Trockene Insekten

Futtertiere, Futtertierhaltung, Diskussion, sonstige Überlegungen und Ideen

Trockene Insekten

Beitragvon Discocactus » 13. August 2017, 21:03

Hallo
Ich hätte da mal eine kleine Frage. Ich habe in einem YouTube Video gesehen, dass jemand getrocknete Mehlwürmer verfüttert hat. Kann ich das machen. Ich dachte Amesien "saugen" ihre Beute aus. Wenn ja, geht das bei jeder einheimischen Art? Wie sieht es mit anderen getrockneten Insekten aus?

Vielen Dank im Voraus
Discocactus
Einsteiger
 

Beiträge: 16
Registriert: 30. Januar 2017, 18:31
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Trockene Insekten

Beitragvon klebi » 14. August 2017, 00:06

Wenn die komplett ausgetrocknet sind wird das meiner Meinung nach schwierig, die Ameisen tragen die Chitin-panzer der Insekten die sie gefressen haben ja auch als Müll raus, wenn dann bei den getrockneten Mehlwürmern nicht mehr viel übrig ist, sehen sie diese wahrscheinlich als Müll an. Sind aber nur Vermutungen, habs noch nie ausprobiert. Ob sie fressen hängt ja auch von der Kolonie ab. Ich kann dir nur raten es zu versuchen :) .Ob es klappt oder nicht würde mich aber auch interessieren.
Lg klebi :)
Benutzeravatar
klebi
Einsteiger
 

Beiträge: 95
Bilder: 0
Registriert: 10. August 2017, 22:14
Hat sich bedankt: 31 mal
Danke bekommen: 51 mal

Re: Trockene Insekten

Beitragvon trailandstreet » 14. August 2017, 12:18

Hab schon gefriergetrockneten Krill verfüttert, allerdings an M barbarus. Die kommen damit anscheinend zurecht.
Ansonsten verfüttre ich lieber die Mehlpuppen.
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3336
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 1005 mal
Danke bekommen: 985 mal

Re: Trockene Insekten

Beitragvon Discocactus » 14. August 2017, 14:10

Danke für eure Antworten. Ich werde es mal ausprobieren.
Discocactus
Einsteiger
 

Beiträge: 16
Registriert: 30. Januar 2017, 18:31
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Trockene Insekten

Beitragvon Serafine » 14. August 2017, 16:57

Falls du jemanden kennst der Bienen hält, frag ihn mal ob du die Brut bekommst wenn er sie schneidet (die wird in der Regel eh weggeworfen). Seit ich die anbiete wollen meine Camponotus nichts anderes mehr (abgesehen von der ein oder anderen Spinne).
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1153
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 121 mal
Danke bekommen: 574 mal

Re: Trockene Insekten

Beitragvon User3165 » 31. August 2017, 13:14

Also ich habe gerade die eingetrockneten Reste von Fliegen, die ich bisher verfüttert habe, zerbröselt und gemischt. Gründerkolonien lassen ja doch oft so einiges in den Chitinpanzerstücken unverwertet. Meine Lasius Kolonien (2x Lasius cf. niger und Lasius emarginatus (L. brunneus wirkt ziemlich satt)) sind trotz Trockenheit davon angetan, zumindest tragen sie das Zeug ein.
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 380
Bilder: 111
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 553 mal
Danke bekommen: 367 mal


Zurück zu Futterversorgung, was ist machbar für unsere Ameisenhaltung?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder