Nachdenkliches und Bedenkliches

Meinungen, Wünsche, Kritiken und Umfragen zu allen Themen rund um das Forum und Ameisen.

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Gast » 26. August 2019, 22:16

Danke mal für die weiteren vielen Sätze, die du da geschrieben hast.

Bitte nicht böse sein, in meinen Ohren aber "bla-bla". Ich jedenfalls bin nun nicht schlauer als zuvor.

Und ich verstehe insgesamt leider auch den Großteil deiner Kritik nicht, der leicht militante und etwas fanatische Anstrich deiner Schreibe ist mir beim Lesen schon fast unangenehm. - Mir scheint, du hörst dich gerne selber reden?

Bitte nichts für ungut!
Gast
 


Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Serafine » 26. August 2019, 23:25

Pfadfinder hat geschrieben:Und ich verstehe insgesamt leider auch den Großteil deiner Kritik nicht, der leicht militante und etwas fanatische Anstrich deiner Schreibe ist mir beim Lesen schon fast unangenehm.

Also so unverständlich ist die jetzt nun wirklich nicht, einfach nochmal langsam und sorgfältig durchlesen, das soll helfen. Die meisten Punkte wurden in den letzten Jahren auch schon mehrfach angesprochen, passiert ist nichts und die Leute sind dem entsprechend auch irgendwann nicht wiedergekommen. Deswegen auch der leicht genervte Schreibstil, die angesprochenen Probleme sind ja alles andere als neu.

Pfadfinder hat geschrieben: - Mir scheint, du hörst dich gerne selber reden?

Da das hier deine einzigen beiden Beiträge sind, die du jemals in diesem Forum geschrieben hast, liegt die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass du einer der Trolle aus dem (ebenfalls sterbenden) AP bist, der versucht die Diskussion zu sabotieren.
Beleidigungen kannst du dir jedenfalls sparen und wenn du nichts produktives beizutragen hast dann schreib auch nichts. Weitere unsinnige Kommentare werden daher auch entsprechend ignoriert.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1862
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 307 mal
Danke bekommen: 1142 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Formicarius » 27. August 2019, 00:48

Serafine hat geschrieben:Wobei man in dem Fall auch sagen muss, dass gerade die Ameisengruppen selbst Schuld sind - es ist seit Jahren jedem bekannt, dass die meisten Facebookgruppen zu Ameisenhaltung nicht viel mehr als illegale Handelsplatformen für exotische Ameisen sind.


Würde ich nicht so leicht sagen. In diesen Gruppen gibt es auch viele erfahrene Halter die immer gerne helfen. Klar dort wurde, und wird teilweise immer noch, auch viel privater Handel betrieben aber ich würde den jetzt nicht als illegal abstempeln.

Serafine hat geschrieben:Die Frage ist warum sich im Vergleich dazu Formiculture relativ gut schlägt, mit Hunderten aktiver Haltungsberichte. Dass alle Händler ihre Waren dort frei bewerben dürfen und nicht komplett ausgegrenzt werden spielt sicher eine Rolle (viele der Händler haben großen Einfluss auf das Wachstum des Hobbys, besonders in den USA), aber so präsent dass das einen absolut entscheidenden Einfluss hat sind die dann auch wieder nicht.
Generell sehe ich eine starke Abwanderung in den englischen Sprachraum - mit der Ausnahme des deutschen Ameisendiscords, der so ziemlich das letzte deutschsprachige Leuchtfeuer darstellt - weil es die deutschen Foren nicht schaffen eine für heutige Nutzer akzeptable Umgebung zu bieten.


Naja würde es eher als internationalen Raum bezeichnen. Englisch ist hier nur die Verkehrssprache.
Das Hobby in den USA wird aber nie die Größe des Hobbys hier in Deutschland und Europa erreichen, alleine schon wegen den strikten Gesetzen wenn es um den Transport von Ameisenkolonien geht. Im Moment darf nur eine einzige Art (Pogonomyrmex occidentalis) über Staatsgrenzen transportiert werden. Diese Gesetze machen allerdings schon Sinn wenn man bedenkt was die USA für ein massives Problem mit invasiven Spezies haben. Man stelle sich nur vor eine tropische Atta spec. oder Acromyrmex spec. würde sich in Florida oder Kalifornien ausbreiten. Der Schaden wäre extrem.

Serafine hat geschrieben:Stimmt, Eusozial gibts ja auch noch. Hab da schon seit Ewigkeiten nicht mehr reingeschaut, weil es für mich nie wirklich den Eindruck einer richtigen Ameisenseite machte.

Bitte was? Das Eusozial ist praktisch 99% auf Ameisen fokussiert. Andere eusoziale Tiere spielen dort eher eine untergeordnete Rolle.

Serafine hat geschrieben:Die anderen Foren spielen dabei erstmal überhaupt keine Rolle, die meisten Probleme des Ameisenforums sind komplett hausgemacht.
Die antiquierte Technik, die sinnfreien Limitierungen, der Umgang einigen der aktivsten Nutzer und Mods und die allgemeine Apathie des Teams haben absolut nichts damit zu tun was das Ameisencafe, das Antstoreforum oder Eusozial machen.


Sicher aber die Menge an Foren spaltet die deutsche Ameisencommunity noch mal auf.

Serafine hat geschrieben:Was mich dabei am meisten erstaunt ist mit welcher Geschwindigkeit der deutsche Ameisen-Discord explodiert ist. Das Wachstum des internationalen Servers hab ich ja über die letzten Jahre mit erlebt und gesehen wie viele Leute da teils einen enormen Aufwand reingesteckt haben (daher wundert mich das Ergebnis auch nicht), aber der deutsche Server ist innerhalb weniger Monate - fast schon über Nacht - enorm gewachsen, und sehr viele Leute die ich noch von früher aus dem AF kenne sind jetzt praktisch ausschließlich dort unterwegs, ganz besonders die ganzen Neuzugänge des AF von 2017 und 2018.

DIE NACHFRAGE IST OFFENSICHTLICH DA.
Es fehlt den meisten Nutzern nur eine akzeptable Platform.


Naja würde jetzt nicht darauf schließen das jetzt auch automatisch die Nachfrage für ein Forum da ist. Discord, Facebook und Youtube können halt noch für eine Millionen andere Dinge benutzt werden als ein spezialisiertes Ameisenforum.

Grüße
Benutzeravatar
Formicarius
Einsteiger
 

Beiträge: 115
Registriert: 25. September 2016, 20:28
Hat sich bedankt: 27 mal
Danke bekommen: 69 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Serafine » 27. August 2019, 09:21

Formicarius hat geschrieben:Würde ich nicht so leicht sagen. In diesen Gruppen gibt es auch viele erfahrene Halter die immer gerne helfen. Klar dort wurde, und wird teilweise immer noch, auch viel privater Handel betrieben aber ich würde den jetzt nicht als illegal abstempeln.

Im amerikanischen Raum ist das ein sehr großes Problem. In Europa darf man Exoten ja frei handeln, wobei es auch hier ein offenes Geheimnis ist, dass selbst in den offiziellen Shops viele der Exoten (besonders aus Südamerika und China) illegal in ihren Herkunftsländern gesammelt wurden.

Formicarius hat geschrieben:Naja würde es eher als internationalen Raum bezeichnen. Englisch ist hier nur die Verkehrssprache.
Das Hobby in den USA wird aber nie die Größe des Hobbys hier in Deutschland und Europa erreichen, alleine schon wegen den strikten Gesetzen wenn es um den Transport von Ameisenkolonien geht. Im Moment darf nur eine einzige Art (Pogonomyrmex occidentalis) über Staatsgrenzen transportiert werden. Diese Gesetze machen allerdings schon Sinn wenn man bedenkt was die USA für ein massives Problem mit invasiven Spezies haben. Man stelle sich nur vor eine tropische Atta spec. oder Acromyrmex spec. würde sich in Florida oder Kalifornien ausbreiten. Der Schaden wäre extrem.

Die meisten Nutzer von Formiculture sind aus den USA (v.a. Südkalifornien ist extrem stark vertreten) und die Gesetze scheinen das Wachstum des Hobbys bisher nicht so wirklich auszubremsen, da findet man dort durchaus Lösungen - man darf Ameisen ja innerhalb eines Bundesstaats verschicken, d.h. dort läuft der Ameisenhandel einfach viel lokaler ab.
Klar hat man dort auch viele internationale Nutzer, aber die große Abwanderung aus dem deutschen Sprachraum hat erst vor 2-3 Jahren begonnen.

Formicarius hat geschrieben:Bitte was? Das Eusozial ist praktisch 99% auf Ameisen fokussiert. Andere eusoziale Tiere spielen dort eher eine untergeordnete Rolle.

Auf den ersten Blick macht es diesen Eindruck halt nicht so wirklich.

Formicarius hat geschrieben:Sicher aber die Menge an Foren spaltet die deutsche Ameisencommunity noch mal auf.

Klar trägt das dazu bei, aber die Situation ist ja in allen Foren dieselbe. Es wird passiv eine Platform bereitgestellt nach dem Motto "die Leute werden schon kommen" und dementsprechend miserabel sieht es auch in allen Foren aus.

Formicarius hat geschrieben:Naja würde jetzt nicht darauf schließen das jetzt auch automatisch die Nachfrage für ein Forum da ist. Discord, Facebook und Youtube können halt noch für eine Millionen andere Dinge benutzt werden als ein spezialisiertes Ameisenforum.

Die Discords und Facebookgruppen zur Ameisenhaltung sind ähnlich spezialisiert wie ein Forum, der Unterschied ist da nicht sehr groß. Und auch ein Webbrowser lässt sich für tausend andere Sachen einsetzen, der Vergleich hinkt etwas.

Und ja, ich glaube auch, dass das Zeitalter der Foren als primäre Kommunikationsplatform vorbei ist, aber das bedeutet nicht, dass es für Foren keine Verwendung mehr gibt. Gerade als Archiv und Zugangspunkt werden Foren und andere Seiten noch immer gebraucht - auch der Ants&Antkeeping-Server wäre ohne seine externen Ableger auf Platformen wie Reddit und der Interaktion mit Formiculture nie so groß geworden, weil die Leute ihn schlicht nicht gefunden hätten. Discordserver laufen bei Google immernoch unter ferner Liefen.
Tatsächlich ist gerade das Bedürfnis nach einem gut sortieres Sammelplatz für Haltungsberichte und persönliche Erfahrungen in der Ameisenhaltung so groß, dass aktuell mit enormem Aufwand eine Platform dafür auf dem Antkeepingwiki geschaffen wird. Foren könnten eine solche Platform in einer Kooperation mit Chatservern mit Leichtigkeit bereitstellen, zu beiderseitigem Nutzen (mit etwas Aufwand bekommt man sogar einen Bot zusammen, der die Berichte automatisch archiviert und in eine Liste einträgt damit sie später einfach zu finden sind, wie es auf dem Antkeepingwiki der Fall ist) - aber scheinbar fehlt einfach der Wille (und oft auch das technische Fachwissen) dazu sich auf die neue Technologie einzulassen.
Das ist Schade, denn damit gehen wertvolle Wissensquellen verloren, aber so wie es aktuell aussieht wird diese Entwicklung im deutschen Sprachraum wohl weiter voranschreiten bis andere Platformen notgedrungen Lösungen für Dinge schaffen werden, die sie aktuell noch nicht bereitstellen können - was die Foren dann endgütlig obsolet macht.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1862
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 307 mal
Danke bekommen: 1142 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Martin H. » 27. August 2019, 13:10

Serafine hat geschrieben:
Formicarius hat geschrieben:
Generell sehe ich eine starke Abwanderung in den englischen Sprachraum
hättest Du einen Tipp für eine (englischsprachige) Gruppe mit guten Infos / Austausch zu Blattschneiderameisen?
Benutzeravatar
Martin H.
Halter
 

Beiträge: 226
Registriert: 5. Januar 2007, 12:36
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 41 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Serafine » 27. August 2019, 13:22

Ich glaube ein paar Leuten im Ants&Antkeeping-Discord halten Atta und Acromyrmex und auch auf Formiculture sollten sich einige Halter finden (z.B. von Atta texana). Blattschneider sind aber recht speziell und aus diversen Gründen (Empfindlichkeit des Pilzes, v.a. aber Endgröße und Futterverbrauch) in der Ameisenhaltung doch eher eine Randerscheinung.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1862
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 307 mal
Danke bekommen: 1142 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Roteameise » 27. August 2019, 13:29

Hey,
Ich bin vor nem Halben Jahr von diesem Ameisenforum auf Discord umgestiegen. Mir persönlich wurde es hier einfach zu "langweilig". Im Discord kann man auch einfach mal so Reden, nicht nur über Ameisen sondern auch über andere Insekten oder einfach nur smalltalk halten.
Ich denke wenn es hier mehr "Events" gäbe würde hier auch deutlich mehr los sein. Damit meine ich Fotowettbewerbe, Filmwettbewerbe "Prämien" fürs Schreiben z.B. Rollen die man erlangen kann.

Ich glaube sowas lockt grade jüngere leute in den Discord sowie mich :)

Aber ich würde gerne mal wieder hier mehr aktiv sein

Lg Roteameise (punkameise im discord)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Roteameise für den Beitrag:
Safiriel
Roteameise
Halter
 

Beiträge: 254
Registriert: 3. Juni 2018, 16:46
Hat sich bedankt: 200 mal
Danke bekommen: 120 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon -Rhinna- » 27. August 2019, 13:39

Ich bin ja ganz neu hier und auch generell in dem Bereich Ameisen unterwegs.
Mir ist tendenziell ein Forum eigentlich lieber, da es für mich übersichtlicher ist.
Ich bin seit gestern auch im Ants&Antkeeping-Discord und ich finde es echt unübersichtlich. Hier in einem Forum kann ich für mich zumindest viel besser auch mal etwas nachlesen. Ich kann einfacher gucken, ob jemand schonmal eine ähnliche Frage gestellt hat und was dazu geantwortet wurde.

Kann aber auch daran liegen, dass ich bis jetzt nur wenig mit Discord zu tun hatte und mehr mit Foren. Bin vielleicht einfach noch altmodisch, aber ich bin einfach mit Foren groß geworden, auch wenn ich jetzt noch nicht so ewig alt bin.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor -Rhinna- für die Beiträge (total 2):
KerberrageSafiriel
-Rhinna-
Einsteiger
 

Beiträge: 21
Registriert: 24. August 2019, 08:20
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 19 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Vorschläge, Wünsche & Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron