Ameisenarten mit intranidaler Begattung

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.

Ameisenarten mit intranidaler Begattung

Beitragvon Ant-Man1990 » 8. Januar, 2018, 02:30

Hallo liebe Ameisenfreunde,

Ich habe gerade das Internet durchforstet um zu sehen,
wie viele Ameisenarten sich im Nest paaren und den
Schwarmflug auslassen. Nach ca einer Stunde habe ich
genau eine Art entdeckt die sich im Nest oder Nestnähe
paart. Ich interessiere mich hauptsächlich für europäische
Ameisen da ich dieses Jahr auf die Jagd gehen möchte.
Doch freue ich mich natürlich auch über Informationen von
exotischen Exemplaren. Ich danke im voraus .
(Mein erster Beitrag, ich hoffe ich habe alle Regeln beachtet :fettgrins: )

lg
ant-man
Ant-Man1990
Einsteiger
 

Beiträge: 19
Registriert: 11. Dezember, 2017, 23:11
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 10 mal

Re: Ameisen die im Nest paaren

Beitragvon Andre88 » 8. Januar, 2018, 03:02

Moin,
meines Wissens gibt es keine europäische Ameisenart die sich nur im Nest paart und keinen Schwarmflug braucht um dealate (begattete) Gynen hervorzubringen.
(Macht ja auch wenig Sinn: Der Schwarmflug dient ja dazu das Erbgut der Kolonien zu vermischen und "frisch" zu halten.
Es gibt aber Arten zB. Myrmica rubra: diese Art schwärmt zwar, die Drohnen ( Männchen ) sind aber so wild, das es oft vorkommt das sie auch die eigenen Gynen direkt am Nest begatten.
So kann man dann seine eigenen Ameisen züchten,ich habe damals 2012 mit einer Gyne angefangen und kann seit 2 jahren Ableger ziehen, wenn du möchtest habe ich auch noch zwei vom letzten Jahr.

MFG Andre

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Andre88 für die Beiträge (total 2):
User3165Ant-Man1990
Benutzeravatar
Andre88
Einsteiger
 

Beiträge: 48
Registriert: 18. April, 2009, 11:28
Wohnort: Wallenhorst
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Ameisen die im Nest paaren

Beitragvon Ant-Man1990 » 8. Januar, 2018, 03:30

Andre88 hat geschrieben:So kann man dann seine eigenen Ameisen züchten, was ich jetzt seit 2 Jahren betreibe, wenn du möchtest habe ich auch noch zwei Ableger vom letzten Jahr.

MFG Andre


Guten Morgen Andre
Ich danke dir für die schnelle Antwort.
Hab ich leider schon vermutet das es keine europäischen Ameisen gibt die sich
im Nest paaren. Aber selbst da spalten sich die Meinungen im Internet (aber dann sind es meistens exotische)
Und ich danke dir für das Angebot das ich gerne annehmen möchte.

Ich schreibe dir eine pn.

lg
Ant-man
Ant-Man1990
Einsteiger
 

Beiträge: 19
Registriert: 11. Dezember, 2017, 23:11
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 10 mal

Re: Ameisen die im Nest paaren

Beitragvon trailandstreet » 8. Januar, 2018, 09:24

Viele der polygynen Arten paaren sich schon in Nestnähe, wie Myrmica zB.
Heimische Arten, die sich direkt im Nest paaren, sind mir jetzt nicht bekannt.
In der Haltung kann es natürlich schon passieren, dass sie sich in der Arena paaren und anschließend integriert werden.
Andersrum ist eine scheinbare Begattung auch kein Garant dafür, dass daraus eine reproduktive Königin hervorgeht.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor trailandstreet für die Beiträge (total 2):
Ant-Man1990User3165
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3202
Registriert: 21. August, 2013, 12:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 977 mal
Danke bekommen: 930 mal

Re: Ameisen die im Nest paaren

Beitragvon Andre88 » 8. Januar, 2018, 10:37

trailandstreet hat geschrieben:Viele der polygynen Arten paaren sich schon in Nestnähe, wie Myrmica zB.
...
In der Haltung kann es natürlich schon passieren, dass sie sich in der Arena paaren und anschließend integriert werden.
Andersrum ist eine scheinbare Begattung auch kein Garant dafür, dass daraus eine reproduktive Königin hervorgeht.


Heyho,
Ist mein langfristiges Ziel möglichst viele Arten erfolgreich nachzuzüchten, bei Myrmica rubra und Pheidole spec. zB. noch ziemlich leicht bei vielen einheimischen Arten der Gattung Camponotus, Formica und Lasius wird das eine Herrausforderung....
Ich träume von einem großem Zimmer, Dachboden oder Lagerhalle in der ich mehrere potente "Mutterkolonien" halten kann inklusive offenen Becken und SF.. der Raum muss dann nur wirklich dicht sein oder eh schon draußen, eine Mietswohnung in der Stadt kommt da nicht in Betracht, aber ich spar eh auf meinen eigenen Baunerhof :rolleyes:

Der Knackpunkt an der ganzen Sache ist jedoch: ich weiß das zB. Lasius fuliginosus sehr weite SF unternimmt, soo weite Flugstrecken kann ich ihnen natürlich nicht anbieten, aber mal abwarten, ich vermute da hat jede Art ihr eigenes Verhalten.

MFG Andre
Benutzeravatar
Andre88
Einsteiger
 

Beiträge: 48
Registriert: 18. April, 2009, 11:28
Wohnort: Wallenhorst
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Ameisen die im Nest paaren

Beitragvon Ant-Man1990 » 8. Januar, 2018, 14:07

Thx trailandstreet :)

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen Andre88 :)
Das mit der Lagerhalle hört sich genial an. Nur in München
nicht wirklich zu bezahlen. (4-6 euro oder mehr pro m²)
Weiß jemand zufällig wie viel Platz ein Camponotus nicobarensis SF benötigt?

lg
Ant-Man
Ant-Man1990
Einsteiger
 

Beiträge: 19
Registriert: 11. Dezember, 2017, 23:11
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 10 mal

Re: Ameisenarten mit intranidaler Begattung

Beitragvon Maddio » 8. Januar, 2018, 17:54

Hi,

der gebräuchliche Fachbegriff hier ist intranidale Begattung. Ich habe die Überschrift mal entsprechend angepasst.

Begriffserklärung:
https://www.ameisenforum.de/intranidal-t38735.html

LG Maddio

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Maddio für die Beiträge (total 3):
Ant-Man1990Unkerichtrailandstreet
Benutzeravatar
Maddio
Moderator
 

Beiträge: 1558
Registriert: 15. März, 2007, 11:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 1
April (1)
Hat sich bedankt: 2837 mal
Danke bekommen: 1498 mal

Re: Ameisenarten mit intranidaler Begattung

Beitragvon Ant-Man1990 » 8. Januar, 2018, 21:37

Maddio hat geschrieben:Hi,

der gebräuchliche Fachbegriff hier ist intranidale Begattung. Ich habe die Überschrift mal entsprechend angepasst.

Begriffserklärung:
https://www.ameisenforum.de/intranidal-t38735.html

LG Maddio



Ich danke dir. Jetzt bekomme ich vielleicht mehr Informationen über das Thema.

lg
Ant-man

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ant-Man1990 für den Beitrag:
Maddio
Ant-Man1990
Einsteiger
 

Beiträge: 19
Registriert: 11. Dezember, 2017, 23:11
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 10 mal


Zurück zu Europäische Ameisenarten & Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder