Ameisefarm

Ameisefarm

Beitragvon Baston » 14. Mai 2018, 13:40

Hallo ich würde mich gerne eine Ameisenfarm kaufen die 2-3 Jahre hält und ich wollte fragen, ob die groß genug dafür ist?
https://www.amazon.de/gp/product/B01N9TQKSN/ref=s9_dcacsd_dcoop_bw_c_x_6_w

Die Art ist Messor barbarus.
Baston
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 23. Januar 2018, 17:53
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Ameisen Farm

Beitragvon Ameisenstarter » 14. Mai 2018, 13:59

Du solltest dir vorher überlegen, ob du überhaupt auf längere Zeit eine Kolonie halten kannst. Dazu gehören auch Erweiterungen und je nach Art dann auch häufiger.

Ob sie so lange hält ist von der Art abhängig. Im Angebot steht ja, dass eine Kolonie dabei ist, aber nicht welche Art... Oder hab ich da etwas überlesen?

Die Abmessungen der Arena (der Auslaufbereich) sind soweit ich gelesen habe auch nicht angegeben. Wobei sie mir im Vergleich zum Nestteil für 2-3 Jahre zu klein erscheint.

Aber ohne Art ist das schwierig zu beurteilen.
Weißt du, welche Art dazu ist?

Dieses Angebot hab ich mir auch schon einmal angesehen (oder ein ähnliches dieses Anbieters), letztendlich haben mich aber einige Rezensionen abgeschreckt, bei denen von einer schlechten Verarbeitung etc. die Rede war. Ob das so stimmt kann ich nicht sagen.

Was mir aber ins Auge sticht und nicht gut ist ist die lange Lieferzeit (10-15 Tage). Wenn du diese nimmst und Ameisen dazu sind ist das m.E. zu lang. Versand von Tieren sollte man immer versuchen so kurz wie möglich zu halten. Anthouse ist soweit ich weiß ein spanischer Anbieter, vielleicht findest du zumindest eine Kolonie mit Versand aus Deutschland (oder du kannst sie direkt abholen).

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 982
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 590 mal
Danke bekommen: 948 mal

Re: Ameisen Farm

Beitragvon MDANT » 14. Mai 2018, 14:12

Also ich würde dir von diesem speziellen Set deutlich abraten, das hat mehrer Gründe.

1.) Wie Ameisenstarter schon bemerkte, es fehlt jegliche Angabe was für eine Kolonie hier enthalten ist. Das disqualifiziert diesen Anbieter für mich schon direkt. Es gibt unfassbar viele Arten von Ameisen, die alle anderst gehalten werden müssen. Einer der Besteller schreibt, er hat Messor barbarus bekommen. Messor barbarus ernährt sich hauptsächlich über Körner und Samen. Das ist aber in dem mitgelieferten Nahrungsangebot gar nicht vorhanden. Das passt also vorne und hinten nicht zusammen.

2.) Keinerlei Angaben zur Größe der Arena.

3.) Die Angabe, dass alle Ameisen in dem Reagenzglas (RG) geboren wurden kann so auch nicht stimmen. Zumindest die Königin ist sicher nicht in dem RG geboren.

4.) Es steht dabei, alles ist im Set enthalten, man brauch nicht mehr.
Stimmt so auch nicht, ich kann im Lieferungumfang keine Tränke erkennen und auch der auf den Bildern gezeigte Napf wird nicht aufgeführt

Alles das zusammen sind für mich Punkte, die dieses Set disqualifizieren.

Meine Empfehlung:
Lese dich hier ein wenig ein, was für unterschiedliche Arten es gibt und schau, was dich interessiert. Dann kannst du überlegen, was du ihnen anbieten kannst. Hierbei spielen folgende Fragen eine Rolle:
Wie viel Platz kannst/willst du ihnen zur Verfügung stellen?
Kannst du ihnen eine Winterruhe gewährleisten?
Wie viel Geld kannst/willst du ausgeben?

Wenn dann die passende Arte gefunden ist, kann man sich Gedanken um die Farm machen. Wobei ich den Begriff "Ameisenfarm" auch für gefährlich halte. Genauer gesagt brauchst du eine Arena, das ist der Bereich, in dem die Ameisen quasi herumlaufen können und einen Nest Bereich.
Hier gibt es viele Möglichkeit. Wenn du nicht so viel Geld zur Verfügung hast, lässt sich auch hier einiges günstig selber bauen.

Sowohl bei der Suche nach der Art sowie dem richtigen Formicarium (Die Kombi aus Arena und Nest) helfen wir dir hier gerne. Auch bei allen Fragen die sich dir stellen.
Benutzeravatar
MDANT
Halter
 

Beiträge: 211
Registriert: 21. Februar 2018, 19:06
Wohnort: Baden-Württemberg
Hat sich bedankt: 43 mal
Danke bekommen: 90 mal

Re: Ameisen Farm

Beitragvon trailandstreet » 14. Mai 2018, 14:28

Diese Sets sehen zwar auf den ersten Blick ganz gut aus, erweisen sich aber auf Dauer meist als unpraktikabel.
Wenn Du was möchtest, was länger hält, dann sieh Dir lieber mal ein paar Haltungsberichte an, such Dir eine Art aus, die Dir gefällt und bau ggf etwas selbst.
Die Dinger werden meist mit einer Messor-Art angeboten und dafür sind sie nicht ganz so der Hit.
Messor barabarus zB gibt es ziemlich günstig und ein kleines Aquarium kostet weniger als das hier. Es hält aber auch länger.
Gerade Nester für Messor kann man weitaus bessere aus Ytong herstellen.
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3557
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 1034 mal
Danke bekommen: 1107 mal

Re: Ameisen Farm

Beitragvon ReliAnt » 14. Mai 2018, 15:44

Hallo Baston,

ich habe ein paar Fragen an Dich:
1.) Ist es Deine erste Kolonie, oder hast Du bereits Erfahrungen?
Annehmen würde ich, dass es Deine erste ist. In diesem Fall: Schön, dass Du mit der Haltung beginnen möchtest - ist ein tolles Hobby wie ich finde.

2.) Hast du Dir die Messor barbarus bewusst ausgesucht?
(Dieser Händler versendet sie gerne als Zugabe da sie in Spanien beheimatet ist.)
Wenn das nicht der Fall ist, kann ich dir auch zu einer einheimischen Art raten, die kannst Du ggf. auch einfach in der Natur aussetzen wenn Dir das Volk zu groß wird oder Du irgendwann weniger Freude am Hobby haben solltest.

In den Beiträgen weiter oben wurde eigentlich schon alles geschrieben, jedoch möchte ich gerne noch zwei Aspekte ergänzen.

Als erstes: Du schreibst, dass das Equipment 2-3 Jahre halten soll.
Gehe davon aus, dass ein typisches Starterset in 2-3 Jahren mindestens erweitert werden muss.
Eher noch wirst Du sowohl Arena als auch Nest vergrößern wollen, wenn Du den Tieren den Platz geben möchtest, den Sie brauchen. Bei Messor barbarus kannst Du bei guter Pflege mit >1000 Tieren rechnen in dieser Zeit

Als zweites noch der Tip: Für Messor spec. werden hier und da auch besondere Startersets anbieten, die dem granivoren (=körnersammelnden) Verhalten dieser Art speziell dienen sollen.
Kann man (teuer) kaufen, muss man aber in meinen Augen nicht.
Schaue Dir Videos auf YouTube an und wie bereits vorgeschlagen die Haltungsberichte hier.
Dann kannst Du einen Einstieg in die Haltung mit wenigen Euro‘s starten.

Viele Grüße
Benutzeravatar
ReliAnt
Einsteiger
 

Beiträge: 178
Registriert: 4. April 2018, 21:01
Wohnort: Mannheim/Ludwigshafen
Auszeichnungen: 1
Mai (1)
Hat sich bedankt: 112 mal
Danke bekommen: 153 mal

Re: Ameisen Farm

Beitragvon Serafine » 14. Mai 2018, 16:12

Baston hat geschrieben:Hallo ich würde mich gerne eine Ameisen Farm kaufen die 2-3 Jahre hält und ich wollte Fragen ob die Groß genug dafür ist?
https://www.amazon.de/gp/product/B01N9TQKSN/ref=s9_dcacsd_dcoop_bw_c_x_6_w

Die Ameisen Art ist Messor barbarus

Für Messor barbarus? Niemals.
Deren finale Volksgröße rangiert bei 12000-15000 Arbeiterinnen, allein im ersten Jahr können das schon über 1000 Ameisen werden. Schau dir mal die Haltungsberichte von Erne an, da bekommst du einen guten Einblick wie groß Messorkolonien werden.

Die einzigen Ameisen die man einigermaßen dauerhaft in so einer Anlage halten könnte sind Temnothorax (/Leptothorax).


Wenn du damit leben könntest von Anfang an eine kleine Zusatzarena (Plastikbox für 5-8€ aus dem Schnäppchenladen reicht, 500 Gramm Sand-Lehm-Mischung für 2-3€ als Bodengrund) mit etwas Schlauch (2-3€ im Baumarkt) mit rein zu nehmen und jedes Jahr ein wenig anzubauen (also eine Arena mehr, als Zusatznester könnte man RGs in der Hauptarena nehmen, das plus die vertikale Grabfläche sollte schon einigermaßen Platz bieten) wären Formica fusca eine Option, die haben eine Koloniegröße von 500-2000 Arbeiterinnen. Sind halt sehr lauffreudige Ameisen und praktischerweise auch tagaktiv (Messor barbarus sind eher nachtaktiv).

Ameisenstarter hat geschrieben:Die Abmessungen der Arena (der Auslaufbereich) sind soweit ich gelesen habe auch nicht angegeben. Wobei sie mir im Vergleich zum Nestteil für 2-3 Jahre zu klein erscheint.

Die Abmessungen sind angegeben - 25x20x1,5cm. Das reicht bei Messor barbarus nicht mal fürs erste Jahr.

Ameisenstarter hat geschrieben:Was mir aber ins Auge sticht und nicht gut ist ist die lange Lieferzeit (10-15 Tage). Wenn du diese nimmst und Ameisen dazu sind ist das m.E. zu lang. Versand von Tieren sollte man immer versuchen so kurz wie möglich zu halten. Anthouse ist soweit ich weiß ein spanischer Anbieter, vielleicht findest du zumindest eine Kolonie mit Versand aus Deutschland (oder du kannst sie direkt abholen).

Eine Lieferzeit von 10-15 Tagen bedeutet nicht, dass das Paket 10-15 Tage in der Post unterwegs ist. Allein die Kommissionierung (also das zusammenstellen (ggf. herstellen), verpacken und aufgeben der Artikel) dauert bei manchen Shops bis zu einer Woche.
Zu den Produkten von Anthouse kann ich nichts sagen, was Ameisen angeht hat der Shop aber einen ziemlich guten Ruf. In der Regel schicken die zwei Kolonien (falls eine den Transport nicht überlebt), die normalerweise auch beide lebend ankommen. Meine Camponotus barbaricus waren so eine "Ersatzkolonie" (Königin mit 5 Arbeiterinnen) - ironischerweise waren sie von Spanien nach Deutschland weniger lang unterwegs als (nach einer Woche Unterbrechung zum erhohlen und aufpäppeln) mit der deutschen Post einmal quer durch Deutschland (6 Tage!). Nur eine einzelne Arbeiterin hat den Transport nicht überstanden, der Rest war wohlauf und die Königin hat zwei Tage nach Ankunft (als ich sie gerade in die Winterruhe stecken wollte) ein schönes Päckchen Eier gelegt. Das war vor knapp 20 Monaten, mittlerweile sind es 3000 Ameisen, Tendenz steigend.
Klar kann man auch in Deutschland bestellen, da sind die Transportwege auch kürzer, wirklich schlimm ist so eine Reise aus Spanien für die meisten Ameisen aber nicht.
Wobei Anthouse sowieso keine Ameisen führt, die sich dauerhaft auf engem Raum halten lassen.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1342
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 151 mal
Danke bekommen: 686 mal

Re: Ameisefarm

Beitragvon Ameisenstarter » 14. Mai 2018, 16:24

Serafine hat geschrieben:Ameisenstarter hat geschrieben:
Die Abmessungen der Arena (der Auslaufbereich) sind soweit ich gelesen habe auch nicht angegeben. Wobei sie mir im Vergleich zum Nestteil für 2-3 Jahre zu klein erscheint.

Die Abmessungen sind angegeben - 25x20x1,5cm. Das reicht bei Messor barbarus nicht mal fürs erste Jahr.

Sind die Abmessungen nicht für den Nestbereich? Aber ja das würde für Messor barbarus auf längere Zeit nicht reichen.

LG
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 982
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 590 mal
Danke bekommen: 948 mal

Re: Ameisefarm

Beitragvon Serafine » 14. Mai 2018, 16:29

Möglich. Die restlichen Abmessungen findet man vielleicht auf der HP von Anthouse.

Edit: Nope, auch nicht.
Aber wie gesagt für alles außer Temnothorax ist das sowieso zu klein und Temnos brauchen keine Farm, denen reicht ein einfaches Becken (die Nisten ja nicht im Boden, sondern in kleinen Holzstücken, Walnüssen, Eicheln, etc.).
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1342
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 151 mal
Danke bekommen: 686 mal


Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder