Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Unterfamilie: Formicinae

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 30. Oktober, 2017, 01:06

Irgendwie bin ich hier leicht ins Hintertreffen geraten...

22. Oktober '17

Lazy Tube war in den letzten Tagen überraschend aktiv, meistens waren so 6+ Ameisen an der Futterschale während andere Fligen ins Nest gezogen und nach mehr Futter gesucht haben (ist schwierig die alle auf ein Bild zu bekommen, sobald das rote Suchlicht der Kamera angeht rennt die Hälfte in Deckung), manchmal waren bis zu 20 Ameisen gleichzeitig draußen.

Der Futtereintrag hat sich deutlich erhöht - gestern haben sie eine kleine Spinne, 4 Goldfliegen und 2 Bienenpuppen verschlungen und sich am Tag davor durch eine Bienenpuppe, 3 Goldfliegen und ein paar Blattläuse gefuttert. Es waren sogar ne Supermajor (eine von der richtig großen) und ne Major im Tandem unterwegs, leider hab ich die erst gesehen als sie schon fast zurück im Nest waren und konnte kein Bild mehr machen.
1.jpg

2.jpg

3.jpg

Eine Major bewacht den Eingang.
4.jpg


Im Nest sind jede Menge dicke Larven aber überraschenderweise ist der Puppenhaufen gleich groß geblieben (mit etwas Fluktuation über die letzten Tage), momentan scheinen sich schlüpfende Arbeiterinnen und verpuppende Larven das Gleichgewicht zu halten.
Es ist ziemlich schwer zu sagen wie viel Brut sie haben weil die übers ganze Nest verteilt ist, besonders die kleinen Larven sitzen teilweise in schlecht einsehbaren Winkeln oder sind halb unter Puppen vergraben.

a1.jpg

a2.jpg

a3.jpg

a4.jpg

a5.jpg

a6.jpg

a7.jpg

a9.jpg




Der Amber Family gehts gut, die sind fast komplett aus ihrer Wattekammer auf den Boden des Reagenzglases gezogen, haben einige neue Arbeiterinnen bekommen und jede Menge Puppen. Sie haben ne Fleischfliegenpuppe bekommen und sieht so aus als mögen sie die. Es ist immernoch schwierig Bilder außerhalb des RGs zu machen, weil so so winzig sind und der rote Sand war nicht gerade die beste Wahl.

b1.jpg

b2.jpg

b3.jpg




Von den Lasius niger wirds hier keine Neuigkeiten mehr geben, denn die bekommen endlich ihren eigenen HB.
Dateianhänge
a8.jpg
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 792
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 48 mal
Danke bekommen: 360 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 30. Oktober, 2017, 01:34

Weil ich so getrödelt hab gibts heute gleich zwei Updates...

28. Oktober '17

Schaut mal wen ich heute morgen direkt nach dem Aufstehen erwischt hab!
Die war überhaupt nicht amüsiert über das helle Licht und machte für eine Ameise einen erstaunlich grummeligen Eindruck.
1.jpg

2.jpg



Sie brüten und sie brüten ziemlich ordentlich...

In dieser Kammer sieht man die Königin nur selten, normalerweise hält sie sich in der Mitte oder im oberen Teil des Nests auf.
a1.jpg

a2.jpg

Nach den ersten Fotos zieht sie sich meistens in die Verbindung zur Arena oder ins Wasser-RG zurück (deshalb mach ich jetzte die Bilder von der Wasserquelle als erstes, obwohl die immernoch am Ende der Liste kommen, damit störe ich sie nur einmal). Hier verlässt sie grad die Brutkammer.
a3.jpg




Einer der Hauptbrutplätze.
a4.jpg


In der oberen linken Ecke herrscht langsam ein ziemliches Gedränge.
a5.jpg


Noch freier Platz am linken Port.
a6.jpg


Das dürfte der Großteil der Larven sein, außer denen in den obersten Kammern und in der Brutkammer neben dem Müllhaufen müssten fast alle drauf sein.
a7.jpg


Am rechten Port ist noch gut Platz frei, so nah am Ausgang werden sie aber wohl keine Larven ablegen.
a8.jpg


Die untere Brutkammern und der Müllhaufen.
a9.jpg


Noch jede Menge freier Platz auf der linken unteren Seite (das ist die Seite auf der ich immer bewässere und daher wohl der feuchteste Teil des Nests).
a10.jpg


Aus irgendeinem Grund haben sie wieder Puppen an der Wasserquelle abgeladen (sie machen das immer mal wieder, aber eher selten).
a11.jpg


Nahaufnahme der oberen Brutkammer (Puppenkammer). Da sind nicht mehr nur Puppen drin, sondern so ziemlich alles außer Eiern.
a12.jpg




Eine Solenopsis-Arbeiterin sammelt Sand um den Eingang zu verkleinern.
b1.jpg


Sie sind jetzt komplett aus der Wattekammer ausgezogen.
b2.jpg


Sieht so aus als ob die Königin aufgehört hat Eier zu legen - werde mal warten bis die Puppen schlüpfen und sie dann einwintern.
Allgemein scheint die Brutentwicklung erstaunlich langsam voranzugehen für so kleine Ameisen - meine Lasius niger sind da deutlich schneller.
b3.jpg
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 792
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 48 mal
Danke bekommen: 360 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 30. Oktober, 2017, 01:45

Halloween-Special!

Wer findet die kürbisfarbene Ameise? (Auflösung am Ende des Posts)
1.jpg


Hab mal nach der Amber Family geschaut (musste die Tränke auffüllen und etwas Futter nachlegen), zu meiner Überraschung waren sie ziemlich aktiv.
2.jpg

3.jpg


So ungefähr 6 Arbeiterinnen haben sich an der Fleischfliegenpuppen und einer kleinen Spinne bedient (die auf der Spinne sind schwer zu erkennen).
4.jpg

5.jpg

6.jpg


Sie haben jetzt auch größere Arbeiterinnen, so ne Art Major (falls man das so nennen kann, die sind auch nur knapp 3mm).
7.jpg


Die Puppen machen Fortschritte, die meisten sehen schon nach Ameise aus.
8.jpg




Und hier die Auflösung vom ersten Bild. Ziemlich unauffällig, hm?
9.jpg

(Es befindet sich sogar eine zweite halb verdeckte Ameise auf dem Bild, in der Puppe am inneren Ende des Knicks)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für die Beiträge (total 2):
ErneUser3165
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 792
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 48 mal
Danke bekommen: 360 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 12. November, 2017, 22:22

Ich häng ja schon wieder zurück...

5. Novermber 2017


Lazy Tube ist... immernoch faul.

Der Futtereintrag ist nicht wirklich gering, aber auch nicht spektakulär hoch. Sie futtern sich so alle zwei Tage durch zwei Bienenpuppen und ein paar Goldfliegen. Die Fruchtfliegen werden komplett ignoriert.
1.jpg


Wachgemeinschaft!
2.jpg


Es hat Puppen im Nest, aber weniger als ich erwartet hätte. Sie scheinen in letzter Zeit eher etwas langsamer zu sein was die Brutentwicklung angeht.
3.jpg

4.jpg

5.jpg

6.jpg

7.jpg

8.jpg

9.jpg

10.jpg

11.jpg

12.jpg

13.jpg

14.jpg

15.jpg

16.jpg
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 792
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 48 mal
Danke bekommen: 360 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 12. November, 2017, 22:39

12. November '17

Die Major, die letzte Woche so schön mit der Minor Wache gehalten hat ist leider verstorben (als erste Major). Ne andere Major war kurzzeitig draußen hat sich aber seitdem nicht mehr blicken lassen.

Hab eine der Bienenpuppen zerbrochen als sie noch gefroren waren um sie mit den Lasius niger zu teilen (die schaffen noch keine Ganze) und den Camponotus scheint es gefallen zu haben, also bekommen sie die ab jetzt immer aufgebrochen.
1.jpg


Es passiert was - neue Puppen (die weißen sind frisch).
Die Arbeiterinnen im Nest sehen weniger dick aus als gewohnt also hab ich einfach mal ihre Futterration erhöht, mal schauen was passiert.
2.jpg

3.jpg

4.jpg

5.jpg

6.jpg

7.jpg

8.jpg

8.jpg

9.jpg

9.jpg

10.jpg

11.jpg

12.jpg


Das Bild hier ist von der anderen Seite.
13.jpg


Der Brutblob an der Wasserquelle...
14.jpg
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 792
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 48 mal
Danke bekommen: 360 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 16. November, 2017, 14:44

Die folgenden Bilder waren eigentlich nicht für den Haltungsbericht gedacht (wollte nur nachsehen wie sich die Kolonie macht), daher sind sie nicht so gut wie sonst üblich.
Nach dem durchsehen hab ich mich dann aber entschlossen sie doch zu posten, weil, naja... schaut selbst.
Ich hab keine Ahnung wo die ganzen Ameisen herkommen.

1.jpg

2.jpg

3.jpg

4.jpg

5.jpg

6.jpg


Auch fressen sie momentan wie bekloppt, so ca. 6 Bienenpuppen/-larven pro Tag - sie bekommen 3 morgens und drei abends und wenn es noch länger dunkel wäre (die sind echte Nachteulen) würden sie möglicherweise noch mehr schaffen.
Außerdem hat die Königin offenbar nochmal ein paar Eier gelegt (siehe letztes Bild).
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 792
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 48 mal
Danke bekommen: 360 mal

Vorherige

Zurück zu Camponotus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder