Entdeckung aus dem Wald

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.

Entdeckung aus dem Wald

Beitragvon Zitrone22 » 15. April 2018, 20:01

Habe heute eine Risige Kolonie von Holzameisen gefunden die Kolonie war gigantisch mit einer min. 30 Meter langen ameisen straße und vermutlich milionen Tieren bin mir aber nicht sicher welche es ist
Doch hir ein paar Bilder
2018-04-15 19.55.23.jpg
Das Nest

2018-04-15 19.57.53.jpg
Einer der Eingänge

2018-04-15 20.00.18.jpg
Für die Bestimmung
Zitrone22
Einsteiger
 

Beiträge: 195
Registriert: 16. Oktober 2017, 09:58
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 23 mal

Re: Entdeckung aus dem Wald

Beitragvon Ameisenstarter » 15. April 2018, 20:11

Zwar sind die Bilder nicht so gut, doch ist es ziemlich sicher eine Lasius fuliginosus Kolonie. Auf den Bildern kann man es vor allem vom Glanz erkennen und grob von der Form her, außerdem nisten diese in Holz und bilden ziemlich große Kolonien.

Hilfreich für zukünftige Bestimmungsfragen wäre es, wenn du beschreibst, wie die Ameisen aussehen und wie groß sie sind.

Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag:
Maddio
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 895
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 517 mal
Danke bekommen: 836 mal

Re: Entdeckung aus dem Wald

Beitragvon Zitrone22 » 15. April 2018, 21:01

Danke war mir da auch relativ sicher stimmt es das diese Art sozial parasitäre ist? Und kann/ darf man sie halten? Wenn ich mal das Glück habe am richtigem Ort zur richtigen Zeit zu sein
Zitrone22
Einsteiger
 

Beiträge: 195
Registriert: 16. Oktober 2017, 09:58
Hat sich bedankt: 39 mal
Danke bekommen: 23 mal

Re: Entdeckung aus dem Wald

Beitragvon Ameisenstarter » 15. April 2018, 21:14

Und ob diese Art sozialparasitär ist und zwar sogar Hypersozialparasitär. Sie gründet meist bei Lasius umbratus, die selber bei z.B. Lasius niger gründet.

Halten darfst du die, schwieriger wird es aufgrund des Hypersozialparasitismus überhaupt erstmal eine Gründung zu schaffen, da du erst eine gelungene Lasius umbratus Gründung brauchst. Sozialparasitäre Gründungen bringen ein hohes Risiko mit sich.

Liebe Grüße

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 2):
Basti87Maddio
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 895
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 517 mal
Danke bekommen: 836 mal

Re: Entdeckung aus dem Wald

Beitragvon Serafine » 15. April 2018, 21:14

Lasius fuliginosis sind Hyperparasiten die parasitär bei parasitischen Lasius gründen.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1284
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 142 mal
Danke bekommen: 647 mal


Zurück zu Europäische Ameisenarten & Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder