Heizmatte wärmt nicht richtig

Bauanleitungen, Einrichtungen, Zubehör, Fototechnik, Geräte, Ideen und Hilfe.

Heizmatte wärmt nicht richtig

Beitragvon Antman03 » 14. Mai 2018, 18:04

Hi,
demnächst will ich eine C. nicobarensis Kolonie halten. Da diese erhöhte Temperaturanforderungen haben(26 Grad) würde ich eine 7 Watt Heizmatte benutzen. Ich habe eine kleine Ikea Box, worin eine sehr dünne Wandschicht ist. Nun habe ich es schon einmal getestet und die Heizmatte voll aufgedreht, doch es wurden über dem Sand(im RG) nur 22°. Bei meiner Heizmatte kann man einstellen, welche Temperatur sein soll und 32 Grad ist das Maximum.

Ich habe schon oft gesehen, dass zum Beispiel Youtuber diese Heizmatte verwenden und es super klappt (auch das gleiche Setup). Natürlich weiß ich, dass viel Wärme verloren geht, da die Temperaturen ja durch das Plastik und den Sands müssen.
Doch irgendwie verwundert mich das alles? Muss ich mir eine bessere Heizmatte holen, mit mehr watt?
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Lg
Dateianhänge
image.jpg
Antman03
Einsteiger
 

Beiträge: 71
Registriert: 30. April 2018, 21:34
Hat sich bedankt: 18 mal
Danke bekommen: 24 mal

Re: Heizmatte wärmt nicht richtig

Beitragvon Kalinova » 14. Mai 2018, 18:27

Auf dem Bild zeigt das Thermometer allerdings 26°C an, was reichen sollte.
Wielang war die Heizmatte denn angeschaltet?
Ich habe ehrlich gesagt bedenken ob dies ein geeignetes Messinstrument ist, da die Temperatur weiter oben genommen wird und nicht direkt auf dem Bodengrund.

Gruß Kalinova
Meine erste Ameise: Lasius niger -> weisellos abgegeben für Chthonolasius Gründungsversuch
Aktuelles Volk: Camponotus cosmicus

Links: Wissensteil, Regeln

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Kalinova für den Beitrag:
Maddio
Benutzeravatar
Kalinova
Moderator
 

Beiträge: 1537
Bilder: 1
Registriert: 18. Juli 2015, 12:42
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 1435 mal
Danke bekommen: 1970 mal

Re: Heizmatte wärmt nicht richtig

Beitragvon Maddio » 14. Mai 2018, 18:37

Ich finde die ganze Anordnung ziemlich fragwürdig.

Die Heizdecke hat vollständig unter dem Becken zu liegen, wenn du den maximalen Effekt willst. Dabei muss aber unbedingt etwas Stauraum bleiben (was momentan nicht gegeben ist), damit es nicht zu einem gefährlichen Hitzestau kommt. Das Becken einfach auf die Matte zu stellen, das ist ein absolutes No-Go!

Dann könntest du darüber nachdenken, ob du die Heizdecke nicht seitlich ans Becken klebst, dann hast du auch kein Problem mit dem Hitzestau.

Als letzten Punkt: Exoten wie C. nicobarensis sollte man niemals ohne geeigneten Deckel halten, damit die Ausbruchssicherheit so weit wie möglich garantiert ist. Ein Deckel würde auch helfen, die Temperatur stabil zu halten. Das Becken verfügt auch nicht über Anschlussbohrungen, so dass eine Erweiterung der Anlage nicht ohne weiteres möglich ist.

Das als ein paar Denkanstöße. Ich finde es klasse, dass du dir vorher Gedanken machst, bevor die Tiere einziehen. Ich kann dir nur nahelegen, das Setup in dieser Form nochmal zu überdenken, womit du dir auf lange Sicht viel Ärger ersparen könntest.

LG Maddio

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Maddio für den Beitrag:
Kalinova
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1917
Registriert: 15. März 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 1
April (1)
Hat sich bedankt: 3616 mal
Danke bekommen: 1998 mal

Re: Heizmatte wärmt nicht richtig

Beitragvon Antman03 » 14. Mai 2018, 18:59

Danke erstmal ihr zwei. Ich hatte gerade den größten Lachflash meines lebens :baeh:
@kalinova ich hatte das Termometer zu erst auf der Heizmatte liegen, um nochmal die maximale Temperatur herauszufinden... Dann ist es ein bisschen abgekühlt und ich habe das Termometer schnell in die Box gelegt(mein Fehler XD). Vielleicht sollte ich mir aber trotzdem mal ein neues besorgen( ich denke, dass unten der kleine „Tropfen“ die Temperatur misst?).

@maddio Ich halte Ameisen schon sehr sehr lange und kenne mich auch gut mit exotischen Arten aus(die bis jetzt noch nicht so hohe Temperatur Anforderungen hatten...). Am oberen Rand ist eine Paraffinöl Schicht. Diese hält die Ameisen ab raus zu klettern, aber gut dass es dir aufgefallen ist. Diese Art mag es Trocken und wenn ich einen Deckel verwenden würde, würde sich die Luftfeuchtigkeit halten(wäre höher...). Außerdem legt man NIEMALS die Heizmatte unter das ganze Becken, da die Tiere auch noch Rückzugsraum brauchen, wenn es z.B. unter der Matte zu heiß wird. Unter der Box sind 0,5 cm Platz, was eig reichen sollte...
Wie viel Platz muss den deiner Meinung nach vorhanden sein?

Die Idee, die Heizmatte an die Seite zu kleben finde ich prinzipiell gut, doch würde nicht dann genau dieser gefährliche Hitzestau entstehen?

Lg
Antman03
Einsteiger
 

Beiträge: 71
Registriert: 30. April 2018, 21:34
Hat sich bedankt: 18 mal
Danke bekommen: 24 mal

Re: Heizmatte wärmt nicht richtig

Beitragvon Maddio » 14. Mai 2018, 19:12

Ja, schon klar, dass da ein Ausbruchsschutz dran ist. Ich bin jetzt nicht davon ausgegangen, dass du die Ameisen einfach aus dem Becken klettern lässt ;)

100% Sicherheit bietet trotzdem nur ein fest sitzender Deckel (sofern man nicht vergisst diesen aufzulegen...). Und das ist bei exotischen Ameisen noch mehr angebracht als bei einheimischen Arten. Die Kombination aus Ausbruchschutz und Deckel ist bei exotischen Arten unbedingt angezeigt!

Auch mit einem Deckel lässt sich eine niedrige Luftfeuchtigkeit im Becken realisieren. Denn z.B. ein großflächig mit Gaze bespannter Deckel ist total luftdurchlässig.

Antman03 hat geschrieben:Außerdem legt man NIEMALS die Heizmatte unter das ganze Becken, da die Tiere auch noch Rückzugsraum brauchen, wenn es z.B. unter der Matte zu heiß wird.


Das sie einen Rückzugsraum brauchen ist richtig. Aber wenn man die Matte entsprechend mit einer Zeitschaltuhr steuert, wird es nicht zu heiß. Diesen Vorschlag habe ich gemacht, weil dir die Leistung der Matte nicht ausreicht, was kein Wunder ist wenn du nur die halbe Matte nutzt. Besser aber immer noch, bring die Matte an der Seite an.

Antman03 hat geschrieben:Unter der Box sind 0,5 cm Platz, was eig reichen sollte...
Wie viel Platz muss den deiner Meinung nach vorhanden sein?


Die Box schwebt ja nicht über der Matte, oder^^ und um diese Auflagepunkte geht es mir. Zumindest auf dem Foto steht die Box direkt auf der Matte (unten links im Bild).

Antman03 hat geschrieben:Die Idee, die Heizmatte an die Seite zu kleben finde ich prinzipiell gut, doch würde nicht dann genau dieser gefährliche Hitzestau entstehen?


Der Hitzestau entsteht nicht zwischen Heizdecke und Becken, sondern zwischen der Aufstellfläche und dem Becken. Ist die Heizmatte seitlich angebracht, kann die Wärme in den Raum neben dem Becken ausweichen.

Steht aber auch in jeder Betriebsanleitung, sollte man vielleicht mal lesen bevor man die Bude abfackelt :p

LG Maddio

EDIT: Was ist denn, wenn du die Matte quer unter die Box legst? Dann liegt die Box doch nirgendwo auf, oder? Und es würde nicht das ganze Becken erwärmt, so dass sie sich zurückziehen können.
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1917
Registriert: 15. März 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 1
April (1)
Hat sich bedankt: 3616 mal
Danke bekommen: 1998 mal

Re: Heizmatte wärmt nicht richtig

Beitragvon Harry4ANT » 14. Mai 2018, 19:25

So wie er jetzt die Matte angebracht hat auf dem Bild, wird ein Großteil der Wärme direkt an die Luft abgegeben - es wird zu keinem Hitzestau kommen zwischen den Kontaktflächen.
Das wäre dann der Fall, wenn die Matte komplett unter der Box liegen würde.
Dazu kommt, das dieses Modell wohl über eine Regelung verfügt, die dann auch benutzt werden sollte. Die Dinger sind sonst eh zu warm für unsere Kleinen.

Aber dein Thermometer ist, wenn ich das richtig sehe, falsch für so eine Messung.
Das Teil misst doch oben die Luftttemperatur im Bereich der Blechabdeckung und nicht unten die Bodenfläche oder ? Du kannst davon ausgehen, dass unten der Kies deutlich wärmer ist als deine angezeigte Temperatur. Und diese Temperatur ist entscheidend, nicht die Luft darüber.


Du kannst höchsten mal das Thermometer flach & umgedreht reinlegen und etwas in den Kies einsenken und dann eine Weile warten (die Heizmatte sollte vorher schon mind 1-2 Stunden drunter liegen) und dann schnell das Messergebnis ablesen - dann hast du eher einen richtigen Wert.
Empfehlen würde ich dir aber so ein Terrarien-Thermometer mit Fühlerkabel.

Und später mit dieser einstellbaren Heizmatte punktuell das Nest erwärmen, ca. 30 Grad am HotSpot - mehr brauchst du nicht. Arena reicht Raumtemperatur für C. nicobarensis, außer du hast es recht kalt im Raum z.B. im Winter unbeheizt oder so etwas.

Und aufpassen wenn du so das RG beheizen willst - so können sie nicht ausweichen wenn es zu heiß sein sollte.
Lieber anders anordnen oder Alternativen anbieten.
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für die Beiträge (total 2):
OdinsRabeMaddio
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1083
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 186 mal
Danke bekommen: 718 mal

Re: Heizmatte wärmt nicht richtig

Beitragvon ReliAnt » 14. Mai 2018, 19:26

Hallo Antman03,

als allererstes mal: Klasse dass Du auch Camponotus nicobarensis halten wirst.
Dann können wir uns austauschen zu unseren Erfahrungen und das Forumwissen zu dieser Art erweitern.
In der Artenbeschreibung sind noch Lücken, die ich gerne helfen würde zu füllen, wenn meine Kolonie größer ist :o

Werde regelmäßig auf Deinen HB schauen - einen Abonenten hast Du also schonmal.

Zur Sache: Die Heizmatten haben eine vergleichsweise geringe Leistung und es liegt in der Natur der Sache, dass Wärmestrahlung an Oberflächen absorbiert, also quasi fühlbar/wirksam wird.
Und da kommt Deine Fensterbank ins Spiel.
Einfach gesagt: Die von dieser aufnehmbare Wärmemenge ist beträchtlich und der größte Teil der Strahlungs- und Stauwärme unter der Box wird in die Fensterbank abgeleitet werden.

Legst Du Styropor unter und lässt oben ein Luftpuffer zur Box, wirst Du die Energiemenge, die in die Box geht deutlich erhöhen können.

Viele Grüße

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor ReliAnt für den Beitrag:
Maddio
Benutzeravatar
ReliAnt
Einsteiger
 

Beiträge: 181
Registriert: 4. April 2018, 21:01
Auszeichnungen: 1
Mai (1)
Hat sich bedankt: 113 mal
Danke bekommen: 154 mal

Re: Heizmatte wärmt nicht richtig

Beitragvon Antman03 » 14. Mai 2018, 19:56

@maddio Danke, dass du mir so viel Verbesserungs Vorschläge bietest. Die Ikea Boxen haben an jeder unteren Ecke noppel(sieht man aufm Foto nicht so gut)...->0,5 cm :p
Das mit den Deckel kann ich auch mal versuchen, kein Problem und die Matte quer darunter auch.

Ich glaube das Termometer eignet sich generell nicht für die Ameisenhaltumg. Ich werde deinen Tipp befolgen und mir ein neues kaufen ;) (eig war der Punkt mit dem Metall am Boden, aber egal)
Ich werde gleich die Temperaturen mit quer reingelegtem Termometer testen und euch berichten.
Das RG was jetzt schon drinne liegt, wäre das zweit Nest(die Ameisen kommen erst morgen...). Dann hätten die auch Rückzugsmöglichkeiten.

@ReliAnt Abonenten kann man immer gebrauchen;)
Die Idee mit der Fensterbank ist sehr gut. Da ich leider kein Styropor bei mir habe, verwende ich jetzt einfach mal Alufolie.
Lg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Antman03 für den Beitrag:
Maddio
Antman03
Einsteiger
 

Beiträge: 71
Registriert: 30. April 2018, 21:34
Hat sich bedankt: 18 mal
Danke bekommen: 24 mal

Nächste

Zurück zu Technik & Basteln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder