Crematogaster rogenhoferi - Fotos

Fotos von exotischen Ameisenarten.

Crematogaster rogenhoferi - Fotos

Beitragvon Oberst Emsig » 26. August, 2007, 22:43

Hallo,

ich hatte auf die Bitte eines Berliner Halters die Pflege von seiner 1500+ Crematogaster rogenhoferi Kolonie (und weiteren) für 2 Monate übernommen. Die Individuenzahl war natürlich sehr schwer zu schätzen, da man keinen Einblick in das kugelförmige Kartonnest bekommt. Im Juli sammelten sich ständig zahlreiche (150+) Geschlechtstiere auf dem Kartonnest. Dank einem Glasdeckel konnten sie nicht schwärmen, viele Königinnen fing ich ein und überbrühte sie.

Ich finde es übrigens nicht gut, dass die Nester in ihren Usprungsländern scheinbar einfach von den Bäumen geschnitten und in Kisten gefeuert werden, um sie dann hier samt fraglichem Inhalt des Nestes zu verkaufen (Parasiten!). Meiner Meinung nach sollte man von dem Kauf Abstand nehmen!

Nun denn, es war schon interessant wie diese Gattung ihre Gaster hochstellen kann und wie fein säuberlich sie Nahrung (in Form von Mehlwürmern und Puppen) zerteilte. Nach heftigem Gewusel verschwanden schnell alle Futterteile (vor Ort zerlegt) und ich konnte später nur noch hauchdünne Chitinplatten entdecken. O_O
Wenn die Kolonie durstig war und ich frisches Wasser in der "Ameisentränke" bereitstellte, war da mal schnell nach ein paar Stunden der Wasserpegel um 2-3 cm gesunken. Wirklich erstaunlich, wenn man noch keine Erfahrungen mit größeren Kolonien hat und Ameisenkolonien werden noch weitaus größer! Hungerte die Kolonie war auch ganz schnell das gesamte mMn zu kleine 60x30cm Becken überfüllt von den Insekten.
Sehr schnell sind sie nicht, allerdings haben sie erstaunliche "Haftfähigkeiten", sie halten sich also sehr stark an Materialien fest. Das ist wichtig beim Ausbruchsschutz. Die Art konnte sich relativ gut auf PTFE halten. Voran kam sie aber auch nicht, also hilft PTFE hier immernoch.

Hier nun mal die Bilder, die auf PicMirror.de hochgeladen habe.
Wurden mit meiner Durchschnitts-Kompaktkamera Conan Powershot A710IS gemacht, also Amateurklasse.

1) Am Anfang dachte ich es würde so ein Futzel Watte ausreichen. Lachhaft, wie sich heraustellte:
Bild


2) Hier beim Knabbern an Mehlkäfernachwuchs:
Bild


3) Hier nochmal Ähnliches, die Gaster dieser Ameise sieht sehr markant aus:
Bild


4) Hier die oder eine ähnliche Szene mit etwas mehr Überblick. So unbewegt sieht das noch recht gemütlich aus:
Bild


5) Und noch weiter rauszoomen: da sieht man schon die verdünnte Honigmenge die ich fortan immer anbieten durfte. Die Papierwaben hab ich in das Becken gelegt, dachte sie kanbbern vllt drannen, aber das war dann doch nicht der Fall:
Bild


6) So sah die Watte nämlich nach kurzer Zeit immer aus und war am nächsten Tag wieder weiß und trocken(!):
Bild


7) Hier mal ein paar Männchen. Sie sind auffällig hellbraun gefärbt:
Bild


8) Un hier noch eine unbegattete Königin:
Bild


9) Hier mal das Nest aus der Nähe, worauf auch Geschlechtstiere krabbeln. Ich fand es stets erstaunlich, wie so viele Ameisen in dieses Nest passen (schon allein die Geschlechtstiere):
Bild


Da ich keine weiteren Bilder hochladen werde, dürft ihr Komentare und Fragen gerne in diesen Thread schreiben.

Wer das ganze mal in bewegten Bildern sehen möchte sollte hier nachschauen: LINK zum Videothread Crematogaster rogenhoferi
Benutzeravatar
Oberst Emsig
Halter
 

Beiträge: 1119
Registriert: 17. Februar, 2003, 20:03
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Crematogaster rogenhoferi - Fotos

Beitragvon Rolande » 26. August, 2007, 23:16

Hallo Jan,

meinen Glückwunsch zu den gelungenen Aufnahmen. Gefallen mir sehr gut.

Die Art ist auch sehr interessant, aber in der Größenordnung sehr schwer zu halten.

Gruß Rolande
Benutzeravatar
Rolande
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1182
Registriert: 12. Juli, 2006, 02:23
Wohnort: Deutschland / NRW
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Crematogaster rogenhoferi - Fotos

Beitragvon Kruse » 27. August, 2007, 00:05

Hi,
sind echt super Bilder geworden!!!
Gruß,
Kruse
Kruse
Einsteiger
 

Beiträge: 24
Registriert: 12. Mai, 2007, 08:57
Wohnort: Lingen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


Zurück zu Exotische Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder