User des Monats Mai 2024   ---   Behmi  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Solenopsis fugax ~ Haltungsbericht

Berichte, Erfahrungen, Tipps, Beobachtungen
Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Erfahrener Halter
Offline
Beitr├Ąge: 1347
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1960 Mal
Danksagung erhalten: 1710 Mal

#1 Solenopsis fugax ~ Haltungsbericht

Beitrag von Unkerich » 28. September 2016, 23:21

Hallo zusammen,
Ich w├╝rde hier gerne einen Haltungsbericht ├╝ber Solenopsis fugax starten, da es davon ja recht wenige zu geben scheint. :rolleyes:
Da ich gestern (und auch heute) riesige Schwarmfl├╝ge dieser Art beobachten konnte, und danach alles voll mit dealaten Gynen war, musste ich einfach welche einsammeln (RGs hab ich in weiser Voraussicht fast den ganzen Sommer ├╝berall dabei, wo es geht. Wer wei├č was einem alles ├╝ber den Weg krabbelt :rolleyes: )

Da Solenopsis fugax ja polygyn sein soll, habe ich beschlossen sie nich alle einzeln gr├╝nden zu lassen, sondern eine Art ÔÇ×Gr├╝ndungsexperiment" mit unterschiedlich vielen Gynen zusammen zu machen , um zu schauen ob es nennenswerte Unterschiede bei der Gr├╝ndung -und auch sp├Ąter- gibt.

In einem RG befindet sich nun eine Gyne, in einem weiteren zwei, im dritten drei, im vierten vier & im f├╝nften sechs. - Nein, ich habe mich nicht verz├Ąhlt ;) ich h├Ątte gerne auch noch mehr Kombinationen versucht(z. B. auch 5) aber irgendwo muss man ja mal aufh├Âren.
Also habe ich entschieden mit 1-4 Tieren, und dann noch mit einer etwas gr├Â├čeren Gruppe von 6 die Gr├╝ndung auszuprobieren,.
Mal sehen wie unterschiedlich sich die Kolonien entwickeln werden.
Ich habe sie nun erstmal in ihren Reagenzgl├Ąsern in Ruhe und im dunkeln in den Schrank gelegt, wobei ich nicht denke, dass sie dieses Jahr noch mit dem gr├╝nden beginnen werden... Aber man wei├č ja nie... :rolleyes: Oder beginnt Solenopsis fugax generell erst im n├Ąchsten Jahr mit der Gr├╝ndung?
Ich habe ein paar Gynen zu viel gesammelt und wollte diese eigentlich direkt wieder freilassen, bin nun aber, da sich die Gynen alle zusammen ruhig vor der Watte versammelt haben und es sich ja auch um eine polygyne Art handelt, am ├╝berlegen ob ich die restlichen (14) Tiere auch einfach zusammen im RG lassen soll, um herauszufinden ob eine Gr├╝ndung auch mit so vielen Tieren funktioniert. Wird die Kolonie zu gro├č, kann ich sie ja jederzeit freilassen. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob dies nicht selbst f├╝r eine polygyne Art zu viele w├Ąren, aber einen Versuch k├Ânnte es ja evtl. wert sein... :confused:
Ich werde beim n├Ąchsten Update berichten wie ich mich entschieden habe.
Ansonsten gibt es momentan noch nicht viel zu berichten, ich werde mich, sobald sich etwas tut, melden.

Hier der Diskussionsthread: diskussionsthread-zu-solenopsis-fugax-haltungsbericht-t55327.html

So, dann hoffe ich mal es hat jemand Interesse an diesem Haltungsbericht. :)
Liebe Gr├╝├če
Dateianh├Ąnge
Vier, der f├╝nf Gr├╝ndungs RGs
Vier, der f├╝nf Gr├╝ndungs RGs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich f├╝r den Beitrag (Insgesamt 6):
DiffeomorphismusMaddioblackbird1SajikiiSir JoeAnts2911



Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Erfahrener Halter
Offline
Beitr├Ąge: 1347
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1960 Mal
Danksagung erhalten: 1710 Mal

#2 Re: Solenopsis fugax ~ Haltungsbericht

Beitrag von Unkerich » 1. Oktober 2016, 20:05

Kleines Update zu dem RG mit den 14 K├Âniginnen:
Ich habe heute nocheinmal in das RG geschaut, und gesehen, dass sich 2 tote Gynen darin befanden. Ob diese nun eines nat├╝rlichen Todes gestorben sind, oder es einen Kampf gab, kann ich nat├╝rlich nicht sagen.
F├╝r einen Kampf mit einer anderen Gyne w├╝rde allerdings sprechen, dass sich, als ich eben noch mal nachgeschaut habe (um zu schauen ob es eine weitere Tote gibt) zwei Gynen bek├Ąmpft haben. Es sah schon brutal aus, die eine schien der anderen die Gaster abtrennen zu wollen. :eek: 14 Gynen zusammen sind wohl doch etwas zu viele.
Aus diesem Grund habe ich mich nun entschieden diese Gr├╝ndungsgemeinschaft aufzul├Âsen, und die Tiere morgen frei zu lassen. :furchtbartraurig: Es sei denn es m├Âchte jemand ein paar Gynen haben :rolleyes: (also ich meine nat├╝rlich nur die Gynen aus der 14er Gruppe, die anderen lasse ich selbstverst├Ąndlich weiter in Ruhe gr├╝nden, nicht das es da Missverst├Ąndnisse gibt. ;) )

Ich habe noch zwei Fotos der beiden K├Ąmpfenden Gynen gemacht, leider ist die Bildqualit├Ąt nicht gerade die beste, da ich die anderen nicht zu dolle st├Âren wollte. Ich hoffe man kann trotzdem etwas erkennen.
Liebe Gr├╝├če
Dateianh├Ąnge
image.png
image.png
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich f├╝r den Beitrag (Insgesamt 7):
DiffeomorphismusKalinovaErnetrailandstreetblackbird1SajikiiBlaue Elise



Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Erfahrener Halter
Offline
Beitr├Ąge: 1347
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1960 Mal
Danksagung erhalten: 1710 Mal

#3 Re: Solenopsis fugax ~ Haltungsbericht

Beitrag von Unkerich » 30. Oktober 2016, 16:54

So, nun nach l├Ąngerer Zeit mal ein Update.
Ich hatte die Reagenzgl├Ąser allesamt bei ca. 22┬░C und v├Âlliger Dunkelheit liegen. Seit meinem letzten Update habe ich auch keinen Blick mehr hinein geworfen, um nicht unn├Âtig zu st├Âren. Da ich heute die Winterruhe einleiten wollte, bzw. auch habe, habe ich mal einen Blick in jedes RG geworfen...
Und... Naja, das Ergebnis war nicht gerade berauschend. :(
In dem RG mit ehemals 6 K├Âniginnen waren 5 tot, und fein s├Ąuberlich auf einem Haufen platziert. Direkt an der Watte schien die Siegerin zu thronen. Brut war wie zu erwarten noch keine vorhanden.
Bei dem RG mit vier K├Âniginnen, genau das selbe. Eine Gyne hatte wohl alle anderen beseitigt. Auch sie sa├č quietschfidel auf der Watte, und schaute mich ganz unschuldig an :rolleyes:
Und dann, bei dem Reagenzglas mit drei K├Âniginnen war der Wassertank ausgelaufen :eek: Trotzdem das Reagenzglas schr├Ąg stand, war keine Gyne mehr zu retten. :borg_ani:
Und als ich schlie├člich ohne jegliche Hoffnung in das RG mit den zwei Gynen schaute, sah ich zu meiner gro├čen ├ťberraschung und Freude, dass noch beide Gynen am Leben waren. Aber nicht nur das, sie haben auch bereits einen riesigen Haufen Brut; unz├Ąhlbar viele Eier (bestimmt ├╝ber 40) die alle auf einem Haufen liegen, und ca. 6 mittelgro├če Larven. :clap: Das ist doch immerhin etwas.
Der einzelnen Gyne geht es auch gut, aber auch sie hat noch keine Brut.

Was genau das ganze jetzt bedeutet muss jeder selbst entscheiden, und nat├╝rlich ist ein so kleiner Versuch auch noch nicht unbedingt als repr├Ąsentativ zu sehen, es scheint aber so zu sein, dass diese Art wohl doch eher monogyn beginnt, evtl noch mit einer pleometrose aus wenigen Tieren. Wenn ansonsten alles gut verl├Ąuft, kann ich ja evtl. n├Ąchstes Jahr versuchen, ob eine weitere junge Gyne aufgenommen wird, und Solenopsis fugax V├Âlker evtl. durch Adoption von jungk├Âniginnen sp├Ąter polygyn werden, dass also eine sekund├Ąre polygynie vorliegt.

Also habe ich die toten Tiere entfernt, und nun alle RGs in einen anderen Raum mit ca. 17-18┬░C verfrachtet. Lediglich die beiden Gynen mit der Brut, habe ich aufgrund der vielen Eier vorerst noch ein wenig bei ~ 20┬░ C belassen, um den Eiern noch die Chance zu geben sich zu Larven zu entwickeln. Mir ist bewusst, dass ich mit der Zeit der Winterruhe zeitlich ein wenig versp├Ątet bin, jedoch werde ich vermutlich n├Ąchstes Jahr einfach etwas Zeit an die Winterruhe dranh├Ąngen.
Bei der Temperatur f├╝r den Winter bin ich mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher, da man fasst ├╝berall lesen kann, dass die Tiere eine k├╝rzere Winterruhe bei ca. 15 ┬░C ben├Âtigen. Da ich meine Gynen jedoch allesamt hier bei mir gefangen habe, wo es im Winter auch gerne mal Frost gibt, denke ich, dass ich die ├ťberwinterung in etwa so wie bei meinen anderen heimischen Arten handhaben werde.

Zu guter letzt m├Âchte ich nun noch von einem weiteren kleinen Gr├╝ndungsexperiment berichten; und zwar habe ich eine der ├╝brigen Gynen zur Gr├╝ndung in ein kleines Steckmoos Nest gesetzt. Hierzu habe ich zuerst ein ganz normales RG mit wattestopfen und Wasser vorbereitet. Dann habe ich das RG mit ├ľffnung voraus vorsichtig in einen Steckmoos Ziegel gebohrt. Nachdem ich es wieder herausgezogen hatte, war der Raum vor der Watte des RGs zur H├Ąlfte mit Steckmoos gef├╝llt. Nun habe ich das Steckmoosst├╝ck bis zur Watte geschoben um anschlie├čend mit einem kleinen St├Âckchen direkt am Rand ein ca. 1 cm Tiefes Loch direkt an der Scheibe hineingedr├╝ckt. Nun kam die Gyne hinein. Schon nach kurzer Zeit begann sie sich an der vorgefertigten Stelle einen Gang zu graben. Nach etwa einer Stunde war sie an der Watte angekommen. Hier verbreiterte sie den Gang etwas, sodass eine kleine Kammer entstand. Die einzelnen Steckmoos Partikel, die durch das graben entstanden, nutzte sie direkt, um den Gang hinter sich wieder zu verschlie├čen.
Das interessante bei dieser Konstruktion ist nun, dass ich direkt in eine nat├╝rlich gegrabene Gr├╝ndungskammer schauen kann. Das ganze ist nun etwa 3 Wochen her, und sie wurde heute zusammen mit den anderen in den k├╝hleren Raum verbracht. Auch ihr geht es gut, aber sie besitzt ebenfalls noch keine Brut.

Dass es nicht alle K├Âniginnen geschafft haben ist nat├╝rlich schade, jedoch gelingt es in der Natur auch nur den aller wenigsten Gynen letztendlich erfolgreich zu gr├╝nden.

Ich bin gespannt, wie es nach dem Winter weiter gehen wird.

Der Diskussionsthread: topic55327.html

Liebe Gr├╝├če
Dateianh├Ąnge
Steckmoos-Gr├╝ndungskammer
Steckmoos-Gr├╝ndungskammer
Die zweier Gruppe mit Brut
Die zweier Gruppe mit Brut
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich f├╝r den Beitrag (Insgesamt 5):
benaiErneSajikiiHKdeadmanraffzahn



Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Erfahrener Halter
Offline
Beitr├Ąge: 1347
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1960 Mal
Danksagung erhalten: 1710 Mal

#4 Re: Solenopsis fugax ~ Haltungsbericht

Beitrag von Unkerich » 27. Januar 2017, 18:04

Hallo,
Da es nicht viel Neues zu berichten gibt, habe ich l├Ąnger nichts geschrieben. Dennoch wollte ich einfach mal ein kleines Update zur momentanen Lage machen.
Allen Gynen geht es gut, es kam zu keinen Ausf├Ąllen mehr. Momentan befinden sie sich bei etwa 8 ┬░C im K├╝hlschrank. Die beiden zusammen gr├╝ndenden Gynen haben nach wie vor ein Larvenh├Ąufchen unter sich... Au├čer den beiden Gynen mit Larven, ÔÇ×sitzen" alle Gynen auf Ihrer nach vorne gerichteten Gaster da, was irgendwie etwas lustig aussieht, leider konnte ich davon aber kein richtiges Foto hinbekommen.
Die ÔÇ×Steckmoos-Gyne" hat sich in ihrer Kammer ganz eng eingebaut.
Allerdings ist mir bei der Kontrolle etwas aufgefallen, was mir vorher nicht aufgefallen war. Und zwar sind die Gynen nicht alle gleich gross. Klar, bei den meisten Arten sind nicht alle Gynen exakt gleich gro├č. Doch bei den S. fugax gibt es anscheinend eine gr├Â├čere, und eine kleinere Variante, etwas dazwischen konnte ich nicht sehen (den Fotos nach auch nicht unter den mittlerweile leider toten Tieren). Wenn ich die Tiere aus der Winterruhe hole, kann ich evtl. mal nachmessen, wie gro├č sie genau sind.
Jedenfalls hatte ich zuf├Ąllig (vielleicht auch irgendwie unterbewusst) die einzigen beiden kleinen Gynen zusammen gesetzt. Und genau diese Beiden waren nun die einzigen, die nun zusammen gegr├╝ndet haben. Alle anderen (die alle gr├Â├čer sind) wollten lieber alleine gr├╝nden.
Das kann nat├╝rlich auch einfach Zufall sein, aber ich finde es dennoch irgendwie auff├Ąllig, dass bei f├╝nf RGs ausschlie├člich bei den kleinen Gynen friedlich in pleometrose gegr├╝ndet wurde und sich die gr├Â├čeren alle bek├Ąmpften.
Meine ├ťberlegung war jetzt, ob es evtl. bei Solenopsis fugax auch polygyne Micro- und monogyne Macrogynen gibt, z. B. ├Ąhnlich wie bei Myrmica rubra. Wei├č da zuf├Ąllig jemand etwas dr├╝ber? Ansonsten k├Ânnte ich evtl. -wenn ich wieder Gynen finde- n├Ąchstes Jahr mal gezielt kleinere Tiere sammeln, und schauen ob diese ebenfalls in pleometrose gr├╝nden wollen.
Das wars erstmal f├╝r heute, wenn sich sonst nichts weiter tut, werde ich mich wahrscheinlich erst zur Auswinterung wieder hier melden.

W├╝rde mich ├╝ber Anmerkungen etc. freuen: diskussionsthread-zu-solenopsis-fugax-haltungsbericht-t55327.html

Liebe Gr├╝├če :)
Dateianh├Ąnge
Die beiden kleinen Gynen mit Larvenpaket
Die beiden kleinen Gynen mit Larvenpaket
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich f├╝r den Beitrag:
Sir Joe



Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Erfahrener Halter
Offline
Beitr├Ąge: 1347
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1960 Mal
Danksagung erhalten: 1710 Mal

#5 Re: Solenopsis fugax ~ Haltungsbericht

Beitrag von Unkerich » 1. April 2017, 22:36

Hallo zusammen,

Heute habe ich nun die Soleneopsis fugax Gynen endlich aus der Winterruhe geholt. Da sie letztes Jahr etwas l├Ąnger "wach" waren, habe ich Ihnen nun etwas mehr Schlaf geg├Ânnt.
Die beiden gemeinsam gr├╝ndenden Gynen haben nach wie vor einen kleinen Bruthaufen. Allerdings kommen mir gerade etwas Zweifel, ob es sich bei diesen beiden Gynen tats├Ąchlich um Solenopsis fugax handelt. Irgendwie sehen sie gerade etwas mehr nach Tetramorium sp. aus... :huh:
Was meint ihr...? :confused:

Auch den anderen Gynen geht es gut.
Ich habe nun alle RGs erst einmal ein paar Tage langsam bei etwa 15┬░ C wieder wach werden lassen, und nun wieder an einen ruhigen, dunklen etwa 22 ┬░C warmen Ort gelegt, und werde versuchen in den n├Ąchsten paar Wochen nicht nach Ihnen zu schauen. Mit etwas Gl├╝ck sind dann bei der n├Ąchsten Kontrolle sogar bereits die ersten Pygm├Ąen da. Sp├Ątestens dann sollte sich auch die Artzugeh├Ârigkeit der beiden kleinen Gynen kl├Ąren.

Der Diskussionsthread: topic55327.html

Viele Gr├╝├če :)
Dateianh├Ąnge
Die ÔÇ×Steckmoosgyne" :)
Die ÔÇ×Steckmoosgyne" :)
Solenopsis oder Tetramorium?
Solenopsis oder Tetramorium?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich f├╝r den Beitrag (Insgesamt 4):
MaddioDiffeomorphismusKalinovatrailandstreet



Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Erfahrener Halter
Offline
Beitr├Ąge: 1347
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1960 Mal
Danksagung erhalten: 1710 Mal

#6 Re: Solenopsis fugax ~ Haltungsbericht

Beitrag von Unkerich » 28. Mai 2017, 16:06

07.05.2017

Nach mehr als einem Monat ohne jegliche Kontrolle, habe ich mal wieder einen Blick in die Gr├╝ndungs RGs der Solenopsis fugax Gynen gewagt.
Das Ergebnis ist, wie ich finde, sehr erfreulich.

Die beiden gemeinsam gr├╝ndenden Gynen vertragen sich nach wie vor sehr gut und haben immernoch ihren Bruthaufen. Mittlerweile lassen sich auch etwa 8 Puppen erkennen. Einige der Puppen beginnen bereits dunkler zu werden, es sollte also nichtmehr all zu lange dauern, bis die ersten Pygm├Ąen da sind. Au├čerdem sind noch viele Larven vorhanden.

Die einzeln gr├╝ndenden Gynen haben mittlerweile alle ein kleines Eipaket aus etwa 10 Eiern.

Am meisten hat mich aber die Steckmoosgyne ├╝berrascht. Sie hat eine riesige Brutmenge, insgesamt vermutlich etwa 35 Larven und Eier. Ihre Brut ist also nicht nur gro├čteils weiter entwickelt als die der einzelnen Gynen, sondern die Gyne hat auch deutlich mehr Brut. Ob das etwas mit ihrer nat├╝rlicheren, selbst gegrabenen Gr├╝ndungskammer zu tun hat? Temperatur, Zeitpunkt der Auswinterung etc. sind bei allen RGs gleich gewesen.



24.05.2017

Mittlerweile haben alle Gynen die ersten Larven, besonders bei einer einzeln gr├╝ndenden K├Ânigin ist der Bruthaufen enorm gro├č, wenn man bedenkt, dass es sich ja noch um eine gr├╝ndende Gyne handelt.

Die beiden gemeinsam gr├╝ndenden Tiere haben nach wie vor einige dunklere Puppen, geschl├╝pft ist bisher jedoch noch nichts.

Auch bei der Steckmoosgyne hat sich die Brut ordentlich weiter entwickelt, sodass momentan eine gro├če Menge Larven vorhanden ist.


Die RGs liegen ├╝brigens alle in einem kleinen, dunklen Karton bei Zimmertemperatur (also etwa 22-24 ┬░C)




Der Diskussionsthread: topic55327.html


Liebe Gr├╝├če :)
Dateianh├Ąnge
Zwei der einzeln gr├╝ndenden Gynen
Zwei der einzeln gr├╝ndenden Gynen
Einzeln gr├╝ndende Gyne mit viel Brut
Einzeln gr├╝ndende Gyne mit viel Brut
Die Pleometrosegynen
Die Pleometrosegynen
Die Steckmoosgyne
Die Steckmoosgyne
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich f├╝r den Beitrag (Insgesamt 4):
MaddioDiffeomorphismusMoudebouhouErne



Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Erfahrener Halter
Offline
Beitr├Ąge: 1347
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1960 Mal
Danksagung erhalten: 1710 Mal

#7 Re: Solenopsis fugax ~ Haltungsbericht

Beitrag von Unkerich » 18. Juni 2017, 01:45

Hallo zusammen,

Anfang Juni sind nun endlich die ersten Pygm├Ąen geschl├╝pft! :bananadancer:

Die ersten waren die Pygm├Ąen bei den in pleometrose gr├╝ndenden Gynen, wenige Tage sp├Ąter folgte die Steckmoosgyne, und wieder ein paar Tage sp├Ąter hatten endlich auch die anderen K├Âniginnen ihre ersten Arbeiter beisammen :braver:

Somit hat sich nun auch die Frage nach der Artzugeh├Ârigkeit der beiden kleinen Gynen gekl├Ąrt:
Es handelt sich definitiv ebenfalls um Solenopsis fugax.
Allerdings haben diese beiden gemeinsam gr├╝ndenden Gynen auch nicht viel mehr, bzw. evtl sogar eher weniger Brut, als die Steckmoosgyne.

Alle Kolonien, bis auf die Steckmooskolonie, haben bereits Zuckerwasser und etwas Protein in Form einer Drosophila angenommen. Lediglich die Steckmooskolonie hat sich scheinbar noch nicht aus dem sch├╝tzenden Steckmoosst├╝ckchen in die weite gef├Ąhrliche Welt des vorderen Reagenzglasbereichs getraut.
Die beiden gemeinsam gr├╝ndenden Gynen sind sogar selbst nach vorne gedackelt um Zuckerwasser zu schl├╝rfen, die Arbeiterinnen haben ihnen wohl einfach zu lange gebraucht. :fluchen:


So, das wars eigentlich auch schon wieder, ich melde mich bei Neuigkeiten :)




Hier kann diskutiert werden: topic55327.html



Liebe Gr├╝├če :)
Dateianh├Ąnge
image.jpeg
Da haben die kleinen Arbeiter wohl einfach zu lange gebraucht ;)
Da haben die kleinen Arbeiter wohl einfach zu lange gebraucht ;)
image.jpeg
image.jpeg
Die Steckmooskolonie von unten
Die Steckmooskolonie von unten
Einige Tage vor dem Schlupf der ersten Pygm├Ąe
Einige Tage vor dem Schlupf der ersten Pygm├Ąe
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich f├╝r den Beitrag (Insgesamt 4):
MoudebouhouSir JoeKalinovaErne



Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Erfahrener Halter
Offline
Beitr├Ąge: 1347
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1960 Mal
Danksagung erhalten: 1710 Mal

#8 Re: Solenopsis fugax ~ Haltungsbericht

Beitrag von Unkerich » 3. Juli 2017, 21:35

Hi,

Heute gibt's mal ein sehr videoreiches Update :)

Leider gibt es aber auch eine traurige Nachricht zu verk├╝nden: Die Gyne einer der Kolonien lag vor einigen Tagen auf einmal tot im Nest. Die Todesursache ist mir nicht bekannt.
Sie wurde aber direkt von den Arbeiterinnen weiterverwertet und an die Larven verf├╝ttert :irre:



Wenn die Kolonie bis zum diesj├Ąhrigen Schwarmflug durchh├Ąlt, werde ich im Sp├Ątsommer eventuell einen Adoptionsversuch durchf├╝hren, mal sehen, ob es funktioniert.

Den anderen Kolonien geht es nach wie vor super, sie entwickeln sich gut, und haben mittlerweile alle schon einige Arbeiterinnen zusammen. Auch werden einige der Gynen langsam etwas physogastrisch.

Au├čerdem habe ich allen Kolonien vor ein paar Tagen mal besonders nat├╝rliches Futter angeboten: Es gab Lasius niger-Puppen :D
Sie wurden auch sofort angenommen, und wenige Stunden sp├Ąter lag nurnoch die leere Puppenh├╝lle da :irre:






Die Kolonie mit zwei Gynen:





Die Steckmooskolonie hat mittlerweile bereits erste G├Ąnge durch den Steckmoosblock gegraben, und die Arbeiterinnen kommen nun endlich auch zur Futteraufnahme nach drau├čen.





Im folgende Video kann man etwa ab 0:20 zwei Arbeiterinnen beim gegenseitigen Putzen beobachten (was aber wegen des Qualit├Ątsverlusts durch YouTube leider nicht ganz so gut erkennbar ist wie im Original):







├ťber konstruktive Kritik oder sonstige Kommentare w├╝rde ich mich hier freuen: topic55327.html


Liebe Gr├╝├če :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich f├╝r den Beitrag (Insgesamt 3):
ErneSir JoeSafiriel



Neues Thema Antworten

Zur├╝ck zu ÔÇ×Ameisen sonstige einheimische Gattungen/Arten-HaltungsberichteÔÇť