Formica sanguinea (Gyne gefangen 5. Juli 2017)

Unterfamilie: Formicinae
Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 578
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1218 Mal
Danksagung erhalten: 690 Mal

#1 Formica sanguinea (Gyne gefangen 5. Juli 2017)

Beitrag von User3165 » 8. Juli 2017, 08:09

Hallo!
Ich hatte das Glück, vor ein paar Tagen bei einem Ameisen-Spaziergang einer Formica sanguinea Gyne über den Weg zu stolpern. Oder besser gesagt sie mir. Habe in dieser Saison schon einige Lasius und Serviformica Gynen gefangen, wollte eigentlich auch mit einer klaustral gründenden Spezies anfangen...

Aber da sich die Gelegenheit so wunderbar bietet, und die Motivation für ein bisschen mehr Aufwand auf jeden Fall vorhanden ist, will ich es versuchen. Da meine Erfahrung mit der Ameisenhaltung gleich null ist, würde ich mich über jede Unterstützung freuen!

Identifiziert wurde das wunderschöne Tier in diesem Thread:
rote-formica-gyne-bestimmen-t56442.html

Leider weiß ich nicht, ob sie begattet ist, sie hatte ihre Flügel noch... Inzwischen hat sie sie abgeworfen, und läuft munter in einer Mini-Arena herum.

@Maddio war so nett mir anzubieten, Serviformica-Puppen zur Verfügung zu stellen, dürften Anfang dieser Woche ankommen.

Im Folgenden erstmal jede Menge Fotos ;)
Dateianhänge
...und das für die Bestimmung entscheidende Bild von vorne.
...und das für die Bestimmung entscheidende Bild von vorne.
...von oben...
...von oben...
Von der Seite...
Von der Seite...
...und einmal mit weißem.
...und einmal mit weißem.
Die älteren Bilder, direkt nach dem Fang gemacht... Die Flügel sind noch dran. Einmal mit schwarzem Hintergrund...
Die älteren Bilder, direkt nach dem Fang gemacht... Die Flügel sind noch dran. Einmal mit schwarzem Hintergrund...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag:
Basti87

Basti87

User des Monats Februar 2018
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 553
Registriert: 9. Januar 2017, 11:26
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 270 Mal
Danksagung erhalten: 395 Mal

#2 Re: Formica sanguinea (Gyne gefangen 5. Juli 2017)

Beitrag von Basti87 » 8. Juli 2017, 10:14

Ich drück dir die daumen das die Gründung klappt und die Gyne begattet ist.
Wenn die Puppen von Maddio da sind gönne ihr viel Ruhe.
Falls du fragen haben solltest kannst dich gerne melden.
Gruß Basti
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Basti87 für den Beitrag:
User3165

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 578
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1218 Mal
Danksagung erhalten: 690 Mal

#3 Re: Formica sanguinea (Gyne gefangen 5. Juli 2017)

Beitrag von User3165 » 8. Juli 2017, 22:21

Die Mini Arena ist fertig!
Eine leere flache Haribo-Dose, vom Etikett befreit, und gemütlich eingerichtet... hoffe ich zumindest.

-eine dünne Schicht nicht 100% trockener Sand
-ein Baby-Grasbüschel
-Steine
-lose Blätter

Die Puppen sind lt. Maddio schon auf dem Weg, dürften Anfang nächster Woche ankommen!

--> FRAGE: Füttere sie morgen mal mit etwas Honig, aber braucht sie auch Proteine?

Sie versteckt sich oft zwischen den Steinen, beim Fotografieren ist sie aber in das provisorische Futterschale gekrabbelt, wo ich selbst mit dem Handy hervorragende Bilder machen konnte... seht selbst!
Dateianhänge
Das ist das Meisterwerk... mit zwei Kreisrunden Löchern, einem für's RG (Wasser und Bruthöhle) und einem für Nahrungsbeigabe und Belüftung :D
Das ist das Meisterwerk... mit zwei Kreisrunden Löchern, einem für's RG (Wasser und Bruthöhle) und einem für Nahrungsbeigabe und Belüftung :D
Und hier, meine Damen und Herren, sehen Sie meinen neuen Handy-Bildschirmhintergrund!
Und hier, meine Damen und Herren, sehen Sie meinen neuen Handy-Bildschirmhintergrund!
Die Flügel hat sie nicht mehr, jetzt sieht man auch die Proportionen sehr viel besser.
Die Flügel hat sie nicht mehr, jetzt sieht man auch die Proportionen sehr viel besser.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag (Insgesamt 3):
MaddioaX3l1984HHPommesRW

Benutzeravatar
jeoff82
Einsteiger
Offline
Beiträge: 51
Registriert: 21. Mai 2017, 00:14
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

#4 Re: Formica sanguinea (Gyne gefangen 5. Juli 2017)

Beitrag von jeoff82 » 8. Juli 2017, 22:44

Sehr schöner Fund Ich würde Zucker oder Honig geben, während sie auf Kokons wartet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jeoff82 für den Beitrag (Insgesamt 2):
MaddioUser3165

Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2009
Registriert: 15. März 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3246 Mal
Danksagung erhalten: 2054 Mal

#5 Re: Formica sanguinea (Gyne gefangen 5. Juli 2017)

Beitrag von Maddio » 9. Juli 2017, 01:08

Toller Berichtstart, ich wünsche Dir ebenfalls viel Glück für die Gründung!

User3165 hat geschrieben:Die Puppen sind lt. Maddio schon auf dem Weg, dürften Anfang nächster Woche ankommen!


Das hoffe ich sehr, viel größer kann die Entfernung zwischen zwei Orten innerhalb der BRD kaum sein. Wenn die Post das wirklich innerhalb von zwei Werktagen geschafft hätte, dann hätte sie wahrlich einen Orden verdient.

User3165 hat geschrieben:--> FRAGE: Füttere sie morgen mal mit etwas Honig, aber braucht sie auch Proteine?


Ich kann jeoff82 beipflichten, es sind erstmal nur Kohlenhydrate notwendig. Du kannst mit einem Zahnstocher ein paar Tröpfchen Honig auf dem Futternapf auftragen, da kann sie sich dann bedienen. Die Proteine werden später die Sklavenameisen für sie eintragen. Bei mir hatten sich kleine Fliegen bewährt, die wurden dann recht schnell von den Sklaven ins RG gezogen, oft dann, wenn man gerade nicht hingesehen hat.

Wie sieht es mit Luftlöchern im Deckel aus? Ich kann einige kleine Löcher erkennen, sind sie ausreichend? (Ich weiß selbst nicht wieviele es braucht um sicher zu gehen...)

Ich werde den Bericht auf jedenfall mit Spannung verfolgen, muss aber an dieser Stelle auch darauf hinweisen, dass schon etwas Geduld gefragt ist. Zumindest bei meiner Gründungserfahrung mit Raptiformica gab es im Gründungsjahr nicht die ganz große Action, was allerdings bei den meisten Arten so ist. Als dann nach wenigen Monaten eine erste stolze Raptiformica-Arbeiterinn auftauchte und die Arena unsicher machte, war es schon ein sehr besonderer Moment. Sie unterscheiden sich vom Habitus grundlegend von den Sklavenameisen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Maddio für den Beitrag:
User3165

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 578
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1218 Mal
Danksagung erhalten: 690 Mal

#6 Re: Formica sanguinea (Gyne gefangen 5. Juli 2017)

Beitrag von User3165 » 9. Juli 2017, 14:19

Keine Sorge, an Geduld mangelt es mir nicht ;)
Und was den Luftaustausch betrifft, bin ich noch am überlegen... momentan gibt es eine runde Öffnung, etwa 16mm Durchmesser (damit auch ein RG oder Verbindungsschlauch reinpasst), die mit Watte verschlossen ist, werde mir aber noch was ausdenken.
Danke für die Tips, ich kümmere mich jetzt mal um den Honig, und dann suche ich schonmal einen geeigneten Standort.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag:
Maddio

Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2009
Registriert: 15. März 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3246 Mal
Danksagung erhalten: 2054 Mal

#7 Re: Formica sanguinea (Gyne gefangen 5. Juli 2017)

Beitrag von Maddio » 9. Juli 2017, 21:54

User3165 hat geschrieben:Keine Sorge, an Geduld mangelt es mir nicht ;)


Das ist die wichtigste Vorrausetzung :).

User3165 hat geschrieben:Danke für die Tips, ich kümmere mich jetzt mal um den Honig, und dann suche ich schonmal einen geeigneten Standort.


Formica sind fast alle sehr wärmeliebend, und Raptiformica ist da keine Ausnahme. Es kann also ruhig ein warmes Plätzchen sein. Allerdings sollte keine Stauwärme entstehen, und ganz wichtig: Das Becken nicht direktem Sonnenschein aussetzen, sonst kann es wegen dem Treibhauseffekt schnell zu einer tödlichen Überhitzung kommen. Abgesehen davon sollte die Umgebung möglichst vibrationsarm sein.

Benutzeravatar
jeoff82
Einsteiger
Offline
Beiträge: 51
Registriert: 21. Mai 2017, 00:14
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

#8 Re: Formica sanguinea (Gyne gefangen 5. Juli 2017)

Beitrag von jeoff82 » 9. Juli 2017, 22:18

Ich habe eine Infrarotlampe im Vivarium, in dem ich einige meiner Kolonien (Formica sanguinea & Formica rufibarbis) halte. Auf 25 C° von 18.00 bis 22.00 Uhr. Nicht angeschlossen in der Nacht und im Winter. Sie bringen die Brut zur Lampe, wenn die Lampe eingeschaltet ist. Ich halte auch Formica sanguinea und eine F. fusca Kolonie nur bei Außentemperatur.

Antworten

Zurück zu „Formica“