Hilfe zur Winterruhe gesucht!

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.

Beitragvon Mathias P. » 27. Juli 2014, 11:58

Wenn kein Platz mehr ist, ist das bestimmt die vernünftigere Lösung. Wenn aber Platz ist, um den Tank wieder richtig aufzufüllen, halte ich das für die bessere Lösung - hält ja immerhin wieder für lange Zeit, und das traute Heim muss nicht gewechselt werden.
Lasius cf. Flavus - Haltungsbericht von Mathias P.
http://www.ameisenforum.de/lasius/52446 ... ias-p.html
Benutzeravatar
Mathias P.
Einsteiger
 

Beiträge: 28
Registriert: 21. Juli 2014, 21:05
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht!

Beitragvon Safiriel » 27. Juli 2014, 12:34

Den Tank aufzufüllen stelle ich mir schwer vor: Eine Kanüle die lang genug ist, wird schwer zu finden sein, um eine Spritze zu verwenden. Weiter oben wurde angesprochen, dass manche RGs so manipuliert sind, dass der Wassertank ein kleines Loch gebohrt hat. Ein Loch, welches so winzig ist, dass das Wasser nicht ausläuft, eine Kanüle aber hindurchpasst, lässt sich bestimmt nur mit Spezialwerkzeug in ein Glas bohren. Dazu kommt noch, dass man das machen müsste, bevor die Kolonie eingezogen ist.

Oder wie funktioniert das?
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2723
Bilder: 7
Registriert: 17. Mai 2014, 15:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 702 mal
Danke bekommen: 1397 mal

AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht!

Beitragvon Bücherwurm » 27. Juli 2014, 12:46

Hallo,
das lässt sich wirklich nur Spezialwerkzeug machen,oder man benutzt Rg aus Kunststoff und nicht aus Glas.So splittert es nicht unbedingt wenn man doch was falsch gemacht hat. Und man sollte es machen bevor die Kolonie einzieht. Ich selbst habe es nicht gemacht aber irgendwo hab ich mal aufgeschnappt das es jemanden gibt der seine Rgs so präpariert und bis jetzt keine Probleme damit hatte.
mfg dominik
"In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit."
-Thomas Carlyle
Über Bewertungen würde ich mich als Bestätigung freuen;)Danke!!!
Benutzeravatar
Bücherwurm
Halter
 

Beiträge: 393
Registriert: 12. Mai 2013, 09:01
Wohnort: Weil am Rhein
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 42 mal

Beitragvon trailandstreet » 27. Juli 2014, 12:53

Das funktioniert sicher nur mit Kunststoff. Wenn der Bohrer ausreichend klein gewählt werden kann, könnte man das Wasser einfach durch die Öffnung pressen ohne eine Kanüle zu benötigen. Dazu braucht man allerdings wieder eine Dichten Abschluss. Da ist eine kleine Kanüle wohl die bessere Wahl.
lorem ipsum
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3663
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 1050 mal
Danke bekommen: 1152 mal

AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht!

Beitragvon Mathias P. » 27. Juli 2014, 13:21

Nicht unbedingt, ein Bekannter von mir (Gläsbläser) bohrt mit einem Handdremel und einem Diamantkopf solche Löcher in Glas (Schmuckstücke, für die Durchführung von Hals- und Armbändern). Dabei lässt er Wasser über das bearbeitete Teil rinnen - braucht aber ganz schön lange für so ein Löchlein, damit nichts splittert.

Extralange Kanülen gibt es in jedem Laborbedarf, hier zum Beispiel auch online zu bestellen, bis 20cm länge: http://www.neolab.de/nshopartdetails.do%3Bjsessionid=mUmS74LSSz4pM1Pu?kgrpId=3397
Lasius cf. Flavus - Haltungsbericht von Mathias P.
http://www.ameisenforum.de/lasius/52446 ... ias-p.html
Benutzeravatar
Mathias P.
Einsteiger
 

Beiträge: 28
Registriert: 21. Juli 2014, 21:05
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht!

Beitragvon trailandstreet » 27. Juli 2014, 14:03

Ich bezweifle, dass sich das bei dem Preis einen RG rentiert. ich hab mir für den Anfang gleich ein 100er Packl gekauft, für keine 3 €. Also was soll de Geiz?
Gut, es kommt manchmal auch auf die Art an. L niger zieht meist ungern um, meine Myrmica rubra ziehn dauernd um und das in ihrem kleinen Formi, nur nicht ins Nest.
verkehrte Welt.
Da ist das wechseln des RG sicher immer noch langfristig gesehen die einfachte und sauberste Lösung, ausserdem haben sie dann wieder ein schönes neues RG.
lorem ipsum
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3663
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 1050 mal
Danke bekommen: 1152 mal

Hilfe zur Winterruhe gesucht!

Beitragvon Mathias P. » 27. Juli 2014, 14:14

Bei Haltern, die beispielsweise Ytong-Nester selbst bearbeiten, stehen die Chancen nicht schlecht, dass sie auch in Besitz eines Dremels sind. Reagenzgläser kosten eh nix, da kann man ruhig mal was ausprobieren.

Wenn die Kolonie allgemein umzugsfreudig ist, ist es aber sicher nicht nötig, mit Kanülen herum zu stochern - da geb ich dir recht. Wenn nicht, wärs aber eine Überlegung wert - wobei mir persönlich die Idee mit der langen Kanüle besser gefällt, als an RG's herumzubohren.
Lasius cf. Flavus - Haltungsbericht von Mathias P.
http://www.ameisenforum.de/lasius/52446 ... ias-p.html
Benutzeravatar
Mathias P.
Einsteiger
 

Beiträge: 28
Registriert: 21. Juli 2014, 21:05
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Hilfe zur Winterruhe gesucht!

Beitragvon Gast » 27. Juli 2014, 14:22

Hi,


Safiriel hat geschrieben: Weiter oben wurde angesprochen, dass manche RGs so manipuliert sind, dass der Wassertank ein kleines Loch gebohrt hat. Ein Loch, welches so winzig ist, dass das Wasser nicht ausläuft, eine Kanüle aber hindurchpasst,


ich sag jetzt mal besser nicht typisch Frau und kompliziert :D
Geh doch einfach davon aus das die gebohrten RG aus Kunststoff sind.
Somit solltest du mit deinen technischen Möglichkeiten kein Problem haben das umzusetzen.
Aber Achtung auch hier entweder 2 Bohrungen oder eine grössere da der überdruck sonst das Wasser durch die Watte presst. Alternativ zuerst etwas Luft herausziehen und dann das Wasser reinspritzen ist aber aufwendig und klappt nicht immer.

Gruß Dreamwolf
Gast
 


VorherigeNächste

Zurück zu Einsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder