Präsentiere dein Formicarium!

Fotos von Formicarien und anderen Behausungen für Ameisen.

Präsentiere dein Formicarium!

Beitragvon Imago » 20. November 2008, 13:10

Hi Ameisenhalter!

Immer wieder tauchen hier im Forum Fragen zum Thema der verschiedenen Formicarien-Segmente auf.

Vielleicht hast Du ja Lust Deines hier vorzustellen?!
Oder hast eine raffinierte Anlage gebaut, auf die Du aufmerksam machen möchtest?!

Wäre schön wenn hier jeder etwas lernen könnte, oder sich Anregungen holen könnte.


Wichtig ist natürlich, dass ein Bild dabei ist.
Ein paar Daten dazu sind natürlich hilfreich.


1. Welche Maße hat das Formicarium?
2. Welche Art lebt darin/soll darin leben?
3. Wie teuer war das Formicarium?
4. Welcher/wie groß war der Arbeitsaufwand?

Existiert schon eine Bauanleitung in diesem Forum, dann verlinke sie doch einfach.

Bitte keine Bauanleitung in diesen Thread posten!

Ein (oder mehrere) Foto(s) plus kurze, knappe Eckdaten!

Vielen Dank für Deinen Post.

LG Imago

Diskussions-Thread: HIER
Imago
 


AW: Presentiere Dein Formicarium!

Beitragvon Imago » 20. November 2008, 13:30

Mein Formicarium besteht aus insgesamt vier Segmenten.

http://www.ameisenforum.de/attachments/europaeische-arten/11634d1222001522-camponotus-ligniperda-haltungserfahrungen-img_0805.jpg

Mit folgenden Maßen:

[size=100][font=Calibri]Y-Tong Nest: ...............................20cm Höhe, 25cm Länge und 10cm Tiefe[/font]
[font=Calibri]Arena: Erdgeschoss: ...................7,5cm Höhe, 25cm Länge und 15cm Tiefe[/font]
[font=Calibri]Arena: 1. Etage: .........................7,5cm Höhe, 25cm Länge und 15cm Tiefe[/font]
[font=Calibri]Futter-Arena: .............................10cm Höhe, 15cm Länge und 7cm Tiefe[/font]
[font=Calibri]Antquarium: ..............................14cm Höhe, 16,5cm Länge und 5,3cm Tiefe[/font]
[font=Calibri]Gesamtgröße ohne Schläuche: 59cm Höhe 106,5cm Länge und 52,3cm Tiefe[/font][/SIZE]

Das ist das Y-Tong Nest: Arbeitsaufwand ca 2std. Handarbeit!

http://www.ameisenforum.de/attachments/europaeische-arten/11632d1222001395-camponotus-ligniperda-haltungserfahrungen-img_0804.jpg

So sieht es einzugsbereit aus:

http://www.ameisenforum.de/attachments/europaeische-arten/11636d1222004646-camponotus-ligniperda-haltungserfahrungen-img_0815.jpg

Das ist die Hauptarena/das Becken, es ist doppelstöckig! Mit den Extraglasscheiben vom Glaser (für die zweite Etage) mit Bohrungen versehen, ca 35 Euro.

http://www.ameisenforum.de/attachments/europaeische-arten/11633d1222001459-camponotus-ligniperda-haltungserfahrungen-img_0803.jpg

Dieses ist die Gelfarm, zwecks Verhaltensforschung: Ca. 20 Euro

http://www.ameisenforum.de/attachments/europaeische-arten/11628d1221856192-camponotus-ligniperda-haltungserfahrungen-img_0798-1.jpg

Und hier haben wir die Futterarena: Ca. 5 Euro, bei einem Arbeitsaufwand von ca. 2 std. da diese im nachhinein noch mit durchsichtiger Folie isoliert wurde!

http://www.ameisenforum.de/attachments/europaeische-arten/11639d1222006350-camponotus-ligniperda-haltungserfahrungen-img_0820.jpg

Die Futter-Arena habe ich gebaut damit ich die Ameisen füttern kann, ohne sie zu stören.
Die Box kann ich öffnen, die Futterschalen (mittlerweile die viereckigen von Anstore) sind natürlich herausnehmbar.
Sollten sich viel Ameisen in der Futter-Arena aufhalten fülle ich die Schalen durch die Schläuche auf, bei einer sehr zahlenreichen Kolonie wird das von Vorteil sein. Außerdem werden so keine Futtertiere in das Nest eingetragen.
Die Futterarena lässt sich einfach vom Rest der Anlage abstöpseln.

Mit den Schläuchen und allen Arbeitsmaterialien lag das Formicarium bei ca. 80 Euro.

Ich halte Camponotus ligniperda darin!

LG Imago
Imago
 


AW: Präsentiere Dein Formicarium!

Beitragvon Hellrazort » 20. November 2008, 21:22

Becken: 50x30x30cm Groß. hat 19.99€ gekostet.
Ist für die Art Messor barbarus gedacht.Nest leider noch nicht vorhanden, da sie grad Winterruhe halten, lasse ich mir noch etwas Zeit.:baeh:

Die Orangene Linie Zeigt einen Schlauch, den ich noch einfügen werde, der das externe Nest mit der Arena verbinden wird. Deckel ist auch noch in weiter ferne, werde aber eins bauen.
Dateianhänge
20112008951.jpg
20112008951mncmhf.JPG
20112008952.jpg
20112008953.jpg
20112008953mjhgmjg.JPG
Benutzeravatar
Hellrazort
Halter
 

Beiträge: 233
Registriert: 10. Mai 2008, 18:48
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Präsentiere Dein Formicarium!

Beitragvon Knarschi » 20. November 2008, 21:58

Hi,

das Formicarium hat die Maße 80lx35bx40h und hat beim Dehner ~28€ gekostet.
Im inneren konnte ich ein schönes Temperaturgefälle schaffen, im rechten Teil des Formicariums herrscht eine Temperatur von 29-31° und fällt ab auf 23-25° im linken Teil.
Der Deckel hat ca. 2.5 std gedauert, es war mein erster selbstgebauter Deckel und wesentlich schwerer zu bauen als gedacht ;)
Ich hab bei diesem Formi ein integriertes Ytong Nest gewählt da es optisch gut aussieht.
Da ich Camponotus nigriceps darin halte, wird es mindestens 1 Jahr dauern bis ich ein neues/größeres Ytongnest anbieten muss.
Hier noch zwei Bilder:

BildBildBildBild

Inneneinrichtung besteht aus:
Ytong, Terrariumsand, Korksubstrat, Mangrovenwurzel und diversen Steinen, ach ja und dem echten Knochenschädel.


MfG
Knarschi
Einsteiger
 

Beiträge: 55
Registriert: 25. September 2008, 00:12
Wohnort: Großhansdorf
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Präsentiere Dein Formicarium!

Beitragvon Koepyhh » 20. November 2008, 22:59

Guten Abend,
das Formicarium hat die Maße 60x30x45(lbh).
Als Nest dient ein 20x6x30 Y-tong.
Bewohnt wird das ganze von ca.200 Camponotus spec. von den Malediven.

Ein Preis ist schwer zu sagen, ich habe das Becken beim ausverkauf für 15€ bekommen und die Einrichtung besteht aus Dingen, die bei der Einrichtung anderer Terrarien über geblieben sind.

Ich schätze den Gesamtwehrt auf 60€.

Am längsten habe ich für den dünnen Silikonstreifen zwischen den Frontscheiben gebraucht ; )

Für die Rückwand ca.3 Stunden.
Einrichtung 20 min.

Beste Grüße
Markus
Dateianhänge
Camponotus sp malediven markus witt2.jpg
Benutzeravatar
Koepyhh
Einsteiger
 

Beiträge: 89
Registriert: 19. Juli 2007, 00:14
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Präsentiere Dein Formicarium!

Beitragvon parson » 21. November 2008, 06:20

Hallo aus Koblenz,
Hallo Imago....nette Idee !

dann werde ich hier mal mein tropisches Gesellschaftsbecken vorstellen :

Terrarium 85 x 60 x 80cm

Beleuchtet wird das Becken mit 4 x 18Watt Neonröhre. Für die Befeuchtung habe ich eine Regenanlage installiert. Bepflanzt habe ich das Terrarium mit verschiedenen tropischen Pflanzen, Epiphyten und Bromelien. Die Rückwand besteht aus einer Naturkorkplatte. auf der linken Seite habe ich ein großes Ytongnest eingegraben. Rechts ist eine sehr große Wurzel im Boden vergraben.

Die Bewohner :

Pachycondyla impressa
Diacamma spec.
Polyrhachis illaudata
Cryptocerus spec.

Mit der ganzen Technik hat das Becken mal um die 350.- gekostet.

Gruß aus Koblenz

Fred
Dateianhänge
IMG_2108.JPG
e u s o z i a l . d e
parson
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 61
Registriert: 17. Dezember 2006, 14:51
Wohnort: Koblenz
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Präsentiere Dein Formicarium!

Beitragvon PHiL » 21. November 2008, 14:05

Hallo!

Nunja, dann präsentiere ich mal mein "Inselformicarium". Die Größe auszurechnen habe ich jetzt keine Lust, ist jedenfalls sehr klein und daher nur für winzige Kolonien geeignet. In diesem Fall meine Lasius niger, die mittlerweile in der Winterruhe sind.
Bild
Derzeit ist kein Wasser drin, weil ja auch keine Ameisen drin sind. Mir ist noch nie eine ertrunken oder entkommen. Die Alufolie benutze ich als Futternapf. Wegen der Deko, jaja, ich weis, sehr langeweilig und trist, früher war mal Moos und Ästchen dabei, die ich jedoch in der anfängertypischen "Milbenpanik" wieder entfernt habe.
Naja, um mal zu den Preisen zu kommen:
2 x Blumentopfuntersetzer: Nichts, habe ich vor dem Luftgewehr gerettet, derzeit wird die Blumentopfsammelung meiner Mutter damit im Keller zerschossen.
Sand: Nichts, hatte ich vorrätig im Keller.
Steine: Auch nichts...
Ameisen: Selbstgefangen, also auch nichts.
Reagenzglas: Auch nichts, von einem Freund "geliehen"

Was soll man dazu noch sagen? ;) Ist zwar nichts zum angeben, aber die Ameisen störts nicht. Für die erstte Kolonie ein doch recht vernümpftiges Terra, nicht zu letzt weil man sich nicht um die Belüpftung kümmern muss, außerdem hat man einen super Rundumblick, ohne störende Scheiben und man kann ungestört Photos knipsen.

EDIT: Die Ameisen leben natürlich in einem Reagenzglas, das einfach so auf der Insel lag. Im Momment liegt es im Keller, zur Überwinterung.


Grüße PHiL
PHiL
Halter
 

Beiträge: 968
Registriert: 5. Juli 2008, 14:25
Wohnort: Gundersheim
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 10 mal

AW: Präsentiere Dein Formicarium!

Beitragvon Cox » 21. November 2008, 18:44

Hier mein noch unbewohntes Formicarium.
Nach der Winterruhe ziehen 4 Serviformica fusca plus Gyne ein.

Das Becken ist bei Antstore zu haben, es ist 40 * 40 * 20 cm.
Dateianhänge
100_0643.JPG
100_0645.JPG
100_0648.JPG
Benutzeravatar
Cox
Einsteiger
 

Beiträge: 2
Registriert: 4. November 2008, 05:52
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Nächste

Zurück zu Formicarien & Andere Unterbringungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder