Formica sanguinea - Haltungserfahrungen

Unterfamilie: Formicinae

Formica sanguinea - Haltungserfahrungen

Beitragvon ko89 » 17. Juli 2011, 14:19

[SIZE="5"]Raptiformica sanguinea - Haltungsbericht[/SIZE]

Bild
Foto meiner gehaltenen Königin



Artbeschreibung

Taxonomie
-Familia: Formicidae (Ameisen)
--Subfamilia: Formicinae (Schuppenameisen)
---Tribus: Formicini
----Genus: Formica Linnaeus, 1758
-----Subgenus: Raptiformica Forel, 1913
------Species: Formica sanguinea (Latreille, 1798)
-------Subspecies: -

Habitat: ausreichend besonntes Habitat
Kolonie: polygyn, dulot (fakultative Sklavenhaltung), aggressiv
Koloniegröße: 2.000 - 8.000 Arbeiterinnen
Koloniealter: Königinnen werden bis zu 20 Jahre alt
Gründung: sozialparasitisch bei Serviformica spp. Oft in kürzlich überfallenen Nestern; Pleometrose (Erfolgschance bei 3 Gynen: 50%); Allopleometrose
Arbeiterinnen: monomorph (Ab einer bestimmten Koloniegröße treten größere Arbeiterinnen auf, die aber, abgesehen von der Größe, identisch mit den kleineren Arbeiterinnen sind).
Nahrung: Zoophagie, Trophobiose, Dulosis (Ein Großteil der erbeuteten Brut wird gefressen).
Winterruhe: Oktober - März, exogene Winterruhe
Fortpflanzung: Schwarmflug von Ende Mai bis Anfang September, Hauptschwärmzeit Mitte Juni - Ende Juli; schwärmt von 07:00 - 13:00 Uhr, Paarung meist in der Nähe des Nestes (laut Seifert)

Aussehen
Arbeiterinnen: Kopf und Mesosoma sind einheitlich rot bzw. rotbraun gefärbt. Mandibeln, Stirn und Kopfhinterseite sind oft angedunkelt. Die Gaster ist schwärzlich.
Königinnen: Die Kopfhinterseite ist dunkel, die Wangen sind rot. Mesosoma und Beine sind vorwiegend rot, die Gaster ist schwarz gefärbt.
Männchen: ?

Größe
Arbeiterinnen: ca. 6 - 9 mm
Königinnen: ca. 9 - 11 mm
Männchen: ca. 7 - 10 mm

Entwicklungsdauer
Arbeiterinnen: ?
Eier - Larven: ?
Larven - Puppen: ?
Puppen - Imagines: ?
[SIZE="1"]
Raptiformica sanguinea 2011: Haltungsbericht& Diskussion
[B][SIZE="1"]Camponotus herculeanus 2011: Foto- und Videobericht + Diskussion[/SIZE]

Lasius cf. niger 2011: Pleometrose-Haltungsbericht & Diskussion[/SIZE][/B]
Benutzeravatar
ko89
Einsteiger
 

Beiträge: 145
Registriert: 18. Oktober 2009, 22:14
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Raptiformica sanguinea - Haltungsbericht von ko89

Beitragvon ko89 » 17. Juli 2011, 14:32

Die Königin wurde am 08.07.2011 vom ca. 30km entfernten Forenmitglied "ZiTroNe" abgeholt. Im RG befanden sich dazu noch 6 Puppen.
Laut Bestimmungsthread (ZiTroNe)... wurde die Königin am 28.06.2011 gefangen.


Zum Diskussionsthread...
[SIZE="1"]
Raptiformica sanguinea 2011: Haltungsbericht& Diskussion
[B][SIZE="1"]Camponotus herculeanus 2011: Foto- und Videobericht + Diskussion[/SIZE]

Lasius cf. niger 2011: Pleometrose-Haltungsbericht & Diskussion[/SIZE][/B]
Benutzeravatar
ko89
Einsteiger
 

Beiträge: 145
Registriert: 18. Oktober 2009, 22:14
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Raptiformica sanguinea - Haltungsbericht von ko89

Beitragvon ko89 » 17. Juli 2011, 15:31

Am 11.07.2011 war ich auf der Suche nach weiteren Serviformica-Puppen für meine Königin.

Nachdem ich einen morschen Baumstamm anhob, der von der Sonne schön erwärmt wurde und sich auch ein paar Serviformica-Arbeiterinnen darauf befanden, wurde ich plötzlich überrascht!

Zuerst konnte ich Brut erkennen und war erleichtert, dass ich nach stundenlangem Suchen endlich Puppen gefunden hatte. Aber irgendetwas war merkwürdig: Die gefundenen Puppen waren viel größer als die, die schon die Königin im RG hatte. Die Arbeiterinnen waren natürlich in Panik, aber in den Augenwinkeln konnte ich noch etwas anderes, aussergewöhnliches entdecken, das ich bis jetzt noch nicht gesehen hatte!

Neben den vielen schwarzen Serviformica-Arbeiterinnen befanden sich auch einige rote Ameisen. Ich dachte gleich an Myrmica spec., aber das konnte nicht sein, so schnelle und so große Myrmica-Arten gibt es nicht! Dann habe ich gleich an Manica gedacht, nein diese Art war es auch nicht, denn diese Art war deutlich größer.... Und dann, nach kurzem Beobachten der sehr schnellen roten Ameisenart, konnte ich vor Entzückung mein Grinsen nicht verbergen: Ich hatte eine Kolonie Polyergus rufescens entdeckt von der Boro immer so schön berichtet hatte :)

Ich konnte verschiedene Serviformica spec.-Arbeiterinnen identifizieren. Ich habe sogar eine Minor Camponotus ligniperda/herculeanus Arbeiterin gesehen, die panisch um sich lief. Entweder war sie nur zufällig unter dem Baumstamm, oder aber die Polyergus-Kolonie hat auch von dieser Art Puppen gestohlen?!?

Liege ich hier mit meiner Vermutung richtig?
Zum Fotografieren wurde eine Arbeiterin kurz eingefangen und danach wieder freigelassen.

Bild Bild Bild

PS: Ca. 2m vom Nest entfernt, befindet sich ein kleiner Waldameisenhügel, einer geschützten, "echten" Waldameisenart, die ich leider nicht bestimmen konnte. Kann sich die Polyergus-Kolonie auch in Zukunft, wenn der Hügel größer ist verteidigen und behaupten und somit weiter existieren??? Es wäre wirklich schade, wenn es diese Kolonie dann nicht mehr gibt.



Trotz Überraschung, war ich etwas enttäuscht, dass ich immer noch keine Serviformica-Puppen gefunden hatte, aber ein paar Meter weiter befand sich auch ein sonnenbeschienener, morscher Baumstamm am Waldrand, wo die selben Serviformica-Arbeiterinnen zu erkennen waren. Erleichterung! Hier konnte ich endlich eine richtige Serviformica-Kolonie und massig Brut finden. Wahrscheinlich rauben die Polyergus hier ihre Brut.

Ich habe 5 Kokonpuppen und 2 Nacktpuppen mitgenommen und konnte u.a. auch erkennen, dass es in dem Nest viele Jungköniginnen gibt. Entweder gab es hier schon einen Schwarmflug und diese sind nicht abgeflogen, oder die Art ist noch nicht geschwärmt... Konnte noch keine Serviformica-spec. Königin dieses Jahr finden.

Zuhause angekommen, habe ich die Puppen vor dem RG gelegt. Innerhalb einer Stunde wurden alle Puppen von der Königin aufgesammelt, siehe Fotos:

Bild Bild

Stand vom 11.07.2011:
Königin: 1
Eier: 0
Larven: 0
Puppen: 13


Zum Diskussionsthread...
[SIZE="1"]
Raptiformica sanguinea 2011: Haltungsbericht& Diskussion
[B][SIZE="1"]Camponotus herculeanus 2011: Foto- und Videobericht + Diskussion[/SIZE]

Lasius cf. niger 2011: Pleometrose-Haltungsbericht & Diskussion[/SIZE][/B]
Benutzeravatar
ko89
Einsteiger
 

Beiträge: 145
Registriert: 18. Oktober 2009, 22:14
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Formica sanguinea - Haltungserfahrungen

Beitragvon ko89 » 13. Mai 2012, 15:24

[color="PaleGreen"](Nachtrag)[/color]
Am 15.07.2011 ist die erste Arbeiterin geschlüpft! :)
Zwei Tage danach, ist die zweite Arbeiterin geschlüpft. Die Fotos entstanden gleich nachdem sie frisch aus der Puppe befreit worden war. Man kann ganz gut die Farbunterschiede der beiden Arbeiterinnen erkennen:
Bild Bild

Stand 17.07.2011
Königin: 1
Arbeiterinnen: 2
Eier: 0
Larven: 0
Puppen: 11

Zum Diskussionsthread...
[SIZE="1"]
Raptiformica sanguinea 2011: Haltungsbericht& Diskussion
[B][SIZE="1"]Camponotus herculeanus 2011: Foto- und Videobericht + Diskussion[/SIZE]

Lasius cf. niger 2011: Pleometrose-Haltungsbericht & Diskussion[/SIZE][/B]
Benutzeravatar
ko89
Einsteiger
 

Beiträge: 145
Registriert: 18. Oktober 2009, 22:14
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Formica sanguinea - Haltungserfahrungen

Beitragvon ko89 » 13. Mai 2012, 15:43

[color="PaleGreen"](Nachtrag)[/color]
Am 24.07.2011 ist auch die letzte Serviformica Arbeiterin geschlüpft. Meiner Meinung nach handelt es sich jedoch um Formica cunicularia statt den vorher angenommenen Formica fusca (vgl. angehängte Bilder).
Eier wurden bisher auch gelegt. Es haben sich jedoch noch keine Larven entwickelt.

Aus den anfangs 13 Puppen sind allerdings nur 11 geschlüpft. Die zwei Verluste lagen wohl am Puppenfraß.

Endlich, die ersten Raptiformica Arbeiterinnen, 5 an der Zahl, haben sich im Jahr 2011 entwickelt. Nicht gerade viel, aber dennoch ein Grund zur Freude! Ich hoffe, dass es nächstes Jahr viel mehr werden. :)

Im Vergleich zu den Serviformica Arbeiterinnen sind die Raptiformica Pygmäen winzig. Bilder zum Größenvergleich folgen.


________________________________________

Am 22.09.2011, also rechtzeitig zum Herbstanfang, wurde die Kolonie nach merklichen Inaktivitäten (hat mich schon ein bisschen an den endogenen Rhythmus meiner C.herculeanus erinnert) in den Keller für ca. 2-3 Wochen bei 14-16°C gestellt. Zu diesem Zeitpunkt gab es überhaupt keine Brut, was mich eher ein bisschen verunsichert hat, da ich noch nie eine Kolonie hatte, die ohne Brut in die Winterruhe ist.

Einmal Volltanken bitte! :)
Bild Bild


Stand 22.09.2011
Königin: 1
Arbeiterinnen:
Serviformica: 11
Raptiformica: 5
Eier: 0
Larven: 0
Puppen: 0

Zum Diskussionsthread...
[SIZE="1"]
Raptiformica sanguinea 2011: Haltungsbericht& Diskussion
[B][SIZE="1"]Camponotus herculeanus 2011: Foto- und Videobericht + Diskussion[/SIZE]

Lasius cf. niger 2011: Pleometrose-Haltungsbericht & Diskussion[/SIZE][/B]
Benutzeravatar
ko89
Einsteiger
 

Beiträge: 145
Registriert: 18. Oktober 2009, 22:14
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Formica sanguinea - Haltungserfahrungen

Beitragvon ko89 » 13. Mai 2012, 16:46

Nachdem die Kleinen sich an die kühleren Temperaturen im Keller vor der Winterruhe "gewöhnt" hatten, habe ich die Kolonie am 15.10.2011 in den Kühlschrank gestellt. Am Anfang war der Kühlschrank auf 10 Grad Celsius eingestellt, die Temperaturen wurden den Monaten entsprechend dann zwischen 10-4 Grad Celsius variiert um nicht ständig immer die gleiche Temperatur zu haben.
________________________________________

Die Winterruhe verlief problemlos. Anfang März kamen die Ameisen dann in den Keller um langsam langsam auszuwintern.
________________________________________

Promt nach der Auswinterung, am 10.03.2012 nachdem die Kolonie bei mir im Zimmer war, hat die Königin innerhalb von 2-3 Tagen ein Eierpaket abgelegt. Proteine in Form von aufgeschnittenen Heimchen und Kohlenhydrate in Form von Honig wurde dann gleich en masse aufgenommen. Hier beim Honigaufschlecken kann man nochmal deutlich den Größenunterschied erkennen:
Bild Bild

Hier eine Gruppe von Serviformica beim Honigaufschlecken (eine Arbeiterin mit 2 "Dellen" auf der Gaster) und das zweite Bild zeigt eine Serviformica, die etwas größer und "bulliger" ist...
Bild Bild


Stand 10.03.2012
Königin: 1
Arbeiterinnen:
Serviformica: 11
Raptiformica: 5
Eier: vorhanden
Larven: 0
Puppen: 0

Zum Diskussionsthread...
[SIZE="1"]
Raptiformica sanguinea 2011: Haltungsbericht& Diskussion
[B][SIZE="1"]Camponotus herculeanus 2011: Foto- und Videobericht + Diskussion[/SIZE]

Lasius cf. niger 2011: Pleometrose-Haltungsbericht & Diskussion[/SIZE][/B]
Benutzeravatar
ko89
Einsteiger
 

Beiträge: 145
Registriert: 18. Oktober 2009, 22:14
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


Zurück zu Formica

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron