Kolonien-Totentafel

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.
Antworten
Benutzeravatar
Dark_orange
Einsteiger
Beiträge: 47
Registriert: 23. Januar 2007, 20:04
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#33 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Dark_orange » 10. Januar 2008, 21:23

Meine Mutter hat als Lehrerin eine Kolonier Lasius niger in der Schule über nacht stehen lassen...
das Nest war ausserdem nur als Inselvariante abgesichert :verrueckt: ...
Da hab ich mir auch gedacht Applause! :clap: :ironie:

naja und wie jeder hier vermuten kann sind die Kleinen einfach abgehauen... keiner hat sie mehr gesehen... womöglich sind sie von den Putzfrauen aufgewischt worden... oder wie haben wirklich einen Weg nach Draussen gefunden und haben ein neues Leben begonnen -hach wie schön-
Das grenzt ja schon fast an ein Hollywood-happy-end.. :p


Gruß,

Dark :D

Benutzeravatar
M@rkus
Halter
Beiträge: 534
Registriert: 29. August 2007, 16:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#34 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von M@rkus » 12. Januar 2008, 18:37

Die Idee finde ich echt super.
Bei meinen ersten Versuchen als Ameisenhalter mussten einige Lasius niger Königinnen daran glauben. Ich glaube es waren 3. Die anderen sind alle durchgekommen. Eine hielt ich dann bis zu einer Größe von 30 Arbeiterinnen und die anderen ließ ich wieder frei.

Fehler, waren wohl die peinlichsten Haltungsfehler die man nur machen kann. Ich hielt sie nicht in ein Rg sondern in ein Glas voll mit Erde.
Natürlich tat sich die ersten Monate gar nichts und dafür war ich zu ungeduldig. Die den ersten Versuch überlebten tat ich dann ins Rg und die kamen alle durch außer eine.
Camponotus cf. ligniperda (seit Juni 2008), Messor barbarus (seit 02.02.09), Tapinoma cf. erraticum (seit August 2009), Tetramorium spec. (seit Juni 2009), Lasius cf. niger (seit Juli 2009),

Benutzeravatar
Nick1988
Einsteiger
Beiträge: 80
Registriert: 13. Mai 2007, 23:56
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#35 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Nick1988 » 12. Januar 2008, 20:49

Echt super Idee dieses Thema!

Also bei mir ist bisher eine Königin Lasius niger mit ca. 10 Arbeiterinnen aus ungeklärter Ursache gestorben. Sie ging von Tag zu Tag in eine immer schiefere Standposition, lebte aber noch, doch dann lag sie aufeinmal tod aufm rücken!:furchtbartraurig::furchtbartraurig::furchtbartraurig:

Ach ja und zwei unbestimmte richtig große Königinnen aus den Alpen (Urlaub).
Keine Eier gelegt und danach aufm Rücken gelegen!:furchtbartraurig::furchtbartraurig::furchtbartraurig:

Momentan in Winterruhe:
Lasius niger (nochmal danke an Markkus;))
Lasius flavus (nochmal danke an meinen Garten;))

Gruß Nick

Benutzeravatar
TRIA
Fortgeschrittener Halter
Beiträge: 1772
Registriert: 21. Juli 2004, 13:13
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#36 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von TRIA » 4. Juli 2008, 12:56

Messor barbarus
8 Arbeiter 4 große Soldaten. Denke zu trocken überwintert. Im Frühjahr waren nur noch Soldaten übrig die die Kolonie natürlich nicht mit Futter versorgen konnten.

Myrmica rubra
Waren mir fast eingegangen weil alle Arbeiter den Freitod im Wassergraden gesucht hatten. Keine Ahnung warum, es schwammen ca.80 Arbeiter im Graben. Hab dann eine Schräge aus Estrichbeton gemacht das sie nicht mehr reinfallen konnten und dann war gut. Haben es zwar immer wieder versucht übers Wasser zu kommen, aber durch die Betonschräge kamen sie wieder raus aus dem Wasser. Hab sie dann ausgewildert als ich krank wurde und mein Hobby einstellte:(

Jetzt habe ich wieder M rubra:) finde eine der dankbarsten Arten. Hab sie mir vor einer Woche erschnüffelt:) Achtet mal drauf wenn ihr ein Nest findet, nichts riecht so wie ein M rubra Nest. Finde nur mit der Nase jedes Nest, kein Quatsch:)

Benutzeravatar
Anjubis
Halter
Beiträge: 465
Registriert: 20. März 2008, 22:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#37 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Anjubis » 4. Juli 2008, 20:44

Cataglyphis velox 1 Gyne und 15 Arbeiterinnen
3 Arbeiterinnen gestorben (Habe gemerkt dass es zu warm ist)

Mfg Mesut

Dachwald
Einsteiger
Beiträge: 52
Registriert: 19. November 2007, 18:13
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#38 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Dachwald » 5. Juli 2008, 14:26

Dann will ich auch mal meine Verluste gekannt geben.

Pheidole pallidula:
3 Monate gehalten, es Waren 50 Arbeiterinnen und ca. 10 Soldaten und Königinn. Sie zogen nur Männchen auf. Nach 3 Monaten waren fast nurnoch Soldaten und Königinn über. Habe sie dann an Antstore zurückgeschickt. Reklamations hat auch einwandfrei geklappt.

Formica cf. fusca
Die Königin habe ich geschenkt bekommen. Nach 4 Monaten starb die Königin ohne erklärbarem Grund. Sie hatte zu dem Zeitpunkt ca. 30 Arbeiterinnen und ca. 20 Puppen/Larven. Die 50 Arbeiterinnen ohne Queen leben immer noch bei mir, kann sie nicht töten. Ich war schon sehr traurig, denn aus einer einzelnen Königin ein Volk aufzubauen ist schon genial.

Mfg Dachwald

Benutzeravatar
Lord Helmchen
Erfahrener Halter
Beiträge: 689
Registriert: 17. Oktober 2005, 18:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#39 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Lord Helmchen » 5. Juli 2008, 15:47

Hallo zusammen. Ich finde die Idee auch gut, denn so kann man aus Anderen ihren Fehlern lernen und auch anderen helfen die selben nicht zu begehen.

Also mir ist eine Lasius niger Kolonie ein gegangen.
Grund: Milben

Eine Myrmecia pavida
Grund: Keine Ahnung. Haben zuerst normal gefressen und eine Puppe ist auch geschlüpft. Am nächsten Tag lag die eine Arbeiterinn tot in der Arena und am abend auch die andere. Anzeichen auf Milben, Schimmel usw. waren nicht zu sehen. ein Tag später frass die Gyne die noch junge Arbeiterinn und ihre Eier. Am nächsten Tag lag sie tot im Nest :confused: :confused: :confused:

LG Lord Helmchen

Benutzeravatar
Anjubis
Halter
Beiträge: 465
Registriert: 20. März 2008, 22:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#40 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Anjubis » 5. Juli 2008, 21:28

Lord Helmchen was hattest du für die Myrmecia pavida ausgegeben??
DIe sind wirklich teuer daher auch super tragisch wenn die mal sterben:furchtbartraurig:

Mfg mesut

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“