Acromyrmex spec. - Haltungserfahrungen

Unterfamilie: Myrmicinae

AW: Acromyrmex spec. - Haltungserfahrungen

Beitragvon Insektenfreak » 17. Juni 2007, 19:46

17 Juni 07

Der Umzug ist vorbei:


Bild 1 zeigt:
die kleine Anlage (Schlauch wird noch um einiges verlängert aber ich wollte erstmal den kein zu langen Umzugsweg zumuten^^)

Bild 2 zeigt:

Belüftungskanäle wurden gebaut unter ihnen ist der Pilz(Temperatur ca. 24-16°C)

Bilder 3/4 zeigen:
Das geschichtete Blätterangebot

Bild 5 zeigt:
das Blätterangebot nach 4std

weiter gets unten^^
Dateianhänge
kleine_anlage.JPG
belüftung.JPG
blätterangbot.JPG
blätterangbot_2.JPG
blätterangebot_2_4std_later.JPG
Benutzeravatar
Insektenfreak
Einsteiger
 

Beiträge: 195
Registriert: 20. Mai 2006, 18:41
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Acromyrmex spec. - Haltungserfahrungen

Beitragvon Insektenfreak » 17. Juni 2007, 19:48

Bild 6 zeigt:
wie ich die Blätter länger frisch halte

Bild 7/8/9/10
zeigen:

Das Obst gerne angenommen wird und auch schnell weggefressen wird

Auf Wunsch von Himmelhund( ich freue mich sehr über Fragen und Anregungen)

Himmelhund hat geschrieben:Hi =)

Ich finde Deinen bericht interessant, schon allein, weil ich diese Art schon immer interessant fand...

Was mich jedoch noch interessieren würde, wären Bilder der Ameisen: Arbeiter/Gyne.
Ein paar Beschreibung zur Haltung, eventuell ein paar Tricks, die Du anwendest.
Und evt. noch Infos dazu, was die Ameisen sonst noch so machen, wie gross die Kolonie ist, evt. Todesfälle, etc.

Greetings Himmelhund



-Bilder von den Arbeiterinnen folgen noch nächsten Monat, dann kommt wer mit ner Macro Cam vorbei.
-großartig Tipps hab ich bei der Art nicht ausser das ich wie Erne das Nahrungsspektrum breit streue und Frischobst anbiete, und das auch so 21-22°C von der Art über längerer Zeit verkraftet wird nur dann wächst die Kolonie/Pilz langsamer(ich werde mal nen allgemeinen Tread für eine Tippsammlung eröffnen)
- joa sonst so machen die Ameisen nicht viel nen bissl Buddeln, Schneiden und Pilzpflege so das übliche, die Kolonie ist ca.150 Frau stark (grob geschätzt ich kann halt nicht in den Pilz gucken wo sie hauptsächlich sind) und gestorben sind bisher nur so ca. 10 Pygmäen (und so 5-6 hab ich leider beim Umzug zerquetscht)


Meinungnen/Fragen/Anregungen:
http://ameisenforum.de/meinungen-fragen-zu-den-haltungsberichten/28191-diskussion-ueber-meine-blattschneider-acromyrmex-spec.html
Dateianhänge
wassertank.JPG
bannane.JPG
melone.JPG
melone_2.JPG
melone_verkehrt.JPG
Benutzeravatar
Insektenfreak
Einsteiger
 

Beiträge: 195
Registriert: 20. Mai 2006, 18:41
Wohnort: Münster
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Vorherige

Zurück zu Acromyrmex (exotisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder