Schokoschaben einfrieren

Futtertiere, Futtertierhaltung, Diskussion, sonstige Überlegungen und Ideen

Schokoschaben einfrieren

Beitragvon Eik1205 » 13. November 2017, 21:36

Ich habe vor mir Schokoschaben zu kaufen. Man bekommt 2 Dosen,deswegen hatte Ich die Idee eine Dose einzufrieren und eine zu züchten. Meine Frage ist,wenn Ich sie einfriere sterben sie,wie lange sollte ich sie einfrieren, bei wie viel Grad und kann ich die dann gleich verfüttern?

Zur Zucht: wenn ich die eine Dose züchte,soll ich die dann überbrühen(wegen den Milben) oder wie "tötet" man noch am besten Schokoschaben ?
Eik1205
Einsteiger
 

Beiträge: 7
Registriert: 3. November 2017, 08:15
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Schokoschaben einfrieren

Beitragvon MoneyKrieg » 13. November 2017, 21:45

Hey,
einfrieren würde ich sie ab -5 Grad.
Bevor du sie verfütterst würde ich sie erst auftauen lassen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Ameisen diese sonst ignorieren.
Benutzeravatar
MoneyKrieg
Einsteiger
 

Beiträge: 113
Registriert: 16. August 2016, 16:46
Hat sich bedankt: 23 mal
Danke bekommen: 41 mal

Re: Schokoschaben einfrieren

Beitragvon Harry4ANT » 13. November 2017, 22:10

Du kannst sie eigentlich direkt aus der Gefriertruhe in die Arena legen - die tauen dort genauso gut auf bzw. es dauert eh nur wenige Sekunden.

Wenn du aber züchten willst würde ich beide Dosen zur Zucht verwenden um einen stabilen Zuchtansatz zu bekommen und dann nur die Schaben entnehmen, die du tatsächlich verfüttern willst.
Bietet sich dann am Anfang z.B. nur kleine / junge Schaben zu entnehmen und die adulten weiter EierPakete bzw. Ootheken legen zu lassen, bis alles stabil ist.

Wenn die Männchen überhand nehmen (5-10 Stück reichen für eine große Zucht locker aus) würde ich die dann auch verfüttern.
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Eik1205
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1061
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 181 mal
Danke bekommen: 702 mal

Re: Schokoschaben einfrieren

Beitragvon Eik1205 » 14. November 2017, 07:13

Ok, aber wie "töte" ich sie am besten für die Ameisen damit sie nicht so viel zu tun haben (Habe noch kleine kolonien)außer überbrühen?
Eik1205
Einsteiger
 

Beiträge: 7
Registriert: 3. November 2017, 08:15
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Schokoschaben einfrieren

Beitragvon trailandstreet » 14. November 2017, 15:14

Wenn Du sie einfrierst, sterben sie sowieso. Natürlich kannst du sie vorher überbrühen, dabei gerinnt das Eiweiß (so wie beim gekochten Ei) und sie werden, wenn ich nicht irre, sogar haltbarer dadurch.
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3336
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 1005 mal
Danke bekommen: 985 mal

Re: Schokoschaben einfrieren

Beitragvon Serafine » 14. November 2017, 18:59

Ja, dafür können die Ameisen das Futter aber auch nicht mehr einfach abschlürfen, was gerade bei kleineren Kolonien ein echter Nachteil sein kann. Größere Kolonien dürfte das weniger interessieren, die haben ja genug Arbeiterinnen um alles fachgerecht zu zerlegen und nachhause zu transportieren, wo die Larven es zerkauen können.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1153
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 121 mal
Danke bekommen: 574 mal


Zurück zu Futterversorgung, was ist machbar für unsere Ameisenhaltung?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder