Diskussionen: Kolonien-Totentafel

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.

Diskussionen: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Erne » 2. Januar 2010, 21:37

[Modedit chrizzy: Hier sind Diskussionen, Vorschläge etc. zur Kolonien-Totentafel erwünscht.

Hier (Klick) findet sich der Originalthread.]



Würde es begrüßen, wenn Ihr hier nur Verluste rein schreibt.
Vermutungen über Ursachen, ohne genaue Details, sind nur Spekulationen!
Führen dazu das Ameisenhalter, die gerade mit der Haltung angefangen haben, falsche Schlüsse ziehen und ihre Völker auch zugrunde richten.
Ameisenhaltung ist vielfältig, Ursachen und Wirkungen, gibt viele Faktoren, die da mit entscheiden, schnell kommen da die unterschiedlichsten Bewertungen bei raus.
Vermutungen helfen da nichts, genauere, im Detail beschriebene Vorgänge, nur damit kommen wir mit unserer Haltung voran und können daraus lernen.

Grüße
Erne
 


Beitragvon stefan87 » 2. Januar 2010, 22:04

@ Erne:

ist nicht böse gemeint, aber ich versteh bei deinen Beiträgen immer nur "Bahnhof".......
Du sprichst für mich in Rätseln.

Was genau ist jetzt an diesem (Super-)Thread oder einzelnen Beiträgen nicht richtig ?, oder:
was meinst du eigentlich?

Grüße.
stefan87
 


Beitragvon Imago » 2. Januar 2010, 22:09

Hallo stefan87!

Ein Einzeiler mit Angabe der Art/ wahlweise des Herkunftsortes und der etwaigen Koloniegröße sollte reichen, Spekulationen über die Todesursache sollen der Übersichthalber und Sinnhaftigkeit keinen Platz finden.

Ich Stimme Erne voll und ganz zu!
EDIT: Kottan stimme ich auch zu!

LG Imago
Imago
 


AW: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Kottan » 2. Januar 2010, 22:12

Hallo stefan87,

Erfroren bei sehr starken Minuswerten. Ich hatte gehofft, sie könnten diese kurzzeitig verkraften
Das steht dann hier unwidersprochen (weil eigentlich kein Diskussionsthread) und führt eben dazu, dass Laien im Umkehrschluss feststellen, dass Myrmica keine starten Minusgrade kurzzeitig abkann.

An die Mods: Vielleicht das ab Ernes Artikel in einen Thread auslagern.
Danke, chrizzy!

Jan
Benutzeravatar
Kottan
Halter
 

Beiträge: 520
Registriert: 16. Juni 2009, 00:21
Wohnort: Isernhagen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Kolonien-Totentafel

Beitragvon TRIA » 2. Januar 2010, 22:15

Sorry das ich meinen Senf bei gebe, aber wo sind den Spekulationen? Lese nur Fakten, ersoffen, erfrohren, gekillt....

edit: ok das mit kurzzeitig hat was.
Eines Tages wird sich die Sonne zum roten Riesen aufblähen, die Erde verschlingen und das Universum wird über uns herzlich lachen.
Benutzeravatar
TRIA
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1490
Registriert: 21. Juli 2004, 13:13
Wohnort: Tessin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Imago » 2. Januar 2010, 22:24

Hi TRIA!

Sehe in solch einer Aussage auch kein Problem:
Durch nachträgliche Befüllung des Wassertanks vom RG ist erst nach einigen Stunden Wasser durch die Watte ausgetreten und hat die vordere Kammer überschwemmt. Dabei sind Königin sowie alle Arbeiterinnen ertrunken.


Wobei mir bei solchen Aussagen viele Fragen im Kopf herumschwirren:

Grund: Die 2 Arbeiterinnen haben die Königin zerhäxelt


(Mal schnell aus den Beiträgen vorheriger Seite kopiert und solche Beispiele gibts hier mit Sicherheit noch zu genüge.)

Ok, aber warum?

Also ist der Todesgrund geklärt, man kann aber tatsächlich nichts mit der Aussage anfangen, da der Verhaltensauslöser unbekannt ist.

Solche Aussagen animieren doch ungemein zum Nachhaken. Ein Diskussionsthread zu Thema wäre nicht verkehrt (gibt es vielleicht sogar einen?)

Ich finde außerdem das es den Thread ungemein unübersichtlich machen würde. Außerdem verleitet es zu Fehlinterpretationen. Kurze knappe Infos schaffen Übersicht und bewahren außerdem vor falschen Rückschlüssen.

LG Imago
Imago
 


AW: Kolonien-Totentafel

Beitragvon stefan87 » 2. Januar 2010, 22:29

Erne, Imago, Kottan:

Aha, hab es verstanden!

Hier also mein Beitrag (nach euren Wünschen):

"Lasius emarginatus , ca. 2000 Tiere, alle tot, über die spekulative Todesursache möchte ich in diesem Thread nichts öffentlich sagen, da wissenschaftlich nicht belegbar....."

So etwa?

Man Leute, dieser Thread funktioniert seit über 3 Jahren ohne Probleme,
lasst ihn doch einfach, wie er ist!

Grüße.
stefan87
 


Beitragvon Imago » 2. Januar 2010, 22:39

@stefan87

Es ging lediglich um einen Vorschlag, man muss sich nicht daran halten, wenn einem der Sinn darin missfällt.

Mir persönlich gefällt die vorgeschlagene Struktur aus bereits erwähnten Gründen. Der Sinn ist finde ich auch eindeutig und lässt wenig Spielraum zum Verneinen.

Jedem wie es ihm Recht ist.

"Lasius emarginatus , ca. 2000 Tiere, alle tot, über die spekulative Todesursache möchte ich in diesem Thread nichts öffentlich sagen, da wissenschaftlich nicht belegbar....."

Dieser Satz beweist, dass Du den Strukturvorschlag verstanden hast...


Man Leute, dieser Thread funktioniert seit über 3 Jahren ohne Probleme,
lasst ihn doch einfach, wie er ist!

...und dieser beweist, dass Du den Sinn noch nicht aufgegriffen hast.

LG Imago
Imago
 


Nächste

Zurück zu Europäische Ameisenarten & Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder