Gartenfund!!! Artbestimmung.....

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Grizzly
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 26. Juli 2019, 12:19
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#9 Re: Gartenfund!!! Artbestimmung.....

Beitrag von Grizzly » 1. August 2019, 23:38

Hallo AntLim

die Bilder sind mit dem Handy gemacht. Hab mir extra wegen den Ameisen ne Makro Linse für mein Handy besorgt. :andiewand:

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Beiträge: 1603
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 887 Mal
Danksagung erhalten: 1525 Mal

#10 Re: Gartenfund!!! Artbestimmung.....

Beitrag von Ameisenstarter » 2. August 2019, 00:15

Hallo.

Also erst einmal. Der "transparente Ring" am Gaster der Gyne (sowie bei der Arbeiterin auf dem Bild, dass aNTagoGy verlinkt hat), ist das Gewebe, dass die Tergite (Chitinplatten am Gaster) verbindet. Normalerweise kommt das zum Vorschein, wenn eine Ameise einen gefüllten Kropf hat. Bei der Königin hier jedoch sieht es so aus, als wäre sie verletzt bzw. am Gaster gequetscht worden.



Zur Bestimmung. Eine Lasius fuliginosus ist das auf jeden Fall nicht, da stimmt der Habitus nicht. Auch Tapinoma schließe ich hier aus.

Mit der Gattung Lasius gehe ich mit.

Mir scheint, als wären auf dem ersten und zweiten Bild unterschiedliche Arten zu sehen.

Die erste Gyne sieht wie gesagt sehr gequetscht aus, dürfte sich aber um eine Lasius sensu stricto handeln (vielleicht Lasius niger oder eine Schwesternart).

Bei der zweiten wäre ich am ehesten auf eine Cautolasius gekommen (also wahrscheinlich Lasius flavus, auch wenn Lasius myops nicht auszuschließen ist).



Liebe Grüße :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag (Insgesamt 2):
GrizzlySpinoant

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“