Wer besucht uns da ?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.

Re: Wer besucht uns da ?

Beitragvon wadi » 13. Mai, 2016, 10:13

Dann geh ich am Wochenende unterm Dach mal auf die Suche. Wenn die Dämmwolle nicht so kratzen würde :-(

Du kennt die 2 Katzen nicht. Die beißen Plastikdosen auf um an Leckerli zu kommen ;-)
Ging mir da aber auch eher um die Leberwurstköder (Rezept hatte ich irgendwo hier im Forum gesehen).

Ich hoffe wie gesagt das sie über den Dachboden kommen. Wenn sie irgendwie in den Keller kommen muss ich mich nämlich fragen was meine Abdichtung macht ;-)

Da aber wie gesagt eigentlich keine Futterquelle im Haus mehr zugänglich ist müsste ich die ja außen auch irgendwo sehen.
wadi
Einsteiger
 

Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai, 2016, 13:11
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wer besucht uns da ?

Beitragvon wadi » 15. Mai, 2016, 18:45

Die letzen 2 Tage war keine Ameise mehr auf dem Dachboden zu sehen. In den 2 Wohnetage tauchen immer wieder mal Tiere auf (ca. 10 pro Tag). Im Keller sind noch immer einige Tiere zu sehen.

Was ist eigentlich vom Wirkstoff "Azamethiphos" zu halten ? Gibt es da bei L brunneus Erfahrungen ?
Am Donnerstag hat "Feinkost Albrecht" Köderdosen mit diesem Wirkstoff im Angebot.
wadi
Einsteiger
 

Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai, 2016, 13:11
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wer besucht uns da ?

Beitragvon wadi » 4. Juli, 2016, 13:23

Will mich hier dann auch nochmal melden.

Leider ist das "Problem" noch nicht ausgestanden. Inzwischen tauchen im Wohnraum fast keine Tiere mehr auf.
Ich vermute mal das die aktuell eher draußen nach Nahrung suchen.

Allerdings haben wir im Schlafzimmer eine Stelle wo Trittschalldämmung nach draußen geschafft wird, dort waren auch 2-3 Tiere zu sehen.

Das Haupttreiben scheint aber draußen zu sein. Beim lüften des Kellers ist mir in einem Lichtschacht auch zermahlenes Styropor aufgefallen.
Wenn man genau hinschaut sind man in den Fugen bei den Platten auch Ameisen laufen.
Außerdem hört man es überall knistern. Sie scheinen also in der Kellerdämmung zu sitzen.

Macht es eigentlich Sinn dort im Schacht zu beködern ?
Ich hatte mal gelesen das die Ameisen dort eigentlich auf "BAUEN" programmiert sind und Futter ignorieren.

Wie weit entfernt sollte ich nach einem Ausgang zur Nahrungssuche schauen oder kann man das nicht pauschal beantworten ?
Hab ich es richtig im Kopf das die sich eigentlich nur von Honigtau usw. ernähren oder könnte unser Kompost (keine Fleischreste) auch eine Nahrungsquelle sein ?
wadi
Einsteiger
 

Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai, 2016, 13:11
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wer besucht uns da ?

Beitragvon wadi » 5. Juli, 2016, 08:17

Ich hab gestern mal ums Haus herum genauer gesucht und tatsächlich einige Stellen gefunden wo eine Straße in die Wiese führt.

Dort wurden jetzt auch abgedeckte Köder platziert.

Unter der Noppenfolie am Haus fand ich dann auch einen Pulk von Eiern welcher gerade unter die Erde geschafft wurde.
Kann man nun davon ausgehen das das Nest außerhalb ist ?
wadi
Einsteiger
 

Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai, 2016, 13:11
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Wer besucht uns da ?

Beitragvon wadi » 16. Mai, 2017, 10:19

Neues Jahr, gleiches Problem.

Nachdem aktuell im Haus keine Ameisen mehr sind scheinen diese netten Tierchen unsere Kellerdämmung sehr gern zu haben.
Ich hatte gestern in der Ecke eines Lichtschachtes etwas Schotter weg gemacht. Nach ca. 5 cm kam ein Schotter / Styroporgemisch zum Vorschein
Danach haben wir auf ca. 2 Metern Länge etwas Schotter weg gemacht und hinter die Noppenbahn geschaut. Dort ist auf 2 Metern Länge jede Menge Styroporstaub zu sehen.
Von dort haben wir in ca. 5 Metern Entfernung an der anderen Hausseite auch nachgeschaut. Hier ist zwar kein Styroporstaub zu sehen aber reges Treiben.
Die ein oder andere Straße führt von dort auch in die Wiese.

Ist davon auszugehen das dort am Lichtschacht wo massive Bauaktivität zu sein scheint das Nest ist ?
Um den Punkt herum ist eigentlich im Umkreis nur Schotter.
Die nächste Wiese ist 5 Meter entfernt.
Und gehe ich recht davon aus das dort in der Wiese die Nahrungssuche dann stattfindet ?
Oder werden die Gänge nicht so lang (5 Meter vom Nest entfernt) und das ist ein anderes Nest ?

Als weitere Frage: Kann man überhaupt was dagegen tun ?
Wenn ich jetzt beködere rotte ich die vielleicht aus.
Der Bau in der Dämmung ist ja aber weiterhin da.
Dämmung austauschen ? Dann bauen die doch sicher neu.
Wie tief graben Ameisen eigentlich ?
Zu 100 % dicht bekommt man eine Kellerdämmung ja nicht damit keine Ameisen rein kommen.
Gestern abend haben wir erstmal mit dem Drucksprüher Celaflor (0,2g Fibronil/Kg) verteilt.
Sollte das Treiben nicht besser werden würden wir als nächsten den Leberwurstköder versuchen.

Hat sonst jemand Tipps ?
wadi
Einsteiger
 

Beiträge: 9
Registriert: 12. Mai, 2016, 13:11
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Vorherige

Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder