"Verkleinerung" eines Nestes

Bauanleitungen, Einrichtungen, Zubehör, Fototechnik, Geräte, Ideen und Hilfe.

"Verkleinerung" eines Nestes

Beitragvon Raffi1204 » 13. April 2018, 18:44

Hallo Leute!
Ich habe mir neulich ein Ameisennest im Internet bestellt, aber wie sich herausstellt ist es etwas zu groß. Da zu viel Platz für die Ameisen ja auch nicht sonderlich gut ist, frage ich mich wie man am besten das Nest um ein paar Kammern verkleinern kann.
Ich persönlich hätte daran gedacht, die Kammern mit Seramis zu befüllen, den die Ameisen dann Stück für Stück abtragen können.
Gibt's bessere Möglichkeiten als diese? :confused:
Danke für die Antworten,

LG Raphael
Benutzeravatar
Raffi1204
Einsteiger
 

Beiträge: 26
Registriert: 18. Dezember 2016, 21:42
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 9 mal

Re: "Verkleinerung" eines Nestes

Beitragvon MDANT » 13. April 2018, 19:39

Hallo Raphael!

Ein paar Infos wären noch hilfreich.
Was für eine Kolonie soll da in das Nest?
Um was für ein Nest handelt es sich?

Ansonsten hätte ich mal aus dem Bauch raus gesagt, die Kammern kann man auch mit einer Sand-Lehm Mischung fürs erste zumachen. Wenn die Ameisen problemlos Seramis transportieren können, geht das aber meiner Meinung nach auch
MDANT
Einsteiger
 

Beiträge: 65
Registriert: 21. Februar 2018, 19:06
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 30 mal

Re: "Verkleinerung" eines Nestes

Beitragvon Raffi1204 » 13. April 2018, 19:56

Ich werde mir höchst wahrscheinlich eine Tetramorium bicarinatum Kolonie zulegen und sie in einem AntsCanada Hybrid Nest v2 hausen lassen (ich habe einen Rabattgutschein bekommen, sonst wäre mir der Preis zu teuer gewesen :) )
Zuletzt geändert von Unkerich am 13. April 2018, 21:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: (Werbe-)Link entfernt
Benutzeravatar
Raffi1204
Einsteiger
 

Beiträge: 26
Registriert: 18. Dezember 2016, 21:42
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 9 mal

Re: "Verkleinerung" eines Nestes

Beitragvon MDANT » 13. April 2018, 20:21

Ok, darf ich fragen, wie du auf die Art gekommen bist?
Hast du davor schon Ameisen gehalten?
Ich kenne mich mit der Art nicht wirklich aus, weiß aber dass sie zu den Schadameise gezählt wird und von einer Haltung dringend abgeraten wird
MDANT
Einsteiger
 

Beiträge: 65
Registriert: 21. Februar 2018, 19:06
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 30 mal

Re: "Verkleinerung" eines Nestes

Beitragvon Raffi1204 » 13. April 2018, 20:27

Ich bin schon seit ca. 3-4 Jahren Ameisenhalter (aber erst seit 1 Jahr im Forum), habe also schon so manche Erfahrung gemacht :)
Allerdings habe ich noch nicht davon gehört, dass man Tetramorium Ameisen nicht halten sollte. Habe Freunde/Bekannte die das Gegenteil sagen und diese Art schon längere Zeit ohne Probleme in einem ähnlichen Setup halten.
Für ausreichend Ausbruchsschutz ist ja auch gesorgt ;)
Benutzeravatar
Raffi1204
Einsteiger
 

Beiträge: 26
Registriert: 18. Dezember 2016, 21:42
Hat sich bedankt: 9 mal
Danke bekommen: 9 mal

Re: "Verkleinerung" eines Nestes

Beitragvon Unkerich » 13. April 2018, 20:55

Hi,
Tetramorium allgemein gehören nicht zu den Schadameisen.
Tetramorium bicarinatum sollte aber schon mit Vorsicht behandelt werden, da sich die Art in den meisten tropischen und subtropischen Gegenden der Erde bereits angesiedelt hat, ist sie definitiv als invasiv zu sehen, auch in Gewächshäusern und ähnlichen Umgebungen können sie sich ansiedeln.
Auf einen sehr guten Ausbruchsschutz muss also auf jeden Fall geachtet werden.

Zum eigentlichen Thema:
Überflüssige Kammern lassen sich wie schon gesagt gut mit Sand, Sand-Lehmmischung o. Ä. ausfüllen.
Allerdings kann es dann natürlich sein, dass, insbesondere bei stehenden Nestern, die Scheiben mit dem Substrat zugebaut werden.


Grüße
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Unkerich für die Beiträge (total 2):
ErneRaffi1204
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 834
Bilder: 10
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 1073 mal
Danke bekommen: 1009 mal


Zurück zu Technik & Basteln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder