Haltungsbericht: Iberoformica subrufa

Aphaenogaster, Crematogaster, Leptothorax, Polyergus, Solenopsis, Tapinoma & Diverse Gemeinschaftsbecken

Haltungsbericht: Iberoformica subrufa

Beitragvon Festerdam » 4. August 2016, 12:27

04/08/2016
_____________________________________________________________________________________________________________

-Keine angegebene Zeit:

Nach einer Woche hat die Post ihren Ziel erreicht und mit Ihr(die Post) auch die Ameise Iberoformica subrufa.
Natürlich war meine Arena schon bereit zum einzug. Das Einzige was an Ihr(die Arena) noch fehlte war ein Loch am Deckel für Sauerstoff und die regulierung der Luftfeuchtigkeit, aber weil es ein Sand+Lehm Substrat war kam mir diese kleine Stimme am Kopf die nicht lauter war als ein toter Goldfish mit dem einzigen Unterschied, das er ein größerer Einfluss auf mich hatte. "Sie schaffen es schon. Der Sand und der Lehm werden die Feuchtigkeit schon aufnehmen." sagte Sie(die Stimme) und Ich hab auch auf sie gehört und gedacht "Ich werde einfach den Deckel öfters öffnen um es zu regulieren.".
Damit Ihr mehr wisst gebe Ich euch einige Infos:
-Ich verwende ein Plastikkiste;
-Ich verwende als Rutschmittel Paraffinöl(auf der Packung war geschrieben "[Firma]® [¶] PARAFINA [¶] LÍQUIDA [¶] PARA TOCHAS" was soviel bedeutet wie "[Firma]® [¶] PARAFINN [¶] FLÜSSIG [¶] FÜR FACKELN");
-Ich lebe in Portugal und in meinem Zimmer sind am Tag 20ºC zu 22ºC mit einer Luftfeuchtigkeit von 60% bis zu 79%;
-Ich trage in diesem Moment dunkle blaue Hosen;
-Ich hab in Antstore die Könnigin und einige Arbeiter(weil die Winterruhe schon zu nahe war) bestelt.
Nun werde Ich sagen was ich am diesem Tag so getan habe:
1- Ich bekam die Post.
2- Holte den Rg raus und sah in diesem kleinen Zeitraum, das es keine Verluste gab.
3- Hörte die stimme im meinen kopf.
4-Nahm Papier und Honig und sezte es auf dem Papier.
5-Sezte Steine und ungedüngte Erde in die Arena(Ich dachte Sie würden nicht gerade in ihrem Rg solch eine grosse Öffnung haben wollen)
6- Sezte den Rg in ein ~180º Winkel in die Arena
7- Ich öfnete den Rg.
8-Sah zu wie sie verruckt rum rannten mit 300Km die Stunde und wie einige 2 bis 5 ihren Gaster so voll pumpten mit Honig, das es aussah das Bomben, in wahrheit, mit vollgepumpte Ameisen(wie diese die ich erwänt hatte) füllten die nach einiger Zeit platzen würden, wommit die Bombe in die Luft geht.
9-Hab an eine Pinhe den Ast beschädigt um dann den Harz zu sammeln.
Ich Glaub das reicht schon um euch eine Idee zu geben was alles passiert war.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Festerdam für die Beiträge (total 2):
Moudebouhoumondkid
Benutzeravatar
Festerdam
Einsteiger
 

Beiträge: 14
Registriert: 3. Juli 2016, 20:18
Wohnort: Erde
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Haltungsbericht: Iberoformica subrufa

Beitragvon Festerdam » 6. August 2016, 15:41

Bitte löschen. Ich bin nicht gut in Details zu beschreiben, eher Romane.
Benutzeravatar
Festerdam
Einsteiger
 

Beiträge: 14
Registriert: 3. Juli 2016, 20:18
Wohnort: Erde
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 2 mal


Zurück zu Sonstige Gattungen & Gemeinschaftsbecken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder