Haltungsbericht meiner Camponotus singularis

Themen über exotische Ameisenarten.

Haltungsbericht meiner Camponotus singularis

Beitragvon Ratinger » 6. August, 2017, 09:37

Erst einmal Hallo zusammen,
ich habe mein Formicarium ja bereits hier https://www.ameisenforum.de/mein-formikarium-fur-camponotus-singularis-t56708.html vorgestellt.
Jetzt sind die Tiere mit dem Reagenzglas umgezogen und leben sich hoffentlich bald ein.
Momentan ist leider keine Brut vorhanden aber ich hoffe das die Gyne jetzt bald nachlegt.

Die Tiere leben bei ca. 26C° und einer sehr hohen Luftfeuchte, die ich aber nicht gemessen habe.
Gefüttert wird zur Zeit mit frischem Honig, Holunderblütensirup und den Zuckerhaltigen Ausscheidungen die meine Passionsblume aus den Blattachsen bildet (siehe Bild). Die Passionsblumen locken in der Natur Ameisen mit diesem Sirup an damit diese die Pflanze dann vor Schädlingen schützen.
Als Eiweiß gibt es zur Zeit Obstfliegen, kleine gefrorene Krabben aus der Aquaristik haben sie bisher ignoriert.

Ich habe mal zwei Bilder von vorne ins Reagenzglas gemacht die die Art sehr gut zeigen.

Nach allem was ich gelesen habe passiert bei dieser Art ja grundsätzlich sehr wenig, daher werde ich vermutlich nicht so häufig berichten.
Aber ich werde wohl immer mal wieder Bilder hochladen.
Dateianhänge
IMG_9024.JPG
Passionsblume aus der Nähe.
IMG_9025.JPG
Eine Arbeiterin im Vordergrund. obwohl es ja eigentlich noch die Pygmäen sind schon beeindruckend groß und schön
IMG_9033.JPG
Die Königin hält sich im Hintergrund. Ihr Kopf leuchtet aber immer heraus.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ratinger für die Beiträge (total 5):
Saskia80MaddioErneUnkerichSir Joe
Ratinger
Einsteiger
 

Beiträge: 81
Registriert: 10. Oktober, 2005, 18:15
Wohnort: Ratingen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 14 mal

Re: Haltungsbericht meiner Camponotus singularis

Beitragvon Ratinger » 10. September, 2017, 08:11

Kurze Aktualisierung.
Es tut sich nichts. Die Ameisen sitzen im RG und bewegen sich kaum.
Brut gibt es immer noch keine.
Futter wird, glaube ich, hin und wieder genommen.
Ein bisschen Sorgen mache ich mir schon, ich hoffe das die Königin bald Eier legt.

Update: Fressen tun sie auf jeden Fall. Sie gehen an die Zuckerausscheidung der Passionsblume.
Die Fruchtfliegen nehmen sie nicht. Ich denke da sie keine Brut haben benötigen sie kein Eiweißfutter.
Auf dem Foto sieht man eine Arbeiterin beim fressen, danach hat Sie auch die anderen Tiere im RG versorgt weil diese sich nicht vom Fleck bewegen obwohl das Futter schon im RG Eingang drin liegt.
Dateianhänge
Ameise.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ratinger für die Beiträge (total 3):
Saskia80MaddioErne
Ratinger
Einsteiger
 

Beiträge: 81
Registriert: 10. Oktober, 2005, 18:15
Wohnort: Ratingen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 14 mal

Re: Haltungsbericht meiner Camponotus singularis

Beitragvon Ratinger » 5. Oktober, 2017, 19:29

Ich habe die Temperatur leicht erhöht von 22 auf 24 grad mittels einem Heizkabel das ich um das Terrarium gelegt habe und heute haben es die Ameisen gedankt mit ein paar frisch gelegten EIern :baeh: :baeh: :bananadancer: :clap:
Dateianhänge
Eier.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ratinger für den Beitrag:
Maddio
Ratinger
Einsteiger
 

Beiträge: 81
Registriert: 10. Oktober, 2005, 18:15
Wohnort: Ratingen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 14 mal

Re: Haltungsbericht meiner Camponotus singularis

Beitragvon Ratinger » 10. Dezember, 2017, 20:31

Kleines Update.
Die Ameisen sind heute ins Ytongnest gezogen. Die Eier und Larven kann ich zur Zeit nicht erkennen. Puppen habe ich noch immer keine entdeckt. Die Königin ist mit 2 Arbeitern in der obersten Kammer die anderen erkunden noch das Nest.

Bilder folgen

Die Temperatur ist konstant bei 24,2 Grad die Luftfeuchtigkeit ist so hoch das im Nest die Scheibe beschlägt.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ratinger für den Beitrag:
Maddio
Ratinger
Einsteiger
 

Beiträge: 81
Registriert: 10. Oktober, 2005, 18:15
Wohnort: Ratingen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 14 mal

Re: Haltungsbericht meiner Camponotus singularis

Beitragvon Ratinger » 12. Februar, 2018, 10:12

Wie ja auch schon andere Halter berichtet haben. Camponotus singularis ist nicht gerade sehr aktiv. Die Königin sitzt nach wie vor in der obersten Kammer des Ytong Nests mit ein paar Arbeiterinnen. Ich kann keine Brut sehen und es bewegt sich kaum etwas im Nest. Alle paar Tage oder Wochen sieht man Mal eine Arbeiterin in der Arena laufen oder stehen. Futter gebe ich ständig neu, aber ich sehe sie nie aktiv furagieren. Ich halte die Luftfeuchtigkeit hoch und die Temperatur in der Arena ist konstant bei 22 grad jetzt im Winter.
Wenn denn mal eine Arbeiterin draußen herum läuft, ist sie sehr zutraulich. Sie untersuchen alles was man ihnen hin hält und gehen auch auf den Finger ohne hektisch zu werden. Fast schon eine Schmuseameise.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ratinger für die Beiträge (total 3):
Chris QuinnSaskia80Maddio
Ratinger
Einsteiger
 

Beiträge: 81
Registriert: 10. Oktober, 2005, 18:15
Wohnort: Ratingen
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 14 mal


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder