Manica rubida - Haltungserfahrungen

Unterfamilie: Myrmicinae
Gesperrt
Benutzeravatar
AIS
Fortgeschrittener Halter
Beiträge: 580
Registriert: 24. Februar 2012, 17:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#1

Beitrag von AIS » 2. März 2012, 09:13

Haltungsbericht Manica rubida von AIS
Diskussionsthread: Hier klicken!

Um hier im Forum vielleicht etwas heimischer zu werden, habe ich mich dazu entschlossen, auch hier über meine Manica rubida zu berichten.
Es ist eine sehr schöne, große und aktive Art, aber in der Haltung recht kritisch. Meine Gründerkolonie besteht auch bloß aus einer Gyne und einer Arbeiterin.
Im letzten Jahr ist bei den beiden nicht viel passiert, es gab keine Brut und man war weder mit einem Ytong noch mit einem Reagenzglas wirklich zufrieden.
Das Einzige was ihnen gefallen hat war ein Erdnest, wegen der schlechten Einsicht ist mir das allerdings zu riskant.
Nachdem sie die Winterruhe gut überstanden haben, sind sie gleich in ein Reagenzglas gezogen, dessen Boden ich mit etwas Erde bedeckt habe, sodass
sich die Feuchtigkeit besser verteilt. Direkt nach der ersten Fütterung mit Zuckerwasser wurden die ersten Eier gelegt. Es bleibt also abzuwarten,
ob aus den inzwischen kleinen Larven etwas wird. Als Arena nutze ich die altbewährte Ferrero Rocher-Dose. Im Gegensatz zu Myrmica sind sie wärmeliebend
und sollten nicht zu kalt gehalten werden. Bei mir stehen sie auf der Fensterbank, sodass sie auch jetzt in der kalten Jahreszeit etwas Sonne abbekommen.

Zu der Königin: Die Königin habe ich selbst gefangen. Da sie semiclaustral gründen ist das Finden in Gegenden, wo sie häufig vorkommen, nicht allzu schwer
-vorausgesetzt man hat ein gutes Auge ;)

Bild

Eine Arbeiterin:
Bild

Nach der Winterpause müssen erst einmal die Reserven wieder aufgefüllt werden:
Bild

Benutzeravatar
AIS
Fortgeschrittener Halter
Beiträge: 580
Registriert: 24. Februar 2012, 17:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#2

Beitrag von AIS » 16. Mai 2012, 08:11

Gute zwei Monate später:

Die Kolonie macht sich gut, zwei Larven haben sich inzwischen verpuppt, außerdem sind weitere Eier und ein paar kleine Larven vorhanden.

Das Bedürfnis nach tierischem Futter ist stark gestiegen, ich füttere alle 3-4 Tage eine kleine Fliege oder Spinne, die gierig angenommen wird.
Die Königin scheut sich nicht, selbst anzupacken.
Positive Bewertungen sind immer gerne genommen :)
Wer etwas zu kritisieren hat, darf gerne den Mut haben es öffentlich oder per PN zu tun.

Benutzeravatar
AIS
Fortgeschrittener Halter
Beiträge: 580
Registriert: 24. Februar 2012, 17:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#3

Beitrag von AIS » 19. Juli 2012, 18:56

Nach weiteren zwei Monaten ist es mal wieder Zeit für ein Update.

Es hat sich viel getan, wie man auf den beiden Bildern unten sehen kann.

Die Kolonie entwickelt sich prächtig; inzwischen sind drei Arbeiterinnen geschlüpft und zwei weitere werden bald folgen. Nachdem jetzt über längere Zeit nur eine Larve vorhanden war,
gibt es endlich wieder ein kleines Eipaket.

Als sehr wichtig hat sich eine gleichbleibend hohe Feuchtigkeit, verbunden mit Wärme und viel tierischem Futter erwiesen.

Einblick in das Reagenzglas:

Bild

Die Larven haben sehr lange und bewegliche Hälse, sodass sie selbstständig fressen können:

Bild

______________________________________

Aktueller Koloniestand:

Arbeiterinnen: 3
Puppen: 6
Larven: 1
Eier: 4
Positive Bewertungen sind immer gerne genommen :)
Wer etwas zu kritisieren hat, darf gerne den Mut haben es öffentlich oder per PN zu tun.

Benutzeravatar
AIS
Fortgeschrittener Halter
Beiträge: 580
Registriert: 24. Februar 2012, 17:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#4

Beitrag von AIS » 9. März 2013, 16:15

Bemerkung der Vollständigkeit halber:

Die Kolonie ist schon zu Beginn der Winterruhe eingegangen, der Wassertank des Reagenzglases ist ausgelaufen und trotz entsprechender isolierenden Materialien wurde es wohl zu kalt,
sodass es übernacht gefroren ist. Schade um diese schöne Kolonie, wo die Entwicklung doch sehr gut voranging.

LG, AIS
Positive Bewertungen sind immer gerne genommen :)
Wer etwas zu kritisieren hat, darf gerne den Mut haben es öffentlich oder per PN zu tun.

Gesperrt

Zurück zu „Manica“