Formica fusca - Haltungserfahrungen

Unterfamilie: Formicinae

Formica fusca - Haltungserfahrungen

Beitragvon chris1994 » 13. September 2010, 16:06

[font=Arial]Formica (Serviformica) fusca[/font]




[font=Arial]Taxonomie[/font]
[font=Arial]-Familia: Formicidae (Ameisen)[/font]
[font=Arial]--Subfamilia: Formicinae (Schuppenameisen)[/font]
[font=Arial]---Tribus: Formicini[/font]
[font=Arial]----Genus: Formica Linnaeus, 1758[/font]
[font=Arial]-----Subgenus: Serviformica Forel, 1913[/font]
[font=Arial]------Species: Formica fusca Linnaeus, 1758[/font]
[font=Arial]-------Subspecies: Formica fusca alpicola Gredler, 1858; Formica fusca fusca Linnaeus, 1758; Formica fusca fuscolemani Samsinak, 1951; Formica fusca hyrcana Arnol'di, 1968; Formica fusca maura Santschi, 1929; Formica fusca tombeuri Bondroit, 1917;[/font]


[font=Arial]Allgemeines[/font]
[font=Arial]Heimat: Mitteleuropa, Fennoskandien bis 65°N[/font]
[font=Arial]Verbreitungskarte:[/font]

[font=Arial]Habitat: trockene bis frischtrockene und offene bis mäßig beschattete Lebensräume, auch im Randbereich von Städten. Sphagneten von Mooren gelegentlich besiedelt. Höchste Dichte in lichten, warmen Gehölzstandorten. (laut Seifert)[/font]
[font=Arial]Kolonie: polygyn, wenig aggressiv[/font]
[font=Arial]Koloniegröße: meist zw. 300 - 2000 Arbeiterinnen und 1 - 15 Königinnen (laut Seifert)[/font]
[font=Arial]Koloniealter: ?[/font]
[font=Arial]Gründung: claustral, in Pleometrose und durch Adoption[/font]
[font=Arial]Arbeiterinnen: monomorph[/font]
[font=Arial]Nestbau: meist Erdnester, auch in Totholz; in Mooren im Moos[/font]
[font=Arial]Nahrung: hauptsächlich Trophobiose u. Zoophagie (Honig u. Insekten in der Haltung), auch Phytophagie[/font]
[font=Arial]Winterruhe: Okt. – März, exogene Winterruhe[/font]
[font=Arial]Fortpflanzung: Schwarmflug vom 21. Juni bis 15. September (im Mittel 2. August) von 11:00 - 19:00 Uhr (laut Seifert)[/font]


[font=Arial]Aussehen/Färbung[/font]
[font=Arial]Arbeiterinnen: glänzend schwarz, Beine hellbraun/gelblich[/font]
[font=Arial]Königinnen: glänzend schwarz[/font]
[font=Arial]Männchen: glänzend schwarz[/font]


[font=Arial]Größe[/font]
[font=Arial]Arbeiterinnen: ca. 4 - 8 mm[/font]
[font=Arial]Königinnen: bis ca. 12 mm[/font]
[font=Arial]Männchen: ?[/font]


[font=Arial]Entwicklungsdauer[/font]
[font=Arial]Arbeiterinnen: ca. 1 - 1,5 Monate[/font]
[font=Arial]Eier - Larven: ?[/font]
[font=Arial]Larven - Puppen: ?[/font]
[font=Arial]Puppen - Imagines: ?[/font]


[font=Arial]20:08[/font]
[font=Arial]Schon seit längerem wünsche ich mir eine Kolonie Formica fusa. Sie sind schön gross, nicht zu schwer zu Halten und vermehren sich nicht so langsam wie Camponotus aber auch nicht so schnell wie andere kleine Arten. [/font]
[font=Arial]Heute am Nachmittag als ich von der Schule heimkam, bemerkte ich, dass in der ganzen Umgebung Lasius, Tetramorium und Myrmica schwärmen. Auch der Jagd nach guten Bildern bin ich dann ganz unerwartet über eine sehr schnell umherflitzende Formica fusca Gyne gestolpert. Bis jetzt habe ich noch nie eine live gesehen und deshalb war ich erstaunt, dass sie doch so gross ist.[/font]
[font=Arial]Ich habe ihr sofort ein RG bereitgemacht und sie eingefangen. [/font]



[font=Arial]22.08[/font]
[font=Arial]Bei einem kurzen Kontrollblick konnte ich heute das erste Eierpacket entdecken.[/font]

[font=Arial]Stand der Kolonie:[/font]
[font=Arial]Arbeiterinnen: 0[/font]
[font=Arial]Puppen: 0[/font]
[font=Arial]Larven: 0[/font]
[font=Arial]Eier: 11-15[/font]



[font=Arial]26.08[/font]
[font=Arial]Heute sind dann endlich die Larven geschlüpft. Sie sind noch winzig und zu einem Packet zusammengeklebt. [/font]

Bild


[font=Arial]Stand der Kolonie:[/font]
[font=Arial]Arbeiterinnen: 0[/font]
[font=Arial]Puppen: 0[/font]
[font=Arial]Larven: ca. 11[/font]
[font=Arial]Eier: 3[/font]


[font=Arial]07.09[/font]

[font=Arial]Die Larven haben sich gut entwickelt und die Erste hat sich bereits verpuppt.[/font]

Bild

Bild

Bild

[font=Arial]Stand der Kolonie:[/font]
[font=Arial]Arbeiterinnen: 0[/font]
[font=Arial]Puppen: 1[/font]
[font=Arial]Larven: ca. 7[/font]
[font=Arial]Eier: 3[/font]


[font=Arial]11.09[/font]

[font=Arial]JUHU über Nacht haben sich 2 weitere Larven verpuppt. Ich bin überrasch wie schnell das geht, in Anbetracht wie gross die Ameisen sein werden.[/font]


Bild
Bild
Bild
Bild
[font=Arial]BildG[/font]
[font=Arial]][/font]

[font=Arial]Ich hoffe das bald die ersten Arbeiterinnen schlüpfen da die erste Puppe schon ziemlich dunkel ist.[/font]

[font=Arial]Momentan leben die Kleinen noch in einem RG in meiner Schreibtischschublade aber ich bin dabei ihnen ein Becken einzurichten.[/font]
[font=Arial]Als Becken bekommen sie ein 60*30 Becken von Antstore, einen Y-Tong Marke- Eigenbau [/font]
[font=Arial]Und das Ganze wird dann wüstenmässig mit trockenem Holz eingerichtet.[/font]

[font=Arial]Stand der Kolonie:[/font]
[font=Arial]Arbeiterinnen: 0[/font]
[font=Arial]Puppen: 3[/font]
[font=Arial]Larven: ca. 6[/font]
[font=Arial]Eier: 0[/font]

Hier kann Disskutiert werden: http://www.ameisenforum.de/meinungen-fragen-zu-den-haltungsberichten/41190-diskussionsthread-zum-haltungsbericht-formica-fusca.html#post268045
Benutzeravatar
chris1994
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 956
Registriert: 5. Januar 2010, 22:26
Wohnort: Flawil
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Formica fusca - Haltungserfahrungen

Beitragvon chris1994 » 14. September 2010, 18:30

[font=Arial]14:09[/font]

[font=Arial]Heute haben sich drei weitere Larven verpuppt. Alle drei sind Nacktpuppen geworden.[/font]
[font=Arial]So wie es aussieht schlüpft die erste Puppe bald, sie ist schon richtig kräftig dunkel geworden. Jetzt sind nur noch 2 grosse Larven vorhanden. [/font]

[font=Arial]Insgesamt sind 3 Larven auf der Strecke geblieben. [/font]
[font=Arial]Bild[/font]
Bild


[font=Arial]Stand der Kolonie:[/font]
[font=Arial]Arbeiterinnen: 0[/font]
[font=Arial]Puppen: 6 [/font]
[font=Arial]Larven: 2[/font]
[font=Arial]Eier: 0[/font]
Benutzeravatar
chris1994
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 956
Registriert: 5. Januar 2010, 22:26
Wohnort: Flawil
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Formica fusca - Haltungserfahrungen

Beitragvon chris1994 » 19. September 2010, 17:54

19.09

Die kleine Kolonie entwickelt sich soweit gut, über Nacht haben sich die restliche 2 Larven auch noch zu Nacktpuppen verpuppt und die Königin kümmert sich liebevoll um die nun 8 Puppen. Jetzt heisst es warten bis die ersten Pygmäen schlüpfen.

Meiner Ansicht nach hat die Gründung sehr gut geklappt, fast keine Verluste, keine Rückschläge etc.

Hier noch ein paar Bilder vom jetztigen Stand der Kolonie.
Bild
Bild

Bild

Bild




MFG Christian
Benutzeravatar
chris1994
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 956
Registriert: 5. Januar 2010, 22:26
Wohnort: Flawil
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Formica fusca - Haltungserfahrungen

Beitragvon chris1994 » 29. September 2010, 20:32

27.09

Die Nacktpuppen entwickeln sich gut, sie sind schon schön dunkel geworden und ich vermute, dass die Pygmäen in den nächsten Tagen schlüpfen werden.

Hier sind noch ein zwei Bilder vom jetzigen Stand.

Bild
Bild


Nochmal der Link zum Diskussionsthread: http://www.ameisenforum.de/meinungen...tml#post268045
Benutzeravatar
chris1994
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 956
Registriert: 5. Januar 2010, 22:26
Wohnort: Flawil
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Formica fusca - Haltungserfahrungen

Beitragvon chris1994 » 1. Oktober 2010, 14:09

01.10

Pünktlich zum neuen Monat sind heute die Arbeiterinnen geschlüpft. Es herscht jetzt ein grosses Gewusel im Reagenzglas und ich habe so die Vermutung, dass die ganze Kolonie seit die Arbeiterinnen da sind viel schreckhafter geworden ist. Als die Gyne allein war hat sie sich beim Fotografieren fast nicht bewegt, mit Arbeiterinnen beginnt eine riesige Hecktik soblad ich das Reagenzglas aufdecke.

Bis das Becken fertig ist, leben sie noch im RG und bekommen ach dort Futter. Über den Tropfen Zuckerwasser den ich ins RG getropft habe haben sie sich soft hergemacht und nach ein paar Minuten war er weg.

Heute ist endlich mein neues Becken für Camponotus ligniperdus gekommen und Formica fusca zieht dann in das alte Becken von C. ligniperdus ein.

Hier sind ein paar Bilder zu den Arbeiterinnen. Auf Bild drei ist noch eine helle, frisch geschlüpfte zu sehen.

BildBild
Bild


[font=Arial]Stand der Kolonie:
Arbeiterinnen: 6[/font]
[font=Arial]Puppen: 2 [/font]
[font=Arial]Larven: 0[/font]
[font=Arial]Eier: 0[/font]
Benutzeravatar
chris1994
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 956
Registriert: 5. Januar 2010, 22:26
Wohnort: Flawil
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Formica fusca - Haltungserfahrungen

Beitragvon chris1994 » 2. Oktober 2010, 18:59

Da jetzt alle Arbeiterinnen geschlüpft sind, ist es vorbei mit schöner Wärme in meiner Schublade, jetzt gehts raus ins neue Becken.

Dort können sie noch die letzten Sonnentage geniessen und werden dann jeh nach Wetter draussen eingewintert.

Wenn sie jetzt nicht noch Aussenaktivität zeigen, ist dies das letzte Update für diese Saison.

Dann wünsche ich ihnen mal gute Erhohlung und bis zum nächsten Jahr :spin2:
Benutzeravatar
chris1994
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 956
Registriert: 5. Januar 2010, 22:26
Wohnort: Flawil
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Formica fusca - Haltungserfahrungen

Beitragvon chris1994 » 3. Oktober 2010, 10:39

Na toll ....

Kaum glaubt man alles wäre OK, die Gründung wäre perfekt überstanden, da bringen einen die lieben Kleinen schon wieder in Verlegenheit.

Durch 2cm dick Watte haben sie den Wassertank angebohrt. Ich war zum Glück noch rechtzeitig da um ein Unglück zu verhindern. Jetzt sitzen sie alle wie die Schiffbrüchigen an der Watte un warten auf Rettung.

Ich bin mir aber noch nicht ganz sicher was ich machen soll. Sie zwangsmässig in ein neues RG umsiedel, sie gleich ins Y-Tong NEst übersiedeln oder den Wassertank leeren??

Vielen Dank für eure Hilfe
Benutzeravatar
chris1994
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 956
Registriert: 5. Januar 2010, 22:26
Wohnort: Flawil
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Formica fusca - Haltungserfahrungen

Beitragvon chris1994 » 3. Oktober 2010, 15:04

Rettung geglückt. Sie sind freiwillig in ein neues RG gezogen.

Trotz warmem Wetter draussen sitzen sie schon zur Wintertraube zusammengekuschelt im Nest.

MFG
Benutzeravatar
chris1994
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 956
Registriert: 5. Januar 2010, 22:26
Wohnort: Flawil
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Nächste

Zurück zu Formica

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder