Königin verlässt das Nest...!?

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.
Benutzeravatar
anthrax
Einsteiger
Offline
Beiträge: 173
Registriert: 20. Juni 2007, 04:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Königin verlässt das Nest...!?

Beitrag von anthrax » 18. September 2007, 16:43

Ich habe sein Juni eine Messor barbarus Kolonie, die mittlerweile rund 60 Individuen und eine Unmenge von Brut in veschiedensten Entwicklungsstadien umfasst. Sie haben letzte Woche die Farm angegraben (wenngleich nicht so wie erwartet) und sind am Freitag umgezogen.
Gerade eben sehe ich dass die Königin nun in den Rohren meiner Anlagesitzt. ziemlich genau in der Mitte zwischen Reagenzglas in der Arena und der Farm auf der anderen Seite. Also jeweils rund 40 cm Ameisenweg von den beiden nutzbaren Nestmöglichkeiten entfernt. Dort trippelt sie immer wieder ein Stück in die eine, danach in die andere Richtung. Zwischendurch hockt sie dann immer irgendwo in einem Rohr herum. Was meint ihr: Wie soll ich das denn nun deuten? Was will Madame mir damit sagen?
:confused:
Wir werden erwachen, unter falschen Propheten,
um als Kinder dieser Erde unser Erbe anzutreten.
www.Ameisenreich.de

Benutzeravatar
Boro
Halter
Offline
Beiträge: 6165
Registriert: 28. März 2004, 19:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#2 AW: Königin verlässt das Nest...!?

Beitrag von Boro » 18. September 2007, 18:24

Hallo anthrax!
Wenn die Königin den geschützten Nistbereich verlässt, ist das kein gutes Zeichen. Sie fühlt sich jedenfalls nicht wohl!
Eine Ferndiagnose kann man natürlich nicht stellen, aber entweder ist es zu trocken, zu feucht, es gibt zu wenig Platz oder Schimmelbildung, die Temperatur stimmt nicht usw.! Ist einmal ein Volk gegründet ist, verlässt keine Königin ohne guten Grund ihren Nestbereich.
Gruß Boro

Ameisen-Fan 1
Halter
Offline
Beiträge: 210
Registriert: 2. August 2007, 19:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#3 AW: Königin verlässt das Nest...!?

Beitrag von Ameisen-Fan 1 » 18. September 2007, 18:32

Hallo,
das darf garnicht passieren mit der Königin. Moderator Boro hat schon recht.
Vielleicht hast du ja die Kolonie(die Königin) mit Gewalt reingesetzt,wenn ja ist es natürlich klar,das die Königin auch nach etwas Anderem sucht.Sie hatte ja garnicht die Möglichkeit sich den Nestplatz auszusuchen um ihr eigenes "Reich" zu bevölkern, auch wenn man es sich wünscht, dass die Königin(Kolonie) dort haust, sollte man sie lieber alleine entscheiden lassen.

mfg
Ameisen-Fan 1

Benutzeravatar
anthrax
Einsteiger
Offline
Beiträge: 173
Registriert: 20. Juni 2007, 04:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4 AW: Königin verlässt das Nest...!?

Beitrag von anthrax » 18. September 2007, 22:20

Also eins gleich mal zu Anfang:
Ich zwinge meine Ameisen zu überhaupt nichts. Sie dürfen alles tun was sie wollen, und wann sie wollen. Sie sind selber umgezogen. Dass sie bis auf den Grund der Farm buddeln ist ihr eigenes Problem gewesen. Dass es dort irgendwie kalt ist und alles blöd in die Ecke gequetscht wurde ist ebenfalls nicht meine Planung gewesen. Die Ameisen haben scheinbar den ersten Versuch eines Eigenbaunestes komplett in den Sand gesetzt (im wahrsten Sinne), wenn es der eigenen Königin nicht gefällt. Sie könnten jederzeit wieder ins ursprüngliche Reagenzglasnest zurück, oder ein alternatives Nest graben. Sie machen da irgendwas falsch, blöderweise kann ich ihnen nicht helfen.

entweder ist es zu trocken, zu feucht, es gibt zu wenig Platz oder Schimmelbildung, die Temperatur stimmt nicht usw.

Zu trocken glaub ich nicht, eher zu feucht. Allerdings gäbs wesentlich trockenere und wärmere Regionen in der Farm weiter oben, keine Ahnung warum sie ausgerechnet bis auf den kalten Boden graben. zu wenig Platz könnten sie jederzeit ändern, sie müssten nur weitergraben. Schimmelbildung kann ich nicht erkennen. Die Temperatur ist an der unteren Ecke wohl niedriger als überall sonst in der Farm, aber warum graben sie sich auch unbedingt ins kälteste Eck durch...?
Wir werden erwachen, unter falschen Propheten,
um als Kinder dieser Erde unser Erbe anzutreten.
www.Ameisenreich.de

Benutzeravatar
swagman
Halter
Offline
Beiträge: 2285
Registriert: 4. März 2006, 15:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

#5 AW: Königin verlässt das Nest...!?

Beitrag von swagman » 19. September 2007, 12:00

Hi

Es ist gut möglich das die Königin später noch von den Arbeiterinnen ins neue Nest gebracht wird. Oder sie läuft selber irgendwo hin und ein Teil der Kolonie folgt ihr dann.

Bei meinen Messor capitatus ist so etwas ähnliches auch passiert. Während die Arbeiterinnen mit der Brut in das neue Nest gezogen sind blieb die Königin im alten. Dann sind einige Zeit lang einige Arbeiterinnen fast täglich zur Königin gezogen und nachts wider zurück ins neue Nest und hin und her. War etwas nervig. Aber irgendwann nach fast zwei Wochen ist die Königin dann auch ins neue Nest gezogen.
Mir scheint es fast so als ob die Königinnen von Messor da etwas stur sind.

Inzwischen lebt meine Kolonie übrigens auch wieder in zwei Nestern. Einige Arbeiterinnen haben sich in der Arena ein schönes Nest gegraben und fast alle Brut dahin gebracht. Nur gut das die Königin nicht umziehen mag. So lebt sie noch mit einem kleinen Teil der Arbeiterinnen in ihrem Nest. Natürlich laufen die ständig zwischen den Nestern hin und her.

Schauen die Arbeiterinnen bei dir nach der Königin? Wen ja würde ich einfach mal warten was passiert. Ändern kannst du es wohl eh nicht. Wenn es ihr zu ungemütlich wird, wandert sie bestimmt weiter.

Benutzeravatar
anthrax
Einsteiger
Offline
Beiträge: 173
Registriert: 20. Juni 2007, 04:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6 AW: Königin verlässt das Nest...!?

Beitrag von anthrax » 19. September 2007, 12:36

Meine Kolonie war bereits komplett umgezogen. Sie wohnten seit drei Tagen im neuen Nest. Und plötzlich ist die Königin dann aus dem neuen Nest herausgekommen und hat sich in das Rohrsystem verzogen. Meist weis ich jetzt gar nicht wo die Königin ist. Blöderweise sind die Verbinder und Eckelemente meiner Rohranlage nicht transparent, wenn sie in so einem Verbinder sitzt kann ich sie nicht sehen. Die Farmscheiben sind auch ziemlich besudelt, ich kann in dem Gedränge nicht erkennen ob sie im neuen selbstgegrabenen Nest sitzt. Meine Messor scheinen die Rohre auch irgendwie als Nestbestandteil zu sehen. Jedenfalls haben sie ihren gesamten Körnervorrat in ein Rohr getragen und nutzen dies nun als Körnerkammer. Mittlerweile tragen sie immer wenn die Heizlampe brennt die gesamte Brut aus dem neuen Nest an die Farmoberfläche und lagern sie dort im Schein des Rotlichts. Sie scheinen sich also allgemein eher im offenen Gelände wohlzufühlen als in ihren eigenen gegrabenen Gängen.
:verrueckt:
Wir werden erwachen, unter falschen Propheten,
um als Kinder dieser Erde unser Erbe anzutreten.
www.Ameisenreich.de

Benutzeravatar
Sebastian
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 1126
Registriert: 27. Mai 2005, 15:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#7 AW: Königin verlässt das Nest...!?

Beitrag von Sebastian » 19. September 2007, 13:49

Tja dann sind die Umgebungsbedinungen wohl zu schlecht im Nest selbst!

Nehm das ganze doch mal als einen Hinweis auf ein Fehlverhalten von Dir und nicht von den Ameisen. Wenn Sie die Körner alle in ein Rohr schleppen, dann evtl. ja weil es der einzige trocken genuge Ort ist? Wenn Sie larven ins Freie tragen zum Sonnen ist das doch nichts ungewöhnliches, aber evtl. ist die Temperatur in der Farm ja zu gering?
Wenn die Königin aus Ihrem Nest flüchtet vielleicht gibt Sie die Hoffnung nicht auf etwas besseres zu finden?

Ich würde nicht immer gleich jedes komische Verhalten auf einen Fehler der Ameisen schieben, sondern meist stimmen dann die Umgebungsbedingungen einfach nicht mit den Vorlieben der Tiere überein.
Ordo ab Chao

Benutzeravatar
anthrax
Einsteiger
Offline
Beiträge: 173
Registriert: 20. Juni 2007, 04:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8 AW: Königin verlässt das Nest...!?

Beitrag von anthrax » 19. September 2007, 16:34

Ich kann mir gut vorstellen dass die Bedingungen an der Stelle nicht die Besten sind. Aber warum zieht sie dann genau da hin? Es gibt in jeder Anlage bessere und schlechtere Stellen. So auch bei mir: Die eine Ecke der Farm ist konstruktionsbedingt nicht ganz von der Heizlampe angestrahlt und somit kühler. Deswegen habe ich dort das Füllrohr für die Wasserversorgung eingebaut. Und genau dort graben sie. Zwischen Füllrohr und Wand. (Wie bei Woppl.)Ich hab ihnen nicht gesagt dass sie genau da hin sollen. Sie hätten einfach an einer trockeneren und/oder wärmeren Stelle graben können. Oder im bisherigen Nest bleiben können, bis die Bedingungen wo anders stimmen.
Mittlerweile hab ich per Durchleuchtungsverfahren die Königin lokalisieren können. Jetzt sitzt sie wieder in der "Grube". Besser gesagt sie hat sich an die Unterseite des nun freigegrabenen Füllrohrs gehängt.
Was soll ich denn da machen?
Wir werden erwachen, unter falschen Propheten,
um als Kinder dieser Erde unser Erbe anzutreten.
www.Ameisenreich.de

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“