nach der Gründungsphase, welche bei allen gut verlief begannen die Arbeiterinnen mit dem fressen und Graben im Gel resp. in der Farm. Nun wurde bei allen eine Arena und ein alternatives Nest an geboten.

Beide Kolonien aus den Gel Formicarien sind innerhalb von 4 Tagen um gezogen und haben die Farmen nicht mehr betreten, zudem starben alle, Pygmäen, welche in der Farm gelebt haben und vom Gel frassen. Die Kolonie in der normalen Farm blieb dort und entwickelte sich schneller und besser.

Dies sind meine Erfahrungen mit diesem Gel.

LG Lord Helmchen
Stop poaching, hunt a poacher!!!

Benutzeravatar
jkiefer
Halter
Offline
Beiträge: 489
Registriert: 3. Dezember 2008, 10:41
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#5 AW: Gel Formicarien? Sagt nein zu dieser Quälerei.

Beitrag von jkiefer » 23. Juni 2009, 17:04

Hallo,

das diese Gelfarmen nicht wirklich artgerecht sind ist ja wohl klar, auch klar ist das es mit Sicherheit Ameisenarten gibt die dort ohne Probleme leben können.
Und klar sollte auch sein das die Ameisen vom Gel allein nicht leben können sondern immer extra Wasser und Futter brauchen und auch eine Arena benötigen!

Allen voran schafft es natürlich die fast schon unkaputtbare Lasius niger, ich mein wer im 2xJährlich durchgepflügten Acker überleben kann schafft es natürlich auch im Gel zu überleben :spin2:!
Ausserdem sind Lasius niger ja extrem Umzugsfaul, warum sollte das alte Nest, welches schön feucht ist aufgegeben werden, selbst wenn es sich um Gel handelt!

Mein einziger Kritikpunkt an dir Sebastian ist, das du bitte nichts verallgemeinerst, sonst kommen die Leute auf die Idee alle möglichen und unmöglichen Arten da reinzupacken (wäre sicher lustig Atta sp. darin zu halten :yellowhopp:) und zu glauben das Gel allein ist Nest, Auslauf und Nahrung genug so wie es in den Beschreibungen immer angepriesen wird, denn das (und ich denke da stimmst du mir zu) ist vollkommener Quatsch!

So das wars von meiner Seite aus...

MFG und :respekt: an Sebastian fürs outen!!! :baeh:


Edit: @Sebastian
War nich bös gemeint, und mit deiner Aussage jetzt ist auch keine Verallgemeinerung mehr da, denn so wie der Text oben steht könnte manch Unbedarfter denken du hättest sie nach Anleitung benutzt! Tja tatsächlich denk ich auch das wenn es wie bei dir gemacht wird eine Artgerechte Haltung in Gelfarmen durchaus möglich ist!

Benutzeravatar
Sebastian
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 1126
Registriert: 27. Mai 2005, 15:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#6 AW: Gel Formicarien? Sagt nein zu dieser Quälerei.

Beitrag von Sebastian » 23. Juni 2009, 17:06

Ah, da haben wir evtl. schon einen Punkt!

Ich habe meine Ameisen immer zugefüttert mit normalem Honig und Wasser. Meine Tiere haben das Gel also nicht als Nahrungsquelle gesehen, sondern als Erd-Ersatz zum drin wühlen.

Edit: Zu jkiefers Post:
Ich verallgemeiner garnix und halte die Dinger auch nicht für Artgerecht wenn man nicht zumindest einen Lichtschutz anbringt.
Ich habe die Farmen auch nicht nach Anelitung benutzt, sprich zugefüttert und externe Anschlüsse gemacht die ja eigentlich nicht notwendig sein sollten.
Aber bei mir haben die Tiere sehr gut überlebt, daher sollte weder in die eine, noch in die Andere Richtung verallgemeinert werden!
Ordo ab Chao

chrizzy
Halter
Offline
Beiträge: 1550
Registriert: 29. Mai 2006, 19:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#7 AW: Gel Formicarien? Sagt nein zu dieser Quälerei.

Beitrag von chrizzy » 23. Juni 2009, 17:21

@ Lord Helmchen (Post 1): Wenn zitiert wird, bitte auch die Quelle angeben ;)

Antquarium / Gelfarm ? AmeisenWiki

Hier gibts auch weitere Infos dazu.

Ich werde zu dem Thema nicht mehr viel schreiben, alle relevanten Informationen sind im Forum und im obigen AmeisenWiki-Artikel zu finden (Im Forum hat insb. Sahal, wenn ich mich richtig erinnere, ein paar sehr interessante Beiträge dazu geschrieben).

Auch ein Shop verkauft diese Farmen nicht: AntsNature-Ameisen-Shop - Antquarium- Gelfarm

lg, chrizzy

Benutzeravatar
Ameisenferdi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 37
Registriert: 9. Juni 2009, 03:16
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8 AW: Gel Formicarien? Sagt nein zu dieser Quälerei.

Beitrag von Ameisenferdi » 23. Juni 2009, 18:42

Ich finde, als Buddelkasten ist gegen eine Gelfarm doch nichts einzuwenden. Sicherlich gibt es doch auch Unterschiede zwischen den einzelnen Gelfarmen? Welche ohne und mit Antibiotika vielleicht? Evt. kann man sich eine unbehandelte Gelfarm auch selber machen? Denke da an Gelierzucker und Oma´s Johannesbeergeele.
Ginge sowas, ich meine das wäre doch Nahrung und Buddelmöglichkeit in einem?
Sorry, ich spinne gerne etwas rum!

Gruß

D. Af.:D

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“