Zusammenführung zweier Tetramorium bicarinatum-Kolonien

Themen über exotische Ameisenarten.

Zusammenführung zweier Tetramorium bicarinatum-Kolonien

Beitragvon DK4D3 » 1. Juni, 2017, 12:54

Guten Tag,

ich besitze durch einen glücklichen Zufall zwei Tetramorium bicarinatum-Kolonien. Die eine Kolonie(150+Arbeiterinnen) hatte ich schon seit 2 Wochen, die andere(100+Arbeiterinnen) kam heute an. Nun hat erstere Kolonie natürlich schon das Ytong-Nest bezogen und sich eingelebt. Die zweite Kolonie habe ich dann heute in die Arena gegeben mit dem dazugehörigen Reagenzglas. Da ich überall lese, dass Tetramorium bicarinatum unikolonial sind, nehme ich bislang an, dass sie sich zusammentun werden und beide das Ytong-Nest als Nest benutzen werden.
Was mich jetzt zur Erstellung dieses Threads bringt: Da erstere Kolonie ja auch in der Arena herumläuft, wo nun das Reagenzglas mit den "Neuen" liegt, kommen die beiden Kolonien in Kontakt. Und der Kontakt ist der, um den ich mir Sorgen mache, da es immer so abläuft, dass eine Ameise eine andere mit den Mandibeln festhält/beißt und nach einigen Minuten lassen sich die beiden wieder in Frieden und gehen ihrer Wege...
Kann mir einer sagen, ob das normal ist und ob ich überhaupt Chancen habe, dass die Kolonien sich zusammenfügen? Oder hat jemand Erfahrungen damit und kann mir helfen? Bisher ist noch keine Ameise gestorben, aber der Kontakt verunsichert mich zunehmend.

Schon mal danke im Vorraus! :)
DK4D3
Einsteiger
 

Beiträge: 3
Registriert: 26. Februar, 2017, 02:30
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Zusammenführung zweier Tetramorium bicarinatum-Kolonien

Beitragvon Harry4ANT » 1. Juni, 2017, 13:53

Das es zu "Rangeleien" kommt ist bei so etwas normal - das kann sogar ziemlich brutal aussehen.

Auch kann es passieren das z.B. die Königin(nen) plötzlich von mehreren Arbeiterinnen der ersten Kolonie gewaltsam aus dem RG gezerrt wird und ins Ytong Nest verschleppt wird oder ähnliches.

Solange sie sich gegenseitig nicht töten mit Großalarm und Ausschwärmen ist alles im grünen Bereich.


Ein Risiko besteht immer bei solchen Zusammenführungen :/
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 844
Registriert: 8. Dezember, 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 130 mal
Danke bekommen: 573 mal

Re: Zusammenführung zweier Tetramorium bicarinatum-Kolonien

Beitragvon DK4D3 » 1. Juni, 2017, 15:01

Also eine Ameise ist nun gestorben...
Allerdings würde ich nicht sagen, dass es einen Alarm gab.
Ca. 30 Ameisen aus dem Reagenzglas sind halt in der Arena und fallen über die Mehlwürmer her. Dabei werden ca. 5 Ameisen aus dem Ytong-Nest zumindest festgehalten.
Ich hoffe einfach, die beiden Kolonien werden im Ytong-Nest zusammenziehen..
DK4D3
Einsteiger
 

Beiträge: 3
Registriert: 26. Februar, 2017, 02:30
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Zusammenführung zweier Tetramorium bicarinatum-Kolonien

Beitragvon Okin » 21. Juni, 2017, 22:16

Hey!
Magst du berichten, wie es nun ausgegangen ist? :)
Okin
Einsteiger
 

Beiträge: 11
Registriert: 21. Juni, 2017, 21:22
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Zusammenführung zweier Tetramorium bicarinatum-Kolonien

Beitragvon DK4D3 » 12. September, 2017, 01:00

Hey, ich habe die beiden Kolonien dann doch getrennt, nachdem es einige Tote gab. Bin natürlich nicht zufrieden damit, nun 2 getrennte Kolonien aufzuziehen, aber naja...
Bei meinem Pheidole megacephala hat das wiederrum mega gut geklappt, hat mich echt gewundert. :/
DK4D3
Einsteiger
 

Beiträge: 3
Registriert: 26. Februar, 2017, 02:30
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Zusammenführung zweier Tetramorium bicarinatum-Kolonien

Beitragvon Harry4ANT » 12. September, 2017, 01:41

Ah schade :/

Mit den P. megacephala kann ich bestätigen - die kennen da nix scheinbar ;)
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 844
Registriert: 8. Dezember, 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 130 mal
Danke bekommen: 573 mal

Re: Zusammenführung zweier Tetramorium bicarinatum-Kolonien

Beitragvon trailandstreet » 12. September, 2017, 03:56

Did frage ist wohl auch, war es tatsächlich T bicarinatum oder doch eine nicht polygyne?
LG Franz
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3061
Registriert: 21. August, 2013, 13:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 952 mal
Danke bekommen: 886 mal


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder