Nachdenkliches und Bedenkliches

Meinungen, Wünsche, Kritiken und Umfragen zu allen Themen rund um das Forum und Ameisen.

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Martin H. » 31. August 2019, 18:07

Serafine, wenn Discord so toll, ist so viele User hat, state of the art ist etc. und das Ameisenforum in allen Punkten das Gegenteil => Was machst Du dann eigentlich noch hier?
Benutzeravatar
Martin H.
Halter
 

Beiträge: 225
Registriert: 5. Januar 2007, 12:36
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 41 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Serafine » 31. August 2019, 22:00

Unkerich hat geschrieben:Hi,

zunächst nochmal, wir sind durchaus gewillt die Kritik ernstzunehmen, nur wirkt es mittlerweile nichtmehr wie konstruktive, sondern eher wie destruktive Kritik.
Wenn das von dir nicht so gemeint ist, dann sieh es doch einfach als Rückmeldung an wie dein geschriebenes ankommt. Denn über konstruktive Kritik sind wir wie gesagt immer dankbar.

Nein, es ist nicht so gemeint. Wenn mir das AF egal wäre würde ich mir überhaupt nicht den Aufwand machen hier irgendwas zu schreiben, sondern wie so viele andere Nutzer zuvor einfach nicht mehr wiederkommen.
Und ehrlich, man hat auch nicht den Eindruck, dass Kritik im AF überhaupt je ernstgenommen, geschweige denn umgesetzt wurde.

Die Formulierung von Ernes Verwarnung für "Rekonstruktion und Verbreitung nicht relevanter Mängel" bestätigt sogar genau das - im AF sieht man die bestehenden Probleme offenbar als nicht relevant an und denkt überhaupt nicht daran Kritik anzunehmen oder gar irgendwas zu tun, um den schleichenden Tod des Forums zu verhindern. Es läuft ja alles wunderbar, man hat ja 1600 Besucher täglich... :rolleyes:

Unkerich hat geschrieben:Bei einem Zusammenschluss von Discordserver und Forum ist es doch so, dass das Forum Discord in erster Linie als Speichermedium dient.
Natürlich würde damit mehr Traffic generiert, das bezweifel ich gar nicht. Nur - dieser Traffic würde sich eben darin äußern, dass das gesamte Klima hier eben eher dem eines Chats gleichen wird.

Foren und Chat sind beide "gesprochene Sprache" (Syntax, Wortwahl, Dialekt), der Unterschied ist nicht sonderlich groß. Die Mehrzahl der älteren Nutzer, die noch hier sind, dürfte ohnehin auf beiden Platformen unterwegs sein - und auch die Neulinge verliert man über kurz oder lang dorthin, was 2018 sehr eindrucksvoll gezeigt hat.

Und ja, das Forum dient in dem Fall auch als Speichermedium, aber in erster Linie als Portal, das beide Platformen verbindet. Ein Forum eignet sich besonders für Haltungsberichte (und auch für Identifikationsanfragen) wesentlich besser als ein Chatclient, ist aber für "everyday talk" eher unbrauchbar.

Unkerich hat geschrieben:Denn, zumindest seit ich hier aktiv bin, sind die durchschnittlichen neuen Beitragszahlen gar nicht unbedingt zurückgegangen. Das Problem ist eher, dass es kaum noch engagierte erfahrenere User gibt, die den zahlreichen Einsteigern Hilfe leisten, oder interessante Berichte führen könnten, bzw. dass Neueinsteiger recht bald das Forum wieder verlassen, sobald sie genug Wissen beisammen haben, anstatt es hier weiterzugeben.

Was uns wieder zu den anfänglichen Fragen bringt:
- warum verschwinden die alten Nutzer alle aus dem Forum?
- warum bleiben die neuen Nutzer nicht hier?

Ich sehe im AF nichts, was Nutzer ernsthaft zu einer Interaktion mit dem Forum ermuntern könnte - keine Projekte, keine Events, keine aktive Gemeinschaft, keine Kooperationen mit anderen Seiten.
Und wenn den Leuten das AF nichts bedeutet, weil sie hier nicht aktiv eingebunden oder gar investiert sind, dann fällt es ihnen auch sehr leicht auf eine andere Platform zu wechseln. Es gibt ja nichts was sie hier halten würde.

Unkerich hat geschrieben:Natürlich mit der Ausnahme, dass alle Chats gespeichert blieben - aber wer hätte davon etwas, wenn es zu jeder Fragestellung hunderte von Chats gäbe?

Die Chats muss man nicht speichern, die sind auf Discord gespeichert - auf dem AAK-Server kann man heute auch noch Gespräche von vor 2 Jahren nachlesen.
Ich hab keine Ahnung wie du dir das jetzt vorstellst, aber es geht NICHT darum alle Chatverläufe in einem Forum abzuspeichern. Beide Platformen blieben nach wie vor separate Entitäten, die ihre jeweiligen Stärken ausspielen - das Forum als Speichermedium für Haltungsberichte, informative Artikel, Downloads und für Identifikationsanfragen, sowie als Zugangspunkt für Neulinge und als Platform für größere Projekte. Der Chat würde den Chatpart (everyday talk den man ohnehin nicht im Forum haben möchte) übernehmen, sowie kleine Fragen (Dinge die unter KFKA fallen) und Teile der Event-Organisation (einfach weil man sich dort leichter absprechen kann).

Die Frage ist halt ob der Ameisenchat überhaupt an einer Kooperation interessiert ist, er schlägt sich ja auch so ziemlich gut. Da müsste man einfach mal nachfragen, wie gesagt bin ich dort eher wenig aktiv. Kann durchaus sein, dass man diese Gelegenheit schon verpasst hat.

Unkerich hat geschrieben:Fotowettbewerbe gab es hier im Forum i. Ü. früher bereits, das Problem daran war, dass die Gewinner immer die selben waren. Nämlich die mit dem besten Equipment.
Das wiederum hat dazu geführt, dass sich Leute, mit weniger professionellem Equipment, irgendwann resigniert zurückzogen. Um das zu vermeiden wurden die Wettbewerbe eingestellt.
Auch der Wissensteil ist so eine Sache. Das Team hat nichtmal ansatzweise genügend eigene Fotos, um die fehlenden Bilder aufzufüllen. Daher seid ja ihr alle gefragt, Bilder z. B. hier zu spenden.

Was ich damit sagen will, es läuft in der Praxis leider nicht alles so gut, wie es in der Theorie erstmal klingt.

Man kann einen Fotowettbewerb auch so gestalten, dass das Equipment nebensächlich ist, beispielsweise indem man mehr Wert auf den Inhalt des Bildes legt, als auf die simple Qualität. Zudem können mittlerweile auch simple Aufstecklinsen für Smartphones erstaunlich gute Bilder hervorbringen, wie man v.a. auf Instragramm täglich sehen kann.
Themenwochen wären definitiv denkbar und machbar, da könnte man auch leicht Dinge aus dem Wissensteil recyclen (oder im Laufe einer solche Themenwoche reparieren), das ist jetzt wirklich nicht so schwer. Das AF hat genug Material für solche Sachen, da muss man echt kein kreatives Genie sein, um da was draus zu machen.

Unkerich hat geschrieben:Mit anderen Worten, ich glaube nicht dass ein Zusammenschluss dem AF helfen würde, sondern dass es, als Speichermedium für Discord genutzt, endgültig untergehen würde, bzw. sich nicht mehr von anderen Chatplatformen unterscheiden würde.

Das ist ein Hauptproblem des AF - der Unwille zur Kooperation. Alles was von außen kommt ist generell schlecht oder man braucht es nicht (und ja, das wurde mir von mehreren Personen so gesagt, das scheint ein ziemlich klarer Eindruck in der Community zu sein, v.a. bei den älteren Ameisenhaltern).
Schaut man sich mal an woher die Chatserver ihre Nutzer rekrutieren und mit wem sie kooperieren - Youtuber, Instagrammer, Blogger, Reddit, Ameisenshops - dann wundert es einen nicht, dass die soviele Neulinge aufsaugen. Die sind einfach extrem gut vernetzt und viele jüngere Nutzer kommen direkt von Youtube oder Instagramm in den Chat, die haben das AF nicht mal auf dem Radar.
Das AF dagegen steht ziemlich allein auf weiter Flur da, denn Kooperation ist ja was schlechtes, man könnte es plötzlich mit Leuten zu tun haben, die neue Ideen und andere Ansichten mitbringen - und nach allem was ich in den letzten Jahren gesehen habe können Teile des AF-Teams extrem schlecht mit abweichenden Meinungen umgehen (siehe Maddios Rauswurf).
Eine solche Isolation funktioniert heute aber nicht mehr. Keine Platform ist vollkommen autark, gute Vernetzung ist überlebensnotwendig. Die Leute werden nicht in das AF kommen, nur weil es existiert und sie werden auch nicht bleiben, nur weil es existiert.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1861
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 307 mal
Danke bekommen: 1141 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon beniamin82 » 31. August 2019, 23:26

Ich bin hier ganz neu, und finde hier sehr schnell Hilfe wenn ich diese brauche. Will mich hier bedanken. Auf dem Polnischen forum ist es nicht so viel drinn.

Ich bin aber ein Mitglied eines Motorrad Club (Chinese Motorrad Klub - weil wir die biligen Motorräder benutzen oder benutz haben). Das Forum des clubs existiert seit 11 Jahren. Am Anfang ist es schnell gewachsen, es war viel gepostet etc.
Wir haben jezt nach 10Jahren tausende user aber nur paar Posts in der Woche.

Es ist aber nicht so das wir nichts machen, wir haben im sezon minimum 1 treffen im Monat in verschiedenen Teilen von Polen und sogar einen in England.
Auf solche Treffen kommen 40-80 personen die eigentlich schon Club Mitglieder sind, nicht nur Forum User. Die normale user sind auch natürlich herzlich eingeladen, kommen aber selten.

Die Forum users loggen sich nur wenn sie Hilfe brauchen, und über die 11 Jahren wurde alles schon geschrieben da fragen die auch nicht.

Somit hat mann den Eindruck das das Forum stirbt, ist aber nicht so ganz. Weil unsere Club Community trifft sich regelmäßig. Und wir wachsen um 1-2 Mitglieder im Jahr -bei 80 ist es nicht so schlecht.

Vielleicht ist es hier auch so?
Du kannst machen was du willst, da kommt keine weil keine Interesse gibt sich mit der Gruppe zur Identifizieren.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor beniamin82 für den Beitrag:
Safiriel
beniamin82
Einsteiger
 

Beiträge: 69
Registriert: 30. Juni 2019, 22:45
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Gast » 1. September 2019, 12:31

Serafine hat geschrieben:Das ist ein Hauptproblem des AF - der Unwille zur Kooperation.

erinnert mich an
Wir sind die Borg. Sie werden assimiliert werden. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unsrigen hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos! (Star Trek, First Contact)


Kleiner Scherz. Ernsthaft:

Serafine hat geschrieben:Was uns wieder zu den anfänglichen Fragen bringt:
- warum verschwinden die alten Nutzer alle aus dem Forum?
- warum bleiben die neuen Nutzer nicht hier?

Deine Fragestellungen basieren zum Teil auf unrichtigen Annahmen. Keine besondere Überraschung, dass diese dich dann in der Folge auch zu unrichtigen Schlüssen führen. Du versteigst dich etwas. #SturmimWasserglas #Forenwettrennen

Alternative Fragestellungen: Warum sollte das AF und andere Ameisenforen überhaupt an diesem Wettlauf um immer mehr Traffic und möglichst steigende Userzahlen teilnehmen? Ist viel Traffic/hohe Beteiligung auch ein Garant für die inhaltliche Qualität einer Plattform? Und wie wird es wohl um den momentanen Discord-Shoutbox-Hype in ein, zwei oder drei Jahren bestellt sein? #Strohfeuer

Egal, wie diese Diskussion hier ausgehen wird; ich bin mir sicher, dass die übersichtlichen und klaren Strukturen eines klassischen Forums auch in Zukunft Bestand haben werden. So schnell "stirbt" es sich nicht.

Trotzdem sollten die klassischen Forenmodelle auch weiterhin dafür sorgen, dass die Forensoftware einfach und zufriedenstellend bedienbar ist und User insgesamt Freude an der Benutzung eines Forums haben können. #Usability #User Experience

[Beitrag mehrfach ergänzt]
Gast
 


Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Serafine » 1. September 2019, 22:34

Pfadfinder hat geschrieben:(Star Trek, First Contact)

TNG, best of both worlds (attack on sector 001).

Pfadfinder hat geschrieben:Deine Fragestellungen basieren zum Teil auf unrichtigen Annahmen. Keine besondere Überraschung, dass diese dich dann in der Folge auch zu unrichtigen Schlüssen führen. Du versteigst dich etwas. #SturmimWasserglas #Forenwettrennen

Meine Annahme ist, dass die durchschnittliche Beitragszahl pro Tag/Woche in den letzten Jahren spürbar eingebrochen ist, viele alte Nutzer kaum mehr posten, die meisten Neulinge nicht lange im Forum bleiben und insbesondere kaum mehr Haltungsberichte erstellt oder aktualisiert werden.
Der Schluss daraus ist, dass das Ameisenforum offensichtlich keine ausreichende Nutzererfahrung bietet um die Leute da zu halten, denn er Bedarf ist offensichtlich da, sonst würden andere Platformen nicht so viel Zulauf erhalten (das ist auch kein Problem des AF allein, das betrifft alle deutschen Foren für Ameisenhaltung).
Die Annahmen über die exakten Gründen sind eine Mischung aus Spekulation und dem was mir von diversen Leuten in der Community über die deutsche Forenlandschaft gesagt wurde, und irgendwo muss das Problem ja liegen.

Pfadfinder hat geschrieben:Alternative Fragestellungen: Warum sollte das AF und andere Ameisenforen überhaupt an diesem Wettlauf um immer mehr Traffic und möglichst steigende Userzahlen teilnehmen? Ist viel Traffic/hohe Beteiligung auch ein Garant für die inhaltliche Qualität einer Plattform? Und wie wird es wohl um den momentanen Discord-Shoutbox-Hype in ein, zwei oder drei Jahren bestellt sein? #Strohfeuer

Um aus dem vorliegenden Thema ein "Forenwettrennen" zu konstruieren, muss man schon selbst ziemlich kompetitiv denken oder egoistische Interessen für das eigene Forum haben. Das ganze ist auch deshalb abstrus, weil die meisten Nutzer sowieso in mehreren Ameisenforen unterwegs sind und diese haben alle genau dasselbe Problem (aufgrund derselben Ursachen).

Es geht darum, was das Ameisenforum besser machen könnte, damit wieder mehr Nutzer bleiben und interessanten Content erstellen - nicht den anderen Foren die Nutzer zu klauen. Mehr interessante Aktivitäten zu bieten ist etwas das JEDES Forum tun kann - bei unterschiedlicher Ausrichtung (Thematik, Herangehensweise, Zielgruppe) stehen sie dabei nicht mal in Konkurrenz, weil jedes Forum etwas anderes bieten kann.

Das mehr Traffic schlechtere Qualität bedeutet ist ein abstruses Argument, das würde im Endschluss ja bedeuten, dass man am besten die Anmeldung deaktivieren und niemanden mehr hereinlassen sollte, weil jeder zusätzliche Nutzer die Qualität einer Platform verwässert. Eine Platform kann auch viele Nutzer haben und sehr guten Content bieten, genauso wie auch ein kleine Platform eine qualitative Katastrophe sein kann.

Nur weil etwas lange Zeit gut funktioniert heißt übrigens nicht, dass es für die Ewigkeit ist. Genau diese passive Selbstzufriedenheit wird den Foren zum Verhängnis werden.

Pfadfinder hat geschrieben:Egal, wie diese Diskussion hier ausgehen wird; ich bin mir sicher, dass die übersichtlichen und klaren Strukturen eines klassischen Forums auch in Zukunft Bestand haben werden. So schnell "stirbt" es sich nicht.

Formiculture wächst beständig und es würde mich nicht wundern, wenn in den nächsten Jahren jemand ein neues deutsches Forum gründet das aktiv mit anderen Platformen zusammenarbeitet, sollte sich an der Passivität der alten Foren nichts ändern. Foren haben noch immer ihren Platz und ihre Stärken, aber das passive anbieten einer Platform reicht einfach nicht mehr aus.

Pfadfinder hat geschrieben:Trotzdem sollten die klassischen Forenmodelle auch weiterhin dafür sorgen, dass die Forensoftware einfach und zufriedenstellend bedienbar ist und User insgesamt Freude an der Benutzung eines Forums haben können. #Usability #User Experience

Genau darum geht es - usabilty und user experience.

Usability des Ameisenforums ist okay - die suboptimale Bildereinbindung macht es Neulingen zwar unnötig schwer und das fehlen von Notification ist lästig, aber nichts was die Nutzbarkeit grob beeintächtigen würde. Ein Softwareupdate wäre schon, aber was vorhanden ist funktioniert.

User experience dagegen ist praktisch nicht vorhanden - es gibt keine Events, keine Projekte, keine Zusammenarbeit zwischen dem Forenteam und von Nutzern gestarteten Projekten, keine Zusammenarbeit mit anderen Platformen und einige der Forenregeln haben einen deutlichen negativen Einfluss auf die Nutzererfahrung (besonders das unsinnige Löschen von Amazonlinks aus Beiträgen die offensichtlich keine Werbeposts waren hat dem AF 2018 massiv geschadet). Hier könnte man ziemlich viel tun und das würde nicht mal so extrem viel Aufwand erfordern, da gerade für "Themenwochen" (kann auch länger als eine Woche gehen) das Material bereits im Wissen-Bereich liegt, es wird nur nicht genutzt (solche Aktionen würden gerade den Neulingen auch zeigen, dass dieser Bereich existiert und es sich lohnt dort einzulesen - vielleicht würden es sogar einige Leute ermuntern selbst Artikel für den Wissensbereich zu schreiben, das letzte Update ist ja schon sehr lange her).
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1861
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 307 mal
Danke bekommen: 1141 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon beniamin82 » 1. September 2019, 23:25

Meine meinung ist es das sich die Zeiten ändern. Die Leute Leben jezt mehr für sich wie für die andren. Die suchen schnelle Antwort, kene ich auch wie schon früher geschrieben von anderen Foren.
Ich vom Jahr 1982 bin schon Dinosaurier, habe noch auf FIDO geschrieben. Da hatman sich ein Mal am Tag reingewählt um Antworten zur runterladen.
Eine Nachricht nach USA hat 3-4 Tage gewandert! Und wir haben uns gefreut das es so schnell geht...
Hier noch link: https://de.wikipedia.org/wiki/FidoNet

Das gibt es nicht mehr, jetzt muss die Antwort gleich sein, nicht nach einem Tag.
Keine Forum wird das leisten können, Tapatalk hilft aber ist auch nicht die Lösung.


Da kannst du machen was du möchtest, wenn die User nicht mitmachen dann wird das auch nicht besser laufen.

Hauptsache die Admins und die Benutzer machen ihres bestes.

Wenn du, Seraphine gute Ideen hast, mach was um das Forum besser zur machen.
beniamin82
Einsteiger
 

Beiträge: 69
Registriert: 30. Juni 2019, 22:45
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 13 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon aNTagoGy » 1. September 2019, 23:37

Also ich finde Serafines Gedanken lobenswert, Sie möchte etwas verbessern um das Forum am Leben zu erhalten und eventuell zu neuen Ideen zu führen. Vielleicht könnten wir das als Basis nehmen um alle Ideen und Machbarkeiten zu kanalisieren. Dabei fänd ich es schön wenn alle sachlich und positiv bleiben. Keiner gewinnt in dem er etwas schlecht macht, wir sind auf einer "Hobby-Seite".

beniamin82 hat geschrieben:[...]wenn jemand sein formicarium zeigen will wird es auf Facebook machen [...]

Sorry - meine Beobachtung ist das Facebook eher einen deutlichen Nutzer-Rückgang erfährt, kaum einer meiner Freunde unter 30 benutzt es noch aktiv. Instagram ist groß, hat aber seine ganz eigenen Probleme.

Ich denke (wie schon geschrieben) wäre eine gute Chat Community eine sehr sinnvolle Erweiterung (wofür KFKA Threads? die liest sich keiner mehr durch - das ist etwas für den Chat). Die Basis sollte aber imho das Forum bleiben. Es ist eine wichtige Ressource.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor aNTagoGy für den Beitrag:
Maddio
Benutzeravatar
aNTagoGy
Einsteiger
 

Beiträge: 81
Registriert: 2. Juli 2019, 10:50
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 22 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Safiriel » 1. September 2019, 23:59

Irgendwie scheinst du davon auszugehen, dass man nur ein Thema der Woche aufrufen muss, damit das Forum spannender wird.
Hatten wir schon. Ist Jahre her. Jeden Monat wurde ein anderer Teil des Wissensteils nach oben geholt, verlinkt, sollte diskutiert werden.
Ich hatte mir davon versprochen, dass zum Beispiel mancher Sachverhalt nicht ganz so oft erklärt werden muss.
Dass der Wissensteil mehr gelesen wird.
Dass Ergänzungen und so weiter zur Sprache kommen.

Passiert ist, dass die meisten Klicks vom Team generiert wurden. Das Interesse stellte und stellte sich nicht ein, bis ich aufgegeben habe.

Es kann nicht Sinn und Zweck sein, dass das Team sich selbst ein Forum bastelt mit Ideen, an denen es dann mehr oder weniger selbst nur teil nimmt, dass am Ende des Rundganges durch das Forum die letzten 10 neuen Beiträge blaue Schrift tragen.

Dein Beispiel mit der Bühne war gar nicht so schlecht: Einen leeren Platz und eine leere Bühne zur Verfügung zu stellen reicht nicht.
Eine Einmannshow auf der Bühne zu vollführen, unabhängig davon ob Besucher da sind, jemand vorbei läuft, stehen bleibt, oder auch nur einer mal klatscht, funktioniert aber auch nicht.
Und genau dieses Gefühl hatte ich lang genug. Fast jeder neue Moderator hat frischen Wind eingebracht, hatte seine Ideen. Mit mehr oder weniger Erfolg.
Wie lang steht man auf der Bühne und spielt ohne Applaus, ohne eine Veränderung der Besucherzahl auf dem Marktplatz?

Offenbar sind die Ideen die wir hatten nicht die, die den gewünschten Erfolg hatten. Deine decken sich leider weitestgehend mit welchen, die es alle schon mal gab.
Wenn du neue, andere Vorschläge hast und die umsetzen möchtest, kannst du es gern tun.
Jammern bringt nichts.

Benjamin, ich hab ähnliche Gedanken dazu.
Wer sehen möchte wie die Menschen sich über die Zeit im Umgang mit dem PC etc verändert haben, braucht sich nur die Spiele anschauen.
Früher hatten Questgeber kein Fragezeichen über dem Kopf, man musste sie suchen.
Heute: Schau dir dieses Werbevideo an, damit du x Steine bekommst, die du gegen Booster eintauschen kannst.
Vieles ist weniger komplex und schnelllebiger geworden.

Ob Geschenke da die richtige Lösung sind?
Kaufe in dieser Apotheke und du bekommst bei jedem Besuch eine Sammelfigur. Zum Rezept gibt es Taschentücher dazu. (Ist übrigens gesetzlich nicht mehr erlaubt.) Schreibe einen Beitrag und du bekommst ein Leckerli, wenn du dich machst, schenken wir dir ein Haustier?
Hoffentlich nicht.
Bestätigung kann man auch hier erfahren. Durch den Danke - Button, oder indem jemand eine nette Antwort schreibt.
Muss es immer gleich blinken und Geld kosten?

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Safiriel für die Beiträge (total 2):
AmeisenstarterUnkerich
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2700
Bilder: 7
Registriert: 17. Mai 2014, 15:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 763 mal
Danke bekommen: 1502 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Vorschläge, Wünsche & Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder