Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Unterfamilie: Formicinae

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon red_cbr600f » 12. April 2018, 13:42

Leichter OT:
Ich habe mir gestern eine Packung Mehlwürmer geholt. Es sind natürlci viel zu viele. Jetzt habe ich gelesen, das sie ihre Flüssigkeit über die Nahrung aufnehmen. Also ein großen Apfelschnitz geschnitten und in die Kiste gepackt. Jetzt habe ich dort einen Riesen Haufen Mehlwürmer, wo ich den Apfel vermute. Da ist mehr Aktion als bei den Ameisen :D
Aber was mache ich mit den zu vielen Mehlwürmern? In die Freiheit entlassen? Dann freuen sich die Vögel?!?

LG

Markus
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 11:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon Basti87 » 12. April 2018, 14:52

Probiere es doch mal mit Fruchtfliegen und selbstgefangenen Fliegen etc.
Werden in der Regel besser angenommen als die Mehlrwürmer.
Gruß Basti
Basti87
Halter
 

Beiträge: 443
Registriert: 9. Januar 2017, 12:26
Auszeichnungen: 1
Februar (1)
Hat sich bedankt: 154 mal
Danke bekommen: 319 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon red_cbr600f » 21. Juni 2018, 14:11

Mal wieder eine Update. Mittlerweilse sinde es ca. 100 Arbeiterinnen. Mit den angepeilten 1000 bis zur 2. Winterruhe wird das nix. Gibt es eine Faustformel wie viele Fliegen/100Ameisen/Tag ich brauche? Ich habe das Gefühl die sind in der Entwicklung etwas zurück. Nicht das das Nahrungsangebot nicht reicht. Ausserdem habe ich von Myants "Jelly - Eigenherstellung für Ameisen u. Schaben" bestellt. Und Zuckerwasser und Honig ist auch stetig da. Das futtern Sie auch.

LG

Markus
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 11:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon red_cbr600f » 3. Juli 2018, 09:48

Es gibt neuigkeiten. Die Ameisen sind aus dem Reagenzglas in einen Blumentopf umgezogen. Das Wasser war auch fast leer. Leider haben sie sich so vor neugierigen Blicken entzpgen. Aber sie werden wissen was sie tun. Nun kann ich nur noch die Arbeiteribnen sehen.... Ausgraben und umsetzen ist wohl nicht die beste Idee?!?

LG

Markus
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 11:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon red_cbr600f » 5. Juli 2018, 12:33

Die Futtersration ist jetzt im oberen kleinen Formicarium. Jetzt müssen die kleinen eben immer laufen um Futter zu bekommen :-)

Aber das sollen sie ja auch. Bewegung ist gesund! :D
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 11:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon red_cbr600f » 9. Juli 2018, 09:09

OT:

Gestern sind bei uns 5-6 Königinnen über den Hof spaziert. Mit denen könnte man jetzt gründen? :rolleyes:

LG

Markus
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 11:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon red_cbr600f » 18. Juli 2018, 15:28

Es hat funktioniert! Nun gibt es eine 2. Farm für meine Tochter.
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 11:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

Re: Neue Ameisenfarm im Schwarzwald

Beitragvon red_cbr600f » 19. Juli 2018, 11:30

Und an dieser Stelle breche ich meine Alleinunterhaltung ab. Es scheint nicht interessant zu sein. Schade. Jetzt probier ich mal aus was ich so meine machen zu können.
red_cbr600f
Einsteiger
 

Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2011, 11:14
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 18 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Lasius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder