Kolonien-Totentafel

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.
Antworten
cesno
Einsteiger
Beiträge: 13
Registriert: 10. Juli 2008, 09:30
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#41 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von cesno » 20. Juli 2008, 15:10

Cataglyphis rosenhaueri: 1 Gyne + 1 Arbeiter + 1 Larve

Ursache: ???

Gerade angekommen hat sich der Arbeiter nach 1 Tag verabschiedet. Die Gyne hat die Larve völlig ignoriert und im Reagenzglas einfach liegengelassen. Saß dann 2 Tage im Ytongnest hat ein bischen Sand umgegraben ist danach abends ins kaum gefüllten Wasserbecken und da ich nicht wusste ob rausholen oder nicht hab ich die einfach gelassen.

Am nächsten Tag war die immer noch im Wasserbecken und zum rausholen war´s dann zu spät. :mad:

Benutzeravatar
Hellrazort
Halter
Beiträge: 294
Registriert: 10. Mai 2008, 19:48
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#42 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Hellrazort » 20. Juli 2008, 15:32

Lasius niger: 1 Königin
Todesursche: 2 Tage nach dem Fund der Königin. Hund hat aufm RG rumgekaut und dadurch das RG zerstört.

Sie war so süß, wenn sie auf meiner Hand rumgekrabbelt ist:verliebt:..........:furchtbartraurig:

Stormwind
Einsteiger
Beiträge: 10
Registriert: 20. April 2008, 16:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#43 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Stormwind » 16. August 2008, 23:25

Lasius niger : Arbeiter haben die Königin verlassen und haben sich weiß Gott
wo versteckt. Königin starb an Verdurstung:furchtbartraurig::furchtbartraurig:

docwood
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#44 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von docwood » 16. August 2008, 23:54

Hielt bis gestern eine kerngesunde Kolonie Temnothorax unifasciatus, welche sich prächtig entwickelte (Stärke: 250-300, viele Eier und Puppen) in einem flachen Becken mit Kammern und Gipsboden, Ausbruchsschutz Paraffinöl).

Die Kolonie wurde gestern während meiner Abwesenheit von hunderten Pheidole pallidula (wohne auf Mallorca, die Pheidole laufen draussen auf der Straße überall rum, kamen durch die offenen Fenster) überfallen (die sind einfach über das Öl rüber!) und komplett ausgelöscht, getötet und verschleppt!

Ich kam spät abends nach Hause und sah das Gewimmel von Ameisen auf dem Tisch, da war aber schon alles zu spät, nichts mehr zu retten.....

Ich hätte nie gedacht, eins meiner Ameisenvölker durch einen "Einbruch" in meine Wohnung zu verlieren......

Es blieb mir nur noch übrig, die Pheidole mit Gift-Spray zu töten und so wieder aus meiner Wohnung zu verbannen.

donbilbo
Halter
Beiträge: 744
Registriert: 20. Mai 2008, 15:24
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#45 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von donbilbo » 16. August 2008, 23:59

Polyrhachis illaudata, selbst überbrüht weil keine Königin vorhanden. :mad::mad::mad:

Jonas
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 6. Juli 2008, 22:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#46 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Jonas » 17. August 2008, 00:58

Hey Leute,
hab mich mal durch alle Posts gelesen. Bin ehrlich gesagt sehr negativ überrascht, dass es doch auch bei den Profis unter uns so viele Todesfälle gibt. Hätte nicht gedacht, dass so leicht so viel schief gehen kann obwohl man versucht hat für beste Bedingungen zu sorgen (Ich geh etz mal von euerm guten Willen aus :D ).

Meine erste Lasius sp. Königin ist ertrunken. Hatte kein RG sondern beschloss, ein einfaches langes Glas hin zu legen und statt Watte, Wattestäbchen feucht zu halten. :andiewand: Naja es kam wie es kommen musste. Die rote Folie war zu undurchsichtig und habe deshalb immer durch ein paar Löcher im Deckel geschaut und Wasser nachgefüllt, damit nix austrocknet. Eines Tages den Mut gehabt den Deckel zu öffnen, da glitt sie mir entgegen. Deshalb der Tipp: Egal wie schief euch die Apothekerin anschaut, wenn ihr erklären sollt wozu ihr ein RG braucht, es lohnt sich!
Die zweite scheint sich jeden falls pudelwohl zu fühlen und gründet wie die.... naja wie eine Königin hal gründet.

Wäre ja gespannt wie Dulgosch einen Milbenbefall o.ä. verhindert. *Kopfschüttel*

Musste doch etwas schmunzeln als ich gelesen habe, dass Ameisen von der Straße Docwoods Kolonie "geklaut" haben. :verrueckt: Wahnsinn, hätte ich auch nie mit gerechnet. :(

Auch wenn es hart klingt: Vielen Dank für eure Fehler, jetzt weiß ich, dass ich mit unter auch auf exotische Dinge wie Familienangehörige und Diebe aus der Natur achten muss. :nono1:
Wünsch euch noch viel Erfolg!!!
glg,
Jonas

Benutzeravatar
Boro
Halter
Beiträge: 6165
Registriert: 28. März 2004, 19:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#47 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Boro » 17. August 2008, 15:10

Habe heuer erstmals ein Volk verloren: Camponotus piceus starb durch Milbenbefall ab, die Reste der Arbeiterinnen mussten schließlich überbrüht werden.
Grüße Boro

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#48 AW: Kolonien Totentafel

Beitrag von Gast » 17. August 2008, 19:53

Merkwürdig: Ich kann den thread nicht bewerten.
Trotzdem möchte ich sagen, dass dies einer der wertvollsten threads im Forum überhaupt ist!
Wie oft wundert man sich, dass Haltungsberichte nach einer euphorischen Anfangsphase abbrechen, ohne dass man je wieder etwas über das Schicksal einer Königin oder Kolonie erfährt. Tot? Lust verloren und Ameisen weggegeben/ weggeworfen?
Gerade für Anfänger und solche, die sich möglichst umgehend anspruchsvolle (nicht nur in finanzieller Hinsicht) Exoten zulegen möchten, ist ein deutlicher Hinweis auf die vielen Fehlermöglichkeiten eigentlich unbezahlbar wertvoll.

Danke allen, die den Mut haben, hier ihre Fehler zum Nutzen anderer kund zu tun!

mfG
Merkur

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“