Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Unterfamilie: Formicinae

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon red_cbr600f » 18. Dezember 2017, 15:15

Safiriel hat geschrieben:Hui, da hab ich jetzt viel gelesen.
Die reiskorngroßen Dinger mit dem Punkt waren keine Eier, sondern Puppen.
Im Winter brauchst Du nicht zu füttern. Gar nicht. Nur Wasser brauchen sie.
Einfach das RG nach dem Keller (ohne irgendwas dran, aber verschlossen) in den Kühlschrank zu legen hätte völlig ausgereicht.
Für Deine Kühlschrankidee: Stell den Kühlschrank doch in den Keller und sage deiner Homematic, dass sie ihn einschalten soll, sobald die Temperatur innen >7°C erreicht. Bei 5°C stellt sie ihn wieder ab, bei Frost (der vermutlich nicht eintreten wird, weil es im Keller nicht so kalt wird und der Kühlschrank isoliert ist) bekommst Du Deine Mail.
Wenn Du das Ganze noch mitschreiben lässt, kannst Du Dir am Ende ausrechnen wie viel Strom Du gespart hast indem Du die Homematic eingesetzt hast statt den Kühlschrank konstant ein wenig laufen zu lassen.

Das Reagenzglas wird als Nest übrigens vermutlich für das komplette nächste Jahr reichen. So etwa 200 Lasius niger sind bei mir endlich ausgezogen, da waren sie in ihrem 3. Sommer.


Die Homematic mit dem Kühlschrank zu kombinieren ist eine Super Idee! Also mal im Ernst. Ein Kühlschrank für 15 Ameisen durchlaufen zu lassen ist echt etwas übertrieben... :D Mal sehen ob ich das zur nächsten Winterruhe mache.

LG

Markus
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 10:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon Safiriel » 18. Dezember 2017, 19:23

Na wenn schon, dann denn schon, oder?
Nächstes Jahr sind es auch mehr als 15 Ameisen. Die meisten haben nach einem Jahr gar eine weitere Kolonie ;)
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2639
Bilder: 6
Registriert: 17. Mai 2014, 14:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 672 mal
Danke bekommen: 1322 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon red_cbr600f » 22. Januar 2018, 07:51

So liebe Leute,
die Winterruhe meiner Kolonie ist wohl beendet. Es sind stetig 2-4 Ameisen in der Area unterwegs. Im RG sind viele Eier und Puppen. Der milde Winter in meinem Keller hat da wohl sein übriges Getan. Die 2 angebotenen Fliegen wurden sofort angenommen. Witziger weise haben die Fliegen in meinem Wohnwagen ihre Winterruhe gehalten. Beim Aufheizen für einen Umbau flog sie dann umher. Der rest ist bekannt :D . Dern nächste Winter wird härter für die Damen. Da ist ja alles für die Auslagerung in die Garage vorbereitet. Ich freue mich auf meine erste Ameisensaison. Auch wenn es nur eine Kolonie Lasius niger ist.

LG

Markus

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor red_cbr600f für die Beiträge (total 2):
NeurotoxinSaskia80
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 10:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon red_cbr600f » 3. Februar 2018, 09:23

Und weiter geht es. Gestern haben die Kleinen das erste male einen Mehlwurm bekommen. Da war was los. Es waren das 1. Mal fast alle Ameisen draußen. Ich hatte den Mehlwurm in 3 Teile geschnitten. Wie ist das Eigentlich? Soll ich den zerschnibbeln? Oder knacken die den auch ganz als Lebendfutter?

LG

Markus
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 10:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon Basti87 » 3. Februar 2018, 10:15

Wenn die Kolonie noch recht klein ist würde ich die Mehlwürmer zerkleinern.
Haste ja schon gut gemacht.
Gruß Basti
Basti87
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 480
Registriert: 9. Januar 2017, 11:26
Auszeichnungen: 1
Februar (1)
Hat sich bedankt: 208 mal
Danke bekommen: 351 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon red_cbr600f » 3. Februar 2018, 11:06

Was heisst klein? wann können die die Mehlwürmer ganz bekommen?

LG

Markus
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 10:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon Basti87 » 3. Februar 2018, 11:26

Ich schätze mal so ab 50 aufwärts dürften sie es mit einen lebenden aufnehmen.
Basti87
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 480
Registriert: 9. Januar 2017, 11:26
Auszeichnungen: 1
Februar (1)
Hat sich bedankt: 208 mal
Danke bekommen: 351 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon red_cbr600f » 12. April 2018, 09:37

So, meine kleinen sitzen untätig im RG. Fütter wird kaum angenommen. Ab und an rennt eine Ameise in der Area rum. Im Rg sind wieder viele Eier. Da es angefangen hat Moos zu bekommen (etwas grün) habe ich ein neues RG mit Watte und Wasser bereit gelegt. Ab und an gehen sie da rein zum Trinken wie es aussieht. Sonnst passiert nichts.....
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 10:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Lasius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder