Nachdenkliches und Bedenkliches

Meinungen, Wünsche, Kritiken und Umfragen zu allen Themen rund um das Forum und Ameisen.

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Serafine » 20. September 2019, 21:54

Erne hat geschrieben:Die Betreiber derer werden sich sicherlich über den Zulauf, die dieser Thread ihnen beschert hat, freuen.
Sehe ich das falsch?

Die Discordserver sind auf Werbung in Foren wirklich nicht angewiesen. Ich glaube nicht, dass die durch dieses Thema sonderlich viel mehr Zulauf bekommen haben als sonst, da sie ihre Nutzer primär aus anderen Quellen rekrutieren (Youtube, Reddit, Instagram, Facebook, andere Chatserver und Social Media Platformen, etc.) gegen deren Nutzerzahlen selbst das AF als größtes deutsches Ameisenforum doch eher klein ausfällt.
Explizit bekannt sind mir 3 Neuzugänge im Chat über genau dieses Topic (kann sein, dass es ein paar mehr sind, bekomme nicht immer alles mit), in der Hinsicht war das Thema auf dem Eusozial tatsächlich "ergiebiger" (in " ", weil Werbung zu machen war ja nie das Ziel).

Erne hat geschrieben:Gut was lässt sich erarbeiten, das ein Forum, „Ameisenforum“ von einem Discord provotieren lässt?

Ein Chatserver ist in seiner Natur ein volatiles unbeständiges Medium und ziemlich ungeeignet für jegliche Art von permanenter Information - Artikel zur Ameisenhaltung, Anleitungen zum Nestbau, Haltungsberichte, Bestimmungsanfragen, Bestimmungsschlüssel, größere Projekte, etc. - das alles wäre viel besser in einem Forum oder einem Online-Lexikon/Wiki/o.ä. aufgehoben.
Allein wenn die ganzen Haltungsberichte und Youtube-Videos aus dem AAM ins AF portiert werden würden, wäre das eine ENORME Menge an Content für ein Forum (selbst wenn wir unrealistisch pessimistisch davon aus dass nur 25% der HBs und Videos wirklich gut sind wäre das immernoch verdammt viel).
Dafür muss man Kontakt mit dem Chat-Team aufnehmen, sich auf eine Zusammenarbeit einigen und dann die Leute dazu ermutigen diese Dinge hier zu posten.

Und man braucht natürlich auch einen "gut ausgeschilderten" Ort wo die Leute sowas wie Bauanleitungen posten können, also quasi einen (gut sichtbaren) betreuten Input für den Wissensbereich. Gerade hier wären auch Beispiele enorm nützlich, damit die Leute wissen was in die Anleitungen muss (und nichts vergessen) und die Anleitungen alle zumindest einigermaßen dasselbe Format haben (ähnlich wie die Artbeschreibungen).
Weitere Bereiche (evtl. einen Projektbereich o.ä.) müsste man dann einfach je nach Bedarf implementieren, wenn man sieht was in der Praxis benötigt wird. Da braucht es auch ein wenig Mut zum Experiment - wenn sich Bereiche als Reinfall erweisen kann man sie ja jederzeit wieder löschen, nachdem man die Inhalte an andere Orte verschoben hat.

Was man als Forum bei einer Kooperation mit einem Chatserver verliert ist hauptsächlich der Smalltalk, das "Gelaber" das man sowieso nicht in einem Forum haben möchte, das aber mittlerweile für den Aufbau einer Community absolut essentiell ist - die Leute unterhalten sich in einem Chat auch viel über Alltagskram, persönliche Dinge, andere Hobbies, fragen nach den Ameisen der anderen Leute, teilen lustige Bilder und Memes, etc., Leute lernen sich kennen, was auch zu einem besseren Verständnis führt und ein Gemeinschaftsgefühlt erzeugt, das man in einem Forum so nur schwer haben kann (ja, das geht auch anders - ich war auch Moderator in Foren in denen sich die Leute sehr gut kannten, aber das waren riesige Foren mit den entsprechenden Subforen für Gedanken, Gefühle, philosophische Diskussionen, usw., keine auf eine Thematik spezialisierte Platform - außerdem ist das 15 Jahre her, da steckten Chatclients noch in den Kinderschuhen und ich kann die Leute absolut verstehen, die sagen dass Chatserver zum Austausch von solchen Dinger heute einfach viel besser sind als ein Forum).

Hier könnte man - je nachdem was technisch möglich ist - bestimmte Chatkanäle als "Ersatz" für Forenbereiche implementieren (entweder als Shoutbox auf der Frontpage oder direkt im Forum, wo der Chatkanal ins Foren-Interface eingebettet quasi das Subforum ersetzt). Das wäre aber ein ziemlich starker Eingriff vor dem man sich erstmal wirklich auf eine feste Kooperation einigen müsste.

Umgekehrt könnte man dann einen Discord-Bot so programmieren, dass der jedesmal wenn im Forum ein neues Thema erstellt wird einen Link in den passenden Discord-Channel postet (der AKK-Chat hat sowas für seinen Reddit-Ableger, an einer Version für Formiculture wird gearbeitet).

Erne hat geschrieben:Gibt es von Eurer Seite (Discord Channel Betreiber) konkrete Vorstellungen, mit denen ich mit Martin Sebesta sprechen kann?
Übereine Zusammenarbeit mit einem Discord für das Ameisenfoum?
Bin nicht der Ansicht, dass dafür öffentliches Thema förderlich ist.

Zu solch konkreten Dingen müsste sich Gabs äußern. Ich bin beim deutschen Ameisendiscord weder im Mod-Team, noch als Administrator tätig. Ich bin da quasi nur der Mittelsmann, der versucht beide Seiten dazu zu bringen sich zusammenzusetzen.

Wenn ihr Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem internationalen AAK-Server habt kann ich da gerne helfen, das benötigt aber glaub ich keine besonderen Strukturen (da müsste man wahrscheinlich nur "Botschafter" bestimmen, die platformübergreifende Projekte betreuen, weil im AAK-Team halt kaum jemand deutsch spricht).

Erne hat geschrieben:Was mir besonders säuerlich aufstößt (Serafine), das von Dir dafür nur angebliche negative, nicht vorhandene Möglichkeiten hier im Ameisenforum herangezogen werden.

Naja, das stimmt so nicht ganz. Ich habe mehrfach sehr deutlich geschrieben warum eine Kooperation für beide Platformen sinnvoll ist und wo die Stärken des AF liegen (v.a. der Wissensbereich wurde eigentlich jedesmal positiv erwähnt, nur die Sichtbarkeit wurde kritisiert).
Das Ameisenforum bietet als etabliertes Forum einen stabilen Anker für permanente Information (siehe oben), etwas das ein Chatserver nur sehr schlecht bis garnicht kann. Die Technik ist ein wenig angestaubt, aber das lässt sich ja ändern (und dass ein großes Update Vorbereitung braucht ist klar).
Und natürlich kritisiert man in einem Thema das explizit auf die Probleme des AF hinweisen soll bzw. aufzeigen soll was verbessert werden könnte/sollte mehr als man lobt.
Das liegt in der Natur des Themas. In einem Thema "Heldengesang und Lobpreisungen bzw. das ist toll am AF/das sollte behalten oder ausgebaut werden" würde ich ja auch nicht alles auflisten was mich am AF stört.

Erne hat geschrieben:Frage speziell an Serafine, im Forum „Eusozial“ hast Du eine Sachlichkeit an den Tag gelegt, was hat Dich davon abgehalten auch hier so zu agieren?
Zumindest für mich, wäre das eine Basis um sich sachlich auszutauschen.

Im Eusozial hätte man einen so lächerlich offensichtlichen Troll wie Pfadfinder, dem ganz offensichtlich rein garnichts am AF liegt - er hat ja in 4 Jahren keinen einzigen Beitrag geschrieben und sich auch an diesem Thema nur beteiligt um Nutzer zu beleidigen, Misstrauen zu sähen und Streit anzuzetteln - spätestens nach dem vierten Post verwarnt oder gesperrt. Im AF dagegen hat man ihn geradezu hofiert, tatenlos zugesehen wie er massive Teile der Nutzergemeinde des Discords UND des Ameisenforums beleidigt, die Meldungen seiner Beiträge durch diverse Nutzer komplett ignoriert, seine Opfer verwarnt weil sie sich gegen seine Beleidungen zur Wehr gesetzt haben und ihm am Ende - als er trotz eindeutiger Anweisung des Teams fröhlich weitergepöbelt und sich auch noch über seine Opfer lustig gemacht hat - seinen sehnlichsten Wunsch und sein einziges Ziel erfüllt, indem man das Thema aufgrund seiner nicht endenden Pöbeleien (die nur dem Ziel dienten das Theman zu sabotieren) geschlossen hat.
Dass eine sachliche Diskussion unter solche Umständen nicht mehr stattfinden kann ist nicht verwunderlich.

Ein anderer Grund ist, dass viele der Punkte in der Vergangenheit schon mehrfach angesprochen wurden (gerade die Unsichtbarkeit des Wissensbereichs und der Mangel an Projektbetreuung) und nie irgendwas passiert ist (der Index auf der Startseite ist übrigens schonmal ein guter Anfang :clap:). Irgendwann muss man dann halt auch mal "auf den Tisch hauen", damit was passiert.

Für eine sachliche Diskussion bin ich absolut zu haben. Ich hatte bisher einfach nur nicht den Eindruck, dass an einer solchen Diskussion überhaupt Interesse besteht.

Erne hat geschrieben:Die von Dir angeführten Experten, wie Du schreibst, sind für jedes Forum eine Bereicherung, bzw. um welche Experten handelt es sich?
Darf nicht danach fragen, wer diese sind, könnten die hier im Ameisenforum auch tätig werden?

Die Experten von der USDA (Dr. Carlos Blanco, über dessen Schreibtisch alle Genehmigungen für Invertebratenhaltung in den USA gehen; Dr. Ochoa, Milbenexperte beim NSEL (und die andere Milbenexpertin deren Name ich vergessen hab); Armando, Spinnenexperte beim NSEL, der als erster die Brücke zwischen den Ameisenhaltern und der USDA geschlagen hat (und auf dessen eigentlich nicht ganz ernstgemeinten Kommentar die Urin/Harnstoff-Camponotus-Testgruppe zurückgeht); sowieso diverse andere Experten die gerne eine Fragerunde/Studienvorstellung machen wollen, aber noch keinen Termin finden konnten) stehen in Kontakt mit dem englischen AAK-Server - die meisten von ihnen dürften kein Wort Deutsch verstehen, wären aber mit Sicherheit dennoch an einer Zusammenarbeit interessiert.
Keine Ahnung wie offen man in Deutschland für sowas ist, mein Eindruck bisher war eher dass die Beziehungen zwischen Ameisenhaltern und Experten ziemlich kaputt sind. Möglicherweise muss man aber auch hier einfach nur die richtigen Leute finden.

Was man dabei auch bedenken sollte - der internationale AAK-Chat ist über 3 Jahre konstant gewachsen, hatte viel Zeit zu lernen, bekannt zu werden, Projekte zu starten und Kontakt zu Experten zu etablieren, das hat alles ziemlich lange gedauert und beginnt gerade erst Formen anzunehmen. Der deutsche AAM-Chat dagegen ist innerhalb von 6 Monaten förmlich in die Existenz explodiert, weshalb da vieles auch noch etwas drunter und drüber geht - die hatten einfach viel weniger Zeit Lösungen für bestimmte Probleme zu finden, bekannt zu werden, Kontakt mit irgendwelchen offiziellen und inoffiziellen Stellen aufzunehmen, usw. und sind an vielen Stellen noch am experimentieren und herumtesten. Ich kann mir auch beim AAM durchaus Kooperationen mit offiziellen Stellen vorstellen, inwiefern das in Deutschland möglich ist muss man aber sehen.

p.s. Denkt auch wirklich mal über eine Erweiterung eures Teams nach. Die Ameisenhaltergemeinde hat so viele talentierte und motivierte Leute, wenn ihr nicht genug Leute habt um das Forum zu moderieren, Projekte zu betreuen, den Wissensbereich zu aktualisieren, Kontakt mit anderen Communities zu halten, etc., dann ist das wirklich ein hausgemachtes Problem.
Es müssen ja auch nicht immer GlobMods sein, man kann ja auch Moderaten für bestimmte Bereiche ernennen (z.B. für den Wissensbereich, die Haltungsberichte, Bestimmungsanfragen, etc.). Das verteilt die Arbeit auch viel stärker über das Team, wenn nicht mehr jeder für alles verantwortlich sein muss.
Und ernennt am besten auch einen Anti-Trolling/Schlichtungs-Experten, der zu Rate gezogen wird, wenn Themen in Beleidungen und Anschuldigungen ausufern, damit sowas wie hier passiert ist in Zukunft vermieden werden kann. Das wär für alle ein echter Gewinn.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für die Beiträge (total 3):
Maddioanthalter_19User3165
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1877
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 309 mal
Danke bekommen: 1151 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Erne » 21. September 2019, 12:44

Mensch Serafine, so einen Betrag als Startpost von Dir, viele Unstimmigkeiten und Missverständnisse hätten sich vermeiden lassen.

Mir ist einiges nicht richtig klar, werde mich im Discord anmelden, das verschafft mir sicherlich den notwendigen Überblick.
Bin heute etwas knapp mit der Zeit, so dass ich erst später auf einige Punkte Deines Beitrages zurückkommen kann.
Einige Punkte sehe ich durchaus als konstruktiv.

Einen Punkt möchte ich vorab ansprechen.
User die ihre Haltungsbericht im Discord schreiben, hätten das auch in einem der Foren machen können.
Sie werden sicherlich ihre Gründe dafür haben im Discord zu schreiben.
Wie stehen diese dazu, dass möglicherweise deren Berichte in ein Forum ausgelagert werden.

Grüße Wolfgang

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Erne für die Beiträge (total 2):
UnkerichUser3165
Benutzeravatar
Erne
Administrator
 

Beiträge: 2128
Bilder: 404
Registriert: 18. April 2014, 10:00
Hat sich bedankt: 4072 mal
Danke bekommen: 3337 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Serafine » 21. September 2019, 17:09

Erne hat geschrieben:Mir ist einiges nicht richtig klar, werde mich im Discord anmelden, das verschafft mir sicherlich den notwendigen Überblick.

Am Anfang wird dir das sicherlich extrem unübersichtlich und sehr chaotisch vorkommen, aber das legt sich mit der Zeit.
Ein Discordserver ist prinzipiell ähnlich aufgebaut wie ein Forum, mit verschiedenen Subkatergorien (den Channels), aber mit dem Unterschied dass es dort keine Untersortierung mehr gibt, d.h. im Extremfall können in einem Channel 3 Diskussionen gleichzeitig stattfinden und man muss die Beiträge, die die eigenen Diskussion betreffen herausfiltern (richtig furchtbar kann das bei Artbestimmungen werden, wo Anfragen häufig verloren gehen, wenn sie nicht zeitnah beantwortet werden können).
Das kann recht unübersichtlich werden, kommt aber zum Glück eher selten vor (das ist auf dem deutlich größeren AAK-Server manchmal ein echtes Problem, der deutsche AAM ist nicht so groß und bleibt von solchen Problemen eher verschont).

Erne hat geschrieben:Einen Punkt möchte ich vorab ansprechen.
User die ihre Haltungsbericht im Discord schreiben, hätten das auch in einem der Foren machen können.
Sie werden sicherlich ihre Gründe dafür haben im Discord zu schreiben.
Wie stehen diese dazu, dass möglicherweise deren Berichte in ein Forum ausgelagert werden.

Ich denke vielen ist klar, dass ein Chatserver für Haltungsberichte eine suboptimale Platform ist (zumal es ja auch schon einmal vorkam, dass der komplette Inhalt des Servers durch einen böswilligen Angriff eines ehemaligen Communitymitglieds gelöscht wurde, was viel Information zerstört hat - bei einem Forum hat man da wenigstens ein halbwegs aktuelles Backup, das man laden kann).

Es war wohl ein Bedürfnis da Haltungsberichte zu schreiben und da man keine bessere Lösung hatte fing man halt an erstmal auf der Platform der eigenen Platform (dem Discord) einen Raum dafür zu schaffen, weil es der naheliegendste und einfachste Weg war.
Wie gesagt, es sind zwar einige der Discordnutzer auch über Foren zum Discord gekommen, aber die überwiegende Mehrheit dürfte von Platformen kommen, die nicht den traditionellen Foren entsprechen (Facebook, Youtube, Instagramm, Reddit, andere Discordserver, etc.) und die sich auch alle eher schlecht für eine Archivierung von permanenter Information eignen).
Die meisten dürften für eine vernünftige Archivierung ihrer HBs durchaus zu haben sein.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für die Beiträge (total 4):
UnkerichUser3165DerTypMaddio
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1877
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 309 mal
Danke bekommen: 1151 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon User3165 » 21. September 2019, 18:43

Hey!

Ich glaube, was Erne meint, ist:
Wofür braucht man jetzt eine "Kooperation" wenn die HB ohnehin einfach so im AF erstellt werden können.

Erstmal finde ich es super, dass du dir das selbst mal anschauen möchtest @Erne.

Wie Serafine richtig gesagt hat, es kann durchaus mal drunter und drüber gehen, und ein schnelllebiger Chat ist nicht jedermanns Sache.
Lass dich vor allem nicht von den Mitgliedern abschrecken, die dich erstmal ordentlich willkommen heißen wollen :D

Aber ich will es auch nicht kleinreden, der Discord-Server ist eine tolle Sache und eröffnet viele Möglichkeiten, die in einer Forenstruktur einfach nicht praktisch umsetzbar sind.

Um zur HB-Frage zurück zu kehren:
Einige der User mögen auch in einem Forum registriert sein, aber ein Großteil kennt nur den Discord.

Und was es so interessant macht, die HBs im Discord zu führen, ist wohl die Echtzeit-Interaktionsmöglichkeit über einen Chat-Kanal oder auch die Reactions (ähnlich dem "Danke" hier im AF, nur dass jedes Emoji zur Verfügung steht). Man möchte schließlich auch, dass die Beiträge gelesen werden...

Und da kommt eben ins Spiel, was von Serafine schon angesprochen wurde. Eine Möglichkeit, Updates zu den HBs im AF automatisiert an einen Kanal im Discord zu senden, würde Leuten die Bewegung von AAM zum AF bestimmt leichter machen.
Weil auch die Stammleser im Discord eben noch alles mitkriegen^^

Was heute auch von Barristan im Discord angesprochen wurde, und ein Thema ist, das mit Herrn Sebesta besprochen werden kann: Die Anmeldung im AF mit dem Discord-Account zu ermöglichen. Im Eusozial Forum kam das ebenfalls schon zur Sprache. Es wäre dadurch sehr viel einfacher und auch "rentabler", Projekte in ein Forum zu verschieben bzw. auf bestimmte Threads zu verweisen, weil dann auch bei Bedarf nur zwei Klicks notwendig sind, um auch mitmischen zu können. Um es mal skepsiserregend auszudrücken
Ich weiß nicht, wie es da von technischer Seite aussieht. Wenn sich so etwas schon mit dem Softwareupdate implementieren ließe, wäre das aber schonmal ein riesengroßes Erleichternis für erste Schritte und weitere Überlegungen (Lol gibt's das Wort überhaupt? Erschwernis kenn ich ja, aber das... naja auch egal)

Freue mich auf jeden Fall auf weitere Gespräche, wünsche Euch einen schönen Samstagabend!

LG,
Gabs

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor User3165 für die Beiträge (total 3):
UnkerichDerTypMaddio
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 589
Bilder: 301
Registriert: 1. Juli 2017, 11:11
Wohnort: Bayern
Auszeichnungen: 3
Juni (1) Juli (1) August (1)
Hat sich bedankt: 1178 mal
Danke bekommen: 682 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon -Rhinna- » 22. September 2019, 08:54

Was ich nochmal als recht neuer User auf beiden Plattformen, also sowohl hier im Forum, als auch im Discord sagen möchte, ist dass beides seine Vor- und Nachteile hat und deswegen eine Kombination durchaus aus meiner Sicht etwas positives wäre.

Ich lass euch dazu mal meine Gedanken hier.
Ich habe ja selber am Anfang gesagt, dass ich eigentlich lieber in einem Forum bin, als in einem Dicord. Dies lag denke ich daran, dass so ein Discord einen erstmal durchaus erschlagen kann. Mittlerweile schreibe ich dort aber gerne, weil man gerade auf kleine Dinge direkt eine Antwort oder Reaktion bekommt, weil eigentlich immer wer online ist. Dies ist zb super praktisch, wenn man nur kurz eine Frage hat, wie zb ob die Temperatur für Art XYZ ok ist und man nicht die Meinung einer großen Masse braucht/möchte. dafür würde es sich jetzt nicht unbedingt lohnen, ein Thema im Forum zu eröffnen.
Wenn ich natürlich jetzt irgendwas eine großen Masse zeigen möchte und dazu noch Kommentare haben will oder fragen beantwortet haben will, wäre natürlich ein Forum besser, weil sowas im Discord schnell unter geht. Ein Beispiel hierfür wäre zb. dass ich mein Setup zeige und dann dazu noch ein paar Fragen hab oder Verbesserungsvorschläge hätte. Dies wäre im Forum einfacher, weil es besser gefunden wird.

Auch so ist der Discord nett, weil sich da halt auch mal Gespräche ergeben. Irgendjemand zeigt zb irgendein Foto seiner Arena und da sieht man was, das einen interessiert und schon kommt man ins Gespräch und bekommt so Ideen und Anregungen oder neue Sichtweisen. Sowas ist in einem Forum eher mühselig.

Und auch wenn es dann eventuell wieder heißt, dass es hier ja auch einen Chat gibt, so ist es im Discord doch irgendwie einfacher, weil ich da A) einzelne Bereiche unterteilen kann und somit Kategorien anlegen kann. Da muss ich mir also, manche Themen gar nicht durchlesen wenn ich das nicht will. Sowas geht hier im Chat natürlich nicht, weil da alles in einem ist. B) kann ich den Discord auch unterwegs am Handy viel bequemer nutzen, da es dafür eine App gibt. So kann auch von unterwegs mal eine frage beantwortet werden oder gestellt werden oder auf irgendwas reagiert werden.

Nachteil des Discords gegenüber dem Forum. Man kann dort schlechter irgendwas suchen. Zumindest meiner Meinung nach, aber vielleicht bin ich auch einfach zu doof für die Discord suche. Sowas finde ich in einem Forum einfach bequemer, wenn ich irgendwas spezielles erstmal suchen will bevor ich nachfrage.

Ich finde halt auch durch die Gespräche im Discord kommt man sich irgendwie näher und fühlt sich nicht so anonym wie in einem Forum, Wo man oft nur 1-3 mal am Tag mal rein guckt und was fragt oder beantwortet. Ich denke sowas stärkt einfach das Gemeinschaftsgefühl und wenn man sich sozusagen "kennt", steigert das eventuell auch die Motivation sich einzubringen.

So mal meine Eindrücke von mir. Ich bin ja auch erst seit kurzem dabei und bin hier in dem Forum gestartet und habe mir dann mal den Discord angeschaut. Zuerst eher als Discord "Gegner" und Foren "Befürworter", aber mittlerweile sehe ich die Vor- und Nachteile beider Plattformen.

Hoffe das war halbwegs verständlich und nicht so arg durcheinander.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor -Rhinna- für die Beiträge (total 4):
AmeisenstarterUnkerichMaddioUser3165
-Rhinna-
Einsteiger
 

Beiträge: 21
Registriert: 24. August 2019, 07:20
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 19 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Martin H. » 22. September 2019, 10:17

Serafine hat geschrieben:
Was man als Forum bei einer Kooperation mit einem Chatserver verliert ist hauptsächlich der Smalltalk, das "Gelaber" das man sowieso nicht in einem Forum haben möchte, das aber mittlerweile für den Aufbau einer Community absolut essentiell ist - die Leute unterhalten sich in einem Chat auch viel über Alltagskram, persönliche Dinge, andere Hobbies, fragen nach den Ameisen der anderen Leute, teilen lustige Bilder und Memes, etc., Leute lernen sich kennen, was auch zu einem besseren Verständnis führt und ein Gemeinschaftsgefühlt erzeugt,

...aber auch schnell eine negative Seite entwickeln kann: Es bildet sich eine Truppe von Leuten die sich gut kennen / verstehen, sprich ein kleiner harter Kern. Die Scherzen dann im Forum zusammen, werfen sich in Diskussionsthread den Ball gegenseitig zu und ignorieren andere (oft auch unbewusst) die nicht dazu gehören oder machen sich sogar über die lustig. => führt schnell dazu, dass sich neue nicht willkommen fühlen und dann sich nicht trauen viel zu schreiben oder schnell wieder verschwinden.

Dieser "harte Kern" bzw. die "Platzhirsche" darin definieren dann, welche Meinungen im Forum erlaubt sind und welche nicht und wenn jemand etwas anderes postet fällt das "Rudel" dann über sie her. Siehe z.B. Themen wie exotische Ameisen halten, Ameisenshops, Feuerameisen,... in einigen Foren kannst Du diese Themen diskutieren, in anderen wirst Du dafür quasi auf den Online-Scheiterhaufen geworfen.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Martin H. für die Beiträge (total 2):
User3165Maddio
Benutzeravatar
Martin H.
Halter
 

Beiträge: 237
Registriert: 5. Januar 2007, 11:36
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 24 mal
Danke bekommen: 52 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Serafine » 22. September 2019, 12:41

Das Problem kann man aber überall haben - vollkommen unabhängig von der Platform - und in dem Fall ist die Moderation gefragt dort regulierend einzugreifen.
Erfahrungsgemäß ist das in Chatservern sogar ein geringeres Problem, weil die Nutzer deutlich vielfältiger sind und zudem nicht den ganzen Tag online. Ja, auch dort kann es zu Cliquenbildung kommen, aber durch die volatile schnellebige Natur eines Chatservers sind die Grenzen der Cliquen viel unklarer und die Cliquen sind auch nicht den ganzen Tag präsent (z.B. haben die Australier bei uns in ihrer "schlimmen Phase" nur in der EU-Nachtzeit Probleme gemacht, so dass die Europäer und Amerikaner das nur begrenzt mitbekommen haben)*.
In einem Forum ist so ein "dogpiling" viel einfacher, weil die langsamere geordnetere Struktur eines Forums allen Beteiligten viel mehr Zeit gibt auf den Zug auzuspringen. Im Chat ist eine Diskussion oft schon begraben und vergessen bevor die Nutzer von der anderen Seite des Globus aufwachen - schon der Unterschied zwischen morgens/mittags wenn die ganzen Schüler online sind und abends wenn die Erwachsenen von der Arbeit kommen kann sehr spürbar sein. In einem Forum bilden sich solche tageszeitabhängigen Diskussionszyklen normalerweise garnicht erst aus, weil alles viel langsamer abläuft, das macht die Mobbildung tatsächlich deutlich einfacher.

Wie gesagt ist es in einem solchen Fall die Aufgabe der Moderation einzugreifen, um allen Nutzern eine möglichst optimale Erfahrung zu ermöglichen. Dafür braucht man natürlich auch ein großes Team, vorzugsweise so zusammengestellt, dass auch zu jeder relevanten Tageszeit wenigstens 1-2 Moderatoren da sind, um das Forum/den Chat zu betreuen. Wenn man zehn Moderatoren hat, die aber alle nur abends online sein können, bringt das nicht wirklich viel - in einem Forum kann man sich das vielleicht gerade noch so leisten, bei einem Chatserver ist das eine Steilvorlage zum Desaster.



*(Auf dem AKK-Chat hatten wir das Problem toxischer Cliquen schon mehrfach mit regionalen Gruppen - vor zwei Jahren mit den Australiern und später mit den Kaliforniern, in beiden Chats sank die Qualität extrem und schwappte dann in andere (allgemeine) Channel über, was deren Nutzer ziemlich verärgerte und abschreckend auf Neulinge wirkte - das Problem konnte aber jedesmal dadurch gelöst werden, dass zum einen erfahrene Mitglieder aus den entsprechenden Regionen ermutigt wurden besseren Content zu forcieren und als Anführer den Mob mitzuziehen und anderseits Leute die zu sehr über die Stränge schlugen verwarnt oder zu persönlichen Gesprächen mit dem Modteam eingeladen wurden.
Cliquen sind generell keine schlechte Sache und können als eingeschworenes Team viel auf die Beine stellen, zum Problem werden sie nur, wenn sie elitär-exklusiv werden oder sich gegenseitig zum "shitposten" (dem schreiben schlechter "Müll-Beiträge") anstacheln.)
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1877
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 309 mal
Danke bekommen: 1151 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon User3165 » 23. September 2019, 15:47

Das Commentary geht weiter, u.a. im Ameisenportal:

Merkur hat geschrieben:Zehn Moderatoren, und Moderation rund um die Uhr (damit auch Beiträge aus anderen Zeitzonen zeitnah bearbeitet werden können)? Mir kommt das doch etwas utopisch vor!


Zehn Moderatoren und Moderation rund um die Uhr sind für eine Chatplattform mit hunderten aktiven Mitgliedern alles andere als utopisch. Eine "Diskussion" kann auf einem solchen nämlich in sehr viel kürzerer Zeit explodieren. Wenn nicht rechtzeitig eingegriffen wird, kann sie schnell auf eine persönliche Ebene wechseln. Meist werden danach Nachrichten editiert oder gelöscht, und für einen "Abendmod" ist das Gespräch nicht nur sehr viel Lesearbeit, sondern auch teilweise gar nicht mehr nachvollziehbar.

Nicht, dass das oft passieren würde. Die meisten Moderatoren sind selbst einfach nur aktive Mitglieder, die über mehr Berechtigungen verfügen und im Notfall eingreifen können. Sollte es zu einem solchen Notfall kommen, ist einfach eine schnellere Reaktion gefragt als auf einem Forum, wo man einfach einen Thread schließt und auf die Regeln verweist.

Das Problem gibt es auf AAM zum Glück nicht sehr oft. Zum einen wird das Moderatorenteam bald wieder erweitert, zum anderen gibt es auch genug "normale" Mitglieder die in solchen Fällen regulierend eingreifen, weil ihnen ein angenehmes Gesprächsklima unter uns Ameisenhaltern einfach zu sehr am Herzen liegt.

Merkur hat geschrieben:Insbesondere als störend empfinde ich seit eh und je die Anonymität der User, das Verstecken hinter Pseudonymen, das dem Missbrauch Tür und Tor öffnet.


Also ich fühle mich einem "Franz Hinterhofer*" (nur bezüglich des Usernames) jetzt nicht unbedingt auf persönlicher Ebene näher als einem "Merkur" oder einem "Pfadfinder". Und ob ich eine "Claudia Huber*" vom Server banne oder einen "Ameisenhalter345*" ist auch schnuppe. Missbrauch wird bestraft, egal ob Realname oder Pseudonym. Klar, wenn's dann um Gesetzesbruch geht, wird's schwer. Aber das wäre ein ganz anderes Thema, das nichts mit Forum-und-Chat zu tun hat.
Wenn es um Persönlichkeit und Charakter und das Kennenlernen im Gespräch geht, ist die Anonymität mMn bedeutungslos.
*Namen ausgedacht, jegliche Übereinstimmung mit tatsächlichen Namen und Usernames ist zufällig


Merkur hat geschrieben:Da muss ein User schon viel posten, und vor allem guten Inhalt („Content“), um eine Vorstellung von ihm/ihr zu entwickeln, bis man „sich näher kommt“. Die besten persönlichen Beziehungen entstehen nach meinen Erfahrungen, wenn man zumindest via PN oder E-Mail Kontakt aufnehmen kann und einiges zur Person der Partner offenbart wird.


Hmm... also wenn es darum geht, jemanden kennenzulernen, fängt das bei mir meist mit Smalltalk an, aber vielleicht bin ich da besonders.
Das jedenfalls geht auf einem Chatserver definitiv schneller als in einem Forum.

Kontaktaufnahme via PN oder E-Mail ist auch schön und gut, da können durchaus auch gute Beziehungen entstehen.
Discord bietet zum Glück ebenfalls eine PN Funktion, über die man dann auch gerne den Schritt zurück zu dem Emails gehen kann.

Ich finde es gut, dass sich Gesprächspartner hier im Forum ein eigenes Bild von der Sache machen wollen, und bin gespannt auf das Urteil, das durchaus auch kritisch ausfallen darf/wird/kann.

Der werte Herr Merkur hat in den 20 Jahren Forenerfahrung sicher auch schon viel gelesen und gelernt, aber in dieser Diskussion die theoretische der empirischen Vorgangsweise bei der Evaluation der sich eventuell für Foren ergebenden Vorteile einer Kooperation mit einer großen Chatplattform vorzuziehen, halte ich nicht für sinvoll.

LG,
Gabs

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor User3165 für den Beitrag:
Maddio
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 589
Bilder: 301
Registriert: 1. Juli 2017, 11:11
Wohnort: Bayern
Auszeichnungen: 3
Juni (1) Juli (1) August (1)
Hat sich bedankt: 1178 mal
Danke bekommen: 682 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Vorschläge, Wünsche & Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder