Manica rubida - Haltungserfahrungen

Unterfamilie: Myrmicinae

Manica rubida - Haltungserfahrungen

Beitragvon ko89 » 14. Mai 2011, 16:44

[font="Tahoma"][SIZE="6"]
[color="DarkRed"]Manica rubida[/color]
[/SIZE][/font]

[U]Taxonomie[/U]

-Familia: Formicidae (Ameisen)
--Subfamilia: Myrmicinae (Knotenameisen)
---Tribus: Myrmicini
----Genus: Manica Jurine, 1807
-----Subgenus: -
------Species: Manica rubida (Latreille, 1802)
-------Subspecies: -

[U]Allgemeines[/U]
Herkunft: Mitteleuropa / Österreich
Habitat: Sonnenexponierte Stellen vom Tiefland bis ins Gebirge (bis 2000m) .
Kolonie: Monogyn / Oligogyn
Gründung: Semiclaustral
Arbeiterinnen: monomorph
Nestbau: Erdnester in lehmigen bis sandigen und sehr feuchten Böden.
Winterruhe: Oktober bis März
Nahrung: Hauptsächlich Zoophagie, auch Trophobiose.

[U]Aussehen / Färbung[/U]
Arbeiterinnen: Von rot bis bernsteinfarben und braun.
Sehen ähnlich aus wie Myrmica spec., Unterscheidung leicht anhand der Größe und dem Fehlen von Dornen am Epinotum (Hinterende des Thorax)
Königinnen: Von rot bis bernsteinfarben und braun.
Männchen: schwarz

[U]Größe[/U]
Königin: ca. 12,5 mm;
Arbeiterinnen: ca. 5-9 mm;

_________________________________________________________________________________________________________________________________

Hier starte ich mein Haltungsbericht über meine kleine Gründungskolonie Manica rubida.
Ich habe die kleine Kolonie (Gyne + 2 Imagines + Brut) am 27.04.2011 gleich morgens bei world-of-ants.com bestellt und promt am Freitag, den 29.04.2011 bekommen.


Die Gyne ist vom Schwärmjahr 2010


29.04.2011
Die kleine Gründungskolonie ist bei mir heil in einer kleinen Plastikbox angekommen. Ich habe sie dann in eine Schublade getan, damit sie den Transportstress erst einmal verarbeiten können.


08.05.2011
In die kleine Plastikbox habe ich mit einer Nagelschere ein kleines Loch geschnitten, um die Reagenzglasöffnung in die Box hineinzubekommen.


10.05.2011
Innerhalb von 2 Tagen sind sie umgezogen. So konnte ich die kleine Plastikbox entfernen.
Das RG habe ich dann in eine Rocher-Box gelegt. Untergrund: Sand-Lehm-Mischung.
[SIZE="1"]
Raptiformica sanguinea 2011: Haltungsbericht& Diskussion
[B][SIZE="1"]Camponotus herculeanus 2011: Foto- und Videobericht + Diskussion[/SIZE]

Lasius cf. niger 2011: Pleometrose-Haltungsbericht & Diskussion[/SIZE][/B]
Benutzeravatar
ko89
Einsteiger
 

Beiträge: 145
Registriert: 18. Oktober 2009, 22:14
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Manica rubida - Haltungserfahrungen

Beitragvon ko89 » 14. Mai 2011, 19:41

14.05.2011
Sehr gute Neuigkeiten!!! Eine Larve hat sich verpuppt!!! :) Der Kolonie geht es sehr gut. Es wird ständig in der Arena furagiert. Die 2 Arbeiterinnen bringen über Nacht immer die Mehlwurmhälfte ins RG um es am nächsten Tag wieder schön zu entsorgen. Leider liegt der Müll direkt vor ihrer Haustüre :nono1:

Hier ein paar Fotos, wie es im RG aussieht. Für die Fotos habe ich das RG aus der flachen Rocher-Box rausgenommen. Aber die reingetragene Sand-Lehm-Mischung kann man noch erkennen.

Ich hoffe die Bilder gefallen euch! :spin2:
Dateianhänge
IMAG0417.jpg
IMAG0420.jpg
IMAG0421.jpg
IMAG0427.jpg
[SIZE="1"]
Raptiformica sanguinea 2011: Haltungsbericht& Diskussion
[B][SIZE="1"]Camponotus herculeanus 2011: Foto- und Videobericht + Diskussion[/SIZE]

Lasius cf. niger 2011: Pleometrose-Haltungsbericht & Diskussion[/SIZE][/B]
Benutzeravatar
ko89
Einsteiger
 

Beiträge: 145
Registriert: 18. Oktober 2009, 22:14
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Manica rubida - Haltungserfahrungen

Beitragvon ko89 » 18. Mai 2011, 22:48

18.05.2011
Die zweite Larve hat sich in den vergangenen Tagen verpuppt.
Bis zur Verpuppung der ersten Larve, waren die Arbeiterinnen richtig scharf auf Proteine. Diese wurden aber seit dem 14.05.2011 (fast) nicht eingetragen obwohl noch reichlich Larven zu füttern wären.
Ich werde dies weiterhin beobachten und in ein paar Tagen hier berichten.
Ich hoffe es ist nichts schlimmes und es kommt nicht zum Brutfraß (was meine Camponotus lateralis Gyne jedoch gefällt - gestern wurde eine Puppe verputzt :fluchen: )

hier noch Bilder der 2 Puppen und der Brut.

Mit freundlichen Grüßen
Dateianhänge
IMAG0490.jpg
IMAG0491.jpg
[SIZE="1"]
Raptiformica sanguinea 2011: Haltungsbericht& Diskussion
[B][SIZE="1"]Camponotus herculeanus 2011: Foto- und Videobericht + Diskussion[/SIZE]

Lasius cf. niger 2011: Pleometrose-Haltungsbericht & Diskussion[/SIZE][/B]
Benutzeravatar
ko89
Einsteiger
 

Beiträge: 145
Registriert: 18. Oktober 2009, 22:14
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Manica rubida - Haltungserfahrungen

Beitragvon ko89 » 9. Juli 2011, 19:41

Hallo miteinander

Tut mir Leid, dass mich über einige Wochen, ja fast Monate nicht gemeldet habe aber nach einigen Schicksalsschlägen will ich euch nun berichten, wie es der kleinen Gründungskolonie geht.

Von den beiden Puppen hat sich nur eine voll entwickelt. Die andere hat sich entweder in Luft aufgelöst, wurde gefressen, oder einfach auf den Müllhaufen gebracht und dort schön tief drinnen versteckt.

Eine von den älteren Arbeiterinnen ist im dickflüssigen Honigwassernapf trotz "Sicherungswatte" ertrunken (nach einer halben Stunde tröpchenweises Beträufeln der Ameise, hat sie sich immer noch nicht bewegt und war wahrscheinlich zu lange darin).

Fast alle Larven von den obigen Posts, sind gefressen bzw. untereinander verfüttert worden, trotz angebotener Proteinnahrung. Es waren dann nur noch ein paar Larven übrig.

Dies waren die schlechten Nachrichten.

Aber nun geht es steil nach vorne:
Es wurden danach viele Eier gelegt, die sich nun alle vollständig zu Larven entwickelt und die meisten auch eine beachtliche Größe haben. Sie müssten sich schon bald verpuppen.
Wenn alle Puppen danach auch schlüpfen erwarte ich eine kleine "Bevölkerungsexplosion" :spin2:

Die kleine Kolonie ist nun in ein Mini-RG gezogen und alle sind schön auf der Nahrungssuche :) selbst die Königin geht noch aus dem RG und sucht aktiv nach Futter bzw. hilft beim Eintragen der Nahrung.

Koloniestand:
1 Königin
2 Arbeiterinnen
1 Puppe
20+ Larven
0 Eier
[SIZE="1"]
Raptiformica sanguinea 2011: Haltungsbericht& Diskussion
[B][SIZE="1"]Camponotus herculeanus 2011: Foto- und Videobericht + Diskussion[/SIZE]

Lasius cf. niger 2011: Pleometrose-Haltungsbericht & Diskussion[/SIZE][/B]
Benutzeravatar
ko89
Einsteiger
 

Beiträge: 145
Registriert: 18. Oktober 2009, 22:14
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Manica rubida - Haltungserfahrungen

Beitragvon ko89 » 30. Oktober 2011, 17:16

Leider ist mir die Gründung nicht gelungen :( .

Siehe auch hier... Post #10

Dieser Haltungsbericht wurde beendet und ist daher geschlossen.

Bei eventueller Fortführung dieses Berichts bitte einen Moderator zur Öffnung des Themas kontaktieren
[SIZE="1"]
Raptiformica sanguinea 2011: Haltungsbericht& Diskussion
[B][SIZE="1"]Camponotus herculeanus 2011: Foto- und Videobericht + Diskussion[/SIZE]

Lasius cf. niger 2011: Pleometrose-Haltungsbericht & Diskussion[/SIZE][/B]
Benutzeravatar
ko89
Einsteiger
 

Beiträge: 145
Registriert: 18. Oktober 2009, 22:14
Wohnort: Heidenheim an der Brenz
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke


Zurück zu Manica

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder