Welche "wilden" Insekten sollte man verfüttern

Futtertiere, Futtertierhaltung, Diskussion, sonstige Überlegungen und Ideen

Welche "wilden" Insekten sollte man verfüttern

Beitragvon Evilkruemel » 16. Mai, 2017, 20:32

Ich habe schon viele verschiedene Meinungen zu dem Thema gehört.

Viele sagen, dass "wilde" Insekten zu viele Pestizide mit sich tragen und deshalb schlecht für die Ameisen sind. Allerdings sagen auch viele, dass es vollkommen klar geht, wenn man "wilde" Insekten verfüttert.
Ich glaube eher der 2. Meinung und frage jetzt welche "wilden" Insekten man denn verfüttern sollte und welche nicht.
Evilkruemel
Einsteiger
 

Beiträge: 34
Registriert: 11. Mai, 2017, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

Re: Welche "wilden" Insekten sollte man verfüttern

Beitragvon Safiriel » 16. Mai, 2017, 20:42

Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2277
Bilder: 6
Registriert: 17. Mai, 2014, 14:17
Wohnort: Wesseling
Hat sich bedankt: 509 mal
Danke bekommen: 915 mal

Re: Welche "wilden" Insekten sollte man verfüttern

Beitragvon Evilkruemel » 16. Mai, 2017, 20:49

Safiriel hat geschrieben:https://www.ameisenforum.de/wildfange-welche-insekten-durfen-verfuttert-werden-welche-nicht-t52524.html Schau mal hier...


Oh Gott ich hab eigentlich überall gesucht und es wohl glatt übersehen sorry ^^
Evilkruemel
Einsteiger
 

Beiträge: 34
Registriert: 11. Mai, 2017, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 9 mal

Re: Welche "wilden" Insekten sollte man verfüttern

Beitragvon Serafine » 16. Mai, 2017, 22:01

Meine Camponotus barbaricus stehen total auf Spinnen (egal welche Art). Wenn sich ne tote Spinne in der Arena befindet bleibt alles andere unangetastet liegen.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 803
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 48 mal
Danke bekommen: 367 mal

Re: Welche "wilden" Insekten sollte man verfüttern

Beitragvon Harry4ANT » 16. Mai, 2017, 22:18

Serafine hat geschrieben:Meine Camponotus barbaricus stehen total auf Spinnen (egal welche Art). Wenn sich ne tote Spinne in der Arena befindet bleibt alles andere unangetastet liegen.

Kann ich bestätigen - Spinne scheint Delikatesse zu sein.

Selbst kleine Arten wie T.nylanderi höhlen Weberknechte usw. komplett aus.
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 951
Registriert: 8. Dezember, 2016, 21:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 147 mal
Danke bekommen: 628 mal

Re: Welche "wilden" Insekten sollte man verfüttern

Beitragvon trailandstreet » 17. Mai, 2017, 09:24

Heißt ja auch immer, Spinne am Abend, erquickend und labend. :eek: :fettgrins:

Die scheinen ja auch grundsätzlich etwas eiweißreicher zu sein, da sie ja Jäger sind.

Ein Highlight sind aber auch immer wieder Fliegen. Von den Drosophila, bis zu den Dicken Brummern wird alles gerne angenommen. Am liebsten ist es ihnen noch, wenn sie diese erjagen können.

Meine Temnothorax lieben Mücken(weibchen), die sie auch noch schön tragen können. ;)
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3165
Registriert: 21. August, 2013, 12:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 971 mal
Danke bekommen: 917 mal

Re: Welche "wilden" Insekten sollte man verfüttern

Beitragvon Basti87 » 27. Mai, 2017, 18:16

Was ich zurzeit verfüttere sind Raupen. Die es grade hier in Massen gibt an dem Bäumen.
Werden sehr gut angenommen, was zu viel war ist in den Gefrierschrank gewandert.
Dateianhänge
20170527_151426_HDR-1.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Basti87 für die Beiträge (total 2):
trailandstreetMaddio
Basti87
Halter
 

Beiträge: 320
Registriert: 9. Januar, 2017, 11:26
Hat sich bedankt: 76 mal
Danke bekommen: 232 mal

Re: Welche "wilden" Insekten sollte man verfüttern

Beitragvon Maddio » 27. Mai, 2017, 19:07

Hmm, die sehen ja lecker aus :D. Werden sie gut angenommen?
Benutzeravatar
Maddio
Moderator
 

Beiträge: 1430
Registriert: 15. März, 2007, 11:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 1
April (1)
Hat sich bedankt: 2606 mal
Danke bekommen: 1391 mal

Nächste

Zurück zu Futterversorgung, was ist machbar für unsere Ameisenhaltung?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder